Veröffentlicht inFood & Drinks

Vegetarisches Weihnachtsessen: So kochst du ein 3-Gänge-Menü ohne Fleisch

Du willst ein vegetarisches Weihnachtsessen kochen, aber weißt noch nicht, was? Hier ist ein Vorschlag für ein fleischloses 3-Gänge-Menü.

© Seventyfour - stock.adobe.com

Nachhaltige Ernährungsformen: Rettet Veganismus die Umwelt?

Der Veganismus wird seit Jahren als die nachhaltigste Ernährungsformwahrgenommen. Eine neue Studie aus den USA stellt diese Ansicht jetztallerdings auf den Kopf.

Ob Schweinebraten, Kartoffelsalat mit Würstchen oder Weihnachtskarpfen: Klassische Weihnachtsgerichte enthalten häufig tierische Produkte. Dabei ist ein vegetarisches Weihnachtsessen kein Hexenwerk! Egal, ob du dich selbst vegetarisch ernährst, oder deine Gäste auf Fleisch verzichten: In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du ein fleischloses 3-Gänge-Menü kochst, das festlich und köstlich ist.

Vegetarisches Weihnachtsessen: Vorschlag für ein 3-Gänge-Menü

Du willst deine Liebsten mit einem vegetarischen Weihnachtsmenü überraschen? Dann brauchst du einen Plan, was du kochst. Hier kommt ein Vorschlag für ein vegetarisches Weihnachtsessen, das herrlich-deftig schmeckt und kinderleicht zuzubereiten ist.

Klare Rote-Beete-Suppe mit Piroggen
Klare Rote-Beete-Suppe mit Piroggen: Ein polnisches Rezept, welches sich super als Vorspeise eignet.

1. Gang: Klare Rote-Beete-Suppe mit Piroggen

Mit dem ersten Gang steht und fällt der gesamte Abend und bei einer Suppe kann man einiges falsch machen. Sie darf nicht zu schwer sein, damit deine Gäste nicht schon satt sind, wenn sie den ersten Gang des vegetarischen Weihnachtsessens verspeist haben.
Winterliches Gemüse, das sich gut auf dem Teller macht: Möhren, Lauch, Kartoffeln, Rote Beete und Kohlrabi.

Dieses raffinierte Rezept stammt aus Polen und ist besonders schnell zuzubereiten. Außerdem kannst du die Suppe auch entspannt einen Tag vorher kochen. So sparst du wertvolle Vorbereitungszeit und die Gewürze ziehen schön durch.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Pfifferlings-Ragout mit vegetarischem Speck und Semmelknödeln
Hauptspeise: Pfifferlings-Ragout mit vegetarischem Speck und Semmelknödeln.

2. Gang: Pfifferlings-Ragout

Du bist bei Fleischersatz noch immer skeptisch, welche Folgen es haben könnte? Wir haben mit den größten Vorurteilen über veganen Fleischersatz aufgeräumt. Statt Fleisch kommen dieses Jahr an Weihnachten Soja, Seitan oder Pilze auf den Teller.

Pilze werden auch das Fleisch des Waldes genannt. Kein Wunder, denn sie enthalten viel Eiweiß und halten lange satt. Um deine Gäste zu begeistern, eignen sich Pfifferlinge besonders gut, denn sie haben ein ganz besonders edles Aroma.

Tipp: Mit vegetarischen Knödeln servieren.

Zubereitungszeit: ca. 1,5 Stunden

Holzlöffel mit Rotkohl
Blaukraut bleibt Blaukraut? Nicht bei uns! Pimp die Beilage mit einem Schuss Trüffel-Öl.

1. Beilage: Rotkohl mit Trüffel-Aroma

Der Weihnachtsklassiker mit dem gewissen Etwas: Wir verraten dir, wie du Rotkohl mit einem ganz einfachen Trick aufpimpst. Dazu einfach Rotkohl zubereiten und kurz vor dem Servieren einen Löffel Trüffel-Öl unterheben (gibt’s im Feinkostladen). Da Trüffel-Öl sehr aromatisch ist, bloß nicht zu viel davon verwenden.

Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten

Schüssel Feigensalat auf einem gedeckten Tisch.
Auch ein raffinierter Salat darf zu deinem vegetarischen Weihnachtsessen nicht fehlen.

2. Beilage: Feigensalat mit Kapuziner-Kresse und gebackenem Ziegen-Camembert

Zum vegetarischen Weihnachtsessen darf ein frischer Salat natürlich nicht fehlen. Mit einem Feigensalat mit Kapuziner-Kresse und gebackenem Ziegen-Camembert kannst du die Gaumen deiner Gäste ordentlich verwöhnen. Die Kombination aus Feigen und Ziegenkäse, den du im Ofen nochmal anbacken kannst, ist besonders edel. 

Tipp: Eine feine Prise Zimt am Ende sorgt für weihnachtliches Aroma.

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Marillenknödel in Butter
Ein ganz klassisches, aber super leckeres Dessert: Österreichische Marillenknödel.

3. Gang: Marillenknödel mit veganem Vanille-Eis

Beim Dessert ist es besonders einfach, auf Fleisch zu verzichten. Vielleicht versucht du es dieses Jahr sogar einmal mit einem komplett veganen Dessert bei deinem vegetarischen Weihnachtsessen? Veganes Eis nennt sich auch Sorbet.

Marillenknödel mit veganem Vanille-Eis ist ein Dessert-Klassiker aus Österreich und rundet dein vegetarisches Weihnachtsessen perfekt ab. Er erfordert zwar etwas mehr Zeitaufwand, wird dir aber garantiert viel Lob einbringen. 

Besonders lecker schmecken die Knödel zu veganem Vanille-Eis. Falls du keine Marillen findest, kannst du auch Pflaumen, oder Aprikosen nehmen. Auch müssen die Früchte nicht immer frisch sein. Eingewecktes Obst aus dem Glas tut’s auch.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Fazit: Vegetarisches Weihnachtsessen – wer braucht schon Weihnachtsbraten?

Auch ein vegetarisches Weihnachtsessen kann den Festtagsgaumen erfreuen! Das zeigt nicht zuletzt unser deftiges Veggie-Menü. Mit ganz einfachen Tricks zauberst du aus simplen Beilagen neue Lieblingsspeisen. Also scheue dich nicht, für deine Gäste auch mal fleischfreie Speisen einzukaufen. Geh doch vielleicht noch einen Schritt weiter und versuche dieses Jahr vegane Speisen in deinen Speiseplan einzuführen.

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.