Veröffentlicht inFood & Drinks

Weihnachten in Russland: Einblick in die russische Weihnachtsküche

An Weihnachten dreht sich in Russland alles ums Essen. Tauche ein in die köstliche Welt der russischen Weihnachtsküche! Traditionelle Gerichte und moderne Einflüsse.

© Надія Коваль - stock.adobe.com

Gesund und nachhaltig: Darum solltest du öfter Fisch essen

Auch wenn er zu Weihnachten auf vielen Tischen steht: bei Fisch haben viele Bedenken, was Nachhaltigkeit und Schadstoffinhalte betrifft. Zu Unrecht.

Du bist neugierig darauf, was die Menschen zu Weihnachten in Russland essen? Du bist am richtigen Ort! In diesem Artikel tauchen wir tief in die köstliche Welt der russischen Weihnachtsküche ein. Von traditionellen Gerichten, die von Generation zu Generation weitergegeben werden, bis hin zu modernen Einflüssen, die die Weihnachtstafel bereichern – wir decken alles ab. Also, mach dich bereit für eine kulinarische Reise, die deinen Gaumen erfreuen und dein Wissen über die russische Kultur erweitern wird.

Traditionelle russische Weihnachtsfeierlichkeiten

Die russischen Weihnachtstraditionen unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht von den westlichen. Während im Westen der Fokus auf dem 24. Dezember liegt, feiern die Russen Weihnachten am 7. Januar, gemäß dem julianischen Kalender. Die Feierlichkeiten beginnen jedoch schon am 6. Januar mit der „Heiligen Nacht“.

Essen spielt eine zentrale Rolle in den russischen Weihnachtsfeierlichkeiten. Es ist üblich, dass die Familien zusammenkommen und ein Festmahl zubereiten, das aus zwölf verschiedenen Gerichten besteht, die die zwölf Apostel symbolisieren.

Die russische Weihnachtstafel: Ein Überblick

Die Anzahl der Gerichte auf der russischen Weihnachtstafel hat eine besondere Bedeutung. Traditionell werden zwölf verschiedene Gerichte zubereitet, die die zwölf Apostel symbolisieren. Jedes Gericht hat seine eigene Bedeutung und Symbolik.

Die Zutaten und Speisen auf der russischen Weihnachtstafel sind nicht zufällig gewählt. Sie haben eine tiefe symbolische Bedeutung, die oft mit der christlichen Religion und den russischen Traditionen verbunden ist.

Die russische Weihnachtstafel ist nicht nur ein Ort des Essens, sondern auch der Dekoration. Traditionell wird der Tisch mit Stroh bedeckt, um die Geburt Christi in einem Stall zu symbolisieren. Darüber hinaus wird oft eine Kerze in die Mitte des Tisches gestellt, die das Licht Christi repräsentiert.

Russische Weihnachtsvorspeisen

Eines der traditionellen russischen Weihnachtsgerichte ist der „Hering im Pelzmantel“. Dieser Salat besteht aus Schichten von Hering, Kartoffeln, Karotten, Rote Beete und Mayonnaise.

Ein weiterer beliebter Salat auf der russischen Weihnachtstafel ist der „Russische Olivensalat“. Dieser Salat besteht somit aus Oliven, Kartoffeln, Karotten, Erbsen und Mayonnaise.

Rote Bete Suppe (Borschtsch): Die Rote Bete Suppe, auch bekannt als Borschtsch, ist eine weitere traditionelle russische Weihnachtsspeise. Sie wird oft als Vorspeise serviert und besteht aus Rote Beete, Kohl, Kartoffeln und Fleisch.

Fischsuppe (Ucha): Die Fischsuppe, auch bekannt als Ucha, ist ebenfalls eine weitere beliebte Vorspeise auf der russischen Weihnachtstafel. Sie wird aus verschiedenen Arten von Fisch, Kartoffeln und Gemüse zubereitet.

Hauptgerichte der russischen Weihnachtsküche

Gebackener Karpfen: Eines der traditionellen Hauptgerichte auf der russischen Weihnachtstafel ist der gebackene Karpfen. Dieses Gericht wird oft mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern zubereitet und ist für seinen reichen Geschmack bekannt.

Lachs in Blätterteig: Ebenfalls ein beliebtes Fischgericht auf der russischen Weihnachtstafel ist der Lachs in Blätterteig. Dieses Gericht wird oft mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern zubereitet und ist für seinen feinen Geschmack bekannt.

Gefüllte Ente oder Gans: Ein traditionelles Fleischgericht auf der russischen Weihnachtstafel ist außerdem die gefüllte Ente oder Gans. Dieses Gericht wird oft mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern zubereitet und ist für seinen reichen Geschmack bekannt.

Pelmeni (gefüllte Teigtaschen): Ein weiteres beliebtes Fleischgericht auf der russischen Weihnachtstafel sind zudem die Pelmeni. Diese gefüllten Teigtaschen werden oft mit Fleisch und verschiedenen Gewürzen zubereitet und sind für ihren köstlichen Geschmack bekannt.

Traditionelle russische Weihnachtsdesserts

Prianiki (Honigkuchen): Eines der traditionellen russischen Weihnachtsdesserts sind die Prianiki. Diese Honigkuchen werden oft mit verschiedenen Gewürzen und Nüssen zubereitet und sind für ihren süßen Geschmack bekannt.

Kutja (süßer Weizengrützebrei): Ein weiteres traditionelles russisches Weihnachtsdessert ist die Kutja. Dieser süße Weizengrützebrei wird oft mit Honig, Nüssen und Trockenfrüchten zubereitet und ist für seinen süßen Geschmack bekannt.

Vatrushka (Quarkkuchen): Ein weiteres beliebtes russisches Weihnachtsdessert ist der Vatrushka. Dieser Quarkkuchen wird oft mit verschiedenen Früchten und Beeren zubereitet und ist für seinen süßen Geschmack bekannt.

Getränke zur russischen Weihnachtszeit

Sbiten (Honiggetränk): Eines der traditionellen russischen Weihnachtsgetränke ist der Sbiten. Dieses heiße Honiggetränk wird oft mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern zubereitet und ist für seinen süßen Geschmack bekannt.

Tee aus dem Samowar: Ein weiteres traditionelles russisches Weihnachtsgetränk ist außerdem der Tee aus dem Samowar. Dieser Tee wird oft mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern zubereitet und ist für seinen reichen Geschmack bekannt.

Wodka: Keine russische Weihnachtsfeier wäre komplett ohne Wodka. Dieses alkoholische Getränk wird oft in kleinen Gläsern serviert und ist für seinen starken Geschmack bekannt.

Medowucha (Honigwein): Ein weiteres traditionelles russisches Weihnachtsgetränk ist der Medowucha. Dieser Honigwein wird oft mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern zubereitet und ist für seinen süßen Geschmack bekannt.

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.