Veröffentlicht inBeauty

Darum solltest du vor dem Schlafengehen keine Bodylotion nutzen

Wann cremst du dich mit Bodylotion ein? Hier erfährst du, warum du dich nach dem Duschen oder vor dem Schlafengehen nicht eincremen solltest.

Sollte man sich vor dem Schlafengehen den Körper mit Bodylotion eincremen? Foto: bymuratdeniz via Getty

Viele von uns haben eine strenge Hautpflege-Routine, die wir täglich einhalten. Bei unserem Körper ist das wahrscheinlich anders. Hier wird der Körper häufig nach dem Duschen, oder vor dem Schlafengehen mit Bodylotion eingecremt. Warum dies nicht ideal ist, erfährst du hier.

Deswegen solltest du vor dem Schlafengehen keine Bodylotion nutzen

Generell gilt es, nach dem Auftragen der Bodylotion ein paar Minuten zu warten, bis diese komplett eingezogen ist. Du solltest der Lotion Zeit geben, einzuziehen, um die feuchtigkeitsspendende Versiegelung der oberen Hautschichten nicht zu stören.

Gerade im Winter benutzen die meisten von uns reichhaltigere Cremes. Diese brauchen dank ihres hohen Fettgehaltes ein wenig länger, um einzuziehen. Aus diesem Grund sollte man sich nicht direkt vor dem Schlafengehen mit Bodylotion eincremen. Das könnte dazu führen, dass die Creme während des Schlafes auf die Decke abgerubbelt wird.

Bodylotion nach dem Duschen: Gut oder schlecht?

Generell ist es wichtig, seine Haut nach dem Duschen mit Feuchtigkeit zu versorgen. Dennoch kommt es hier darauf an, womit du dich eincremst. Laut der Jolie sollte man sich aber nach einer Dusche nicht mit Bodylotion eincremen. Warum? Die Lotion riecht meistens sehr gut, was bedeutet, dass das Produkt Parfüm enthält. Zudem zieht die Creme auch schnell ein. Genau das ist auch ein weiteres Problem, was nicht sonderlich pflegend für unsere Haut sein kann.

Die Textur von Bodylotions ist nämlich so konzipiert, dass sie stark verdünnt ist und somit schnell einziehen kann. Das kann zwar ziemlich praktisch sein, ist aber laut der Jolie nicht sonderlich vorteilhaft für die Haut. Am besten ist es hier also, zu einer Creme oder einem Öl zu greifen und ein bisschen länger zu warten, bis diese eingezogen sind.

Mehr zum Thema „Beauty“?
Ceramide: So bereitest du deine Haut für den Herbst vor
In diesem Alter hättest du mit Anti-Aging-Pflege anfangen sollen
11 Schritte solltest du bei der Gesichtspflege-Routine einhalten

Darauf solltest du zusätzlich noch achten …

Wie oben schon erwähnt, sollte man sich nach dem Duschen nicht mit Bodylotion eincremen. Die Gründe hierfür sind allerdings nicht nur, dass diese schnell einzieht, sondern auch, dass sie die Haut trockener machen können.

So erklärt das Portal Healthline, dass, wenn man seine Haut regelmäßig mit Feuchtigkeit versorgt, aber dennoch anhaltende Trockenheit feststellt, man auf die Inhaltsstoffe achten sollte. Manche Lotions enthalten demnach potenziell austrocknende Inhaltsstoffe, wie beispielsweise Isopropylalkohol oder Sulfate. Um bessere Ergebnisse zu erzielen, sollte man also auf Produkte zurückgreifen, die Inhaltsstoffe, wie Glycerin, Hyaluronsäure oder Ceramide enthalten.