Veröffentlicht inFood & Drinks

Tintenfischpilz in Deutschland gesichtet: Was du darüber wissen musst!

Du sammelst gern Pilze? Dann wird dich dieser Fund überraschen. Denn so etwas hast du ganz bestimmt noch nicht im Wald gesehen.

Ungewöhnlich, aber gar nicht lecker. Das solltest du über den Tintenfischpilz wissen, der sich jetzt in Deutschland ausbreitet.
u00a9 IMAGO/Zoonar

Erdbeeren: Kennst du schon den Salzwasser-Trick?

Erdbeeren nur kurz abwaschen und dann ab in den Mund schieben? Lieber nicht, wie dieser Salzwasser-Trick beweist. So wäschst du Erdbeeren vor dem Verzehr richtig!

Sie sind rosa und haben Tentakeln. Kein Wunder, dass man diesen in Deutschland seltenen Funden den Namen Tintenfischpilze gab.

Nun sind diese seltenen Tintenfischpilze in Deutschlands Wäldern aufgetaucht. Bei einem aktuellen Fund in den Wäldern von Sachsen-Anhalt, über den bereits mdr.de berichtete, stellen sich nun einige Fragen. Wo kommt das Gewächs her, ist es essbar oder sogar hochgiftig? Das solltest du über den Tintenfischpilz wissen.

Ungewöhnlich, aber gar nicht lecker. Das solltest du über den Tintenfischpilz wissen, der sich jetzt in Deutschland ausbreitet.
Ungewöhnlich, aber gar nicht lecker. Das solltest du über den Tintenfischpilz wissen, der sich jetzt in Deutschland ausbreitet. Foto: IMAGO/Zoonar

So erkennst du den Tintenfischpilz

Die Rosa leuchtenden Gewächse ist wirklich sehr ungewöhnlich. Und deshalb auch nicht zu übersehen. Die Octopus-Stinkmorchel, wie der Pilz auch genannt wird, verfügt über eine Art „Extremitäten“, die an eine offene Lilienblüte oder eben an die Testikeln eines Tintenfisches erinnern. Mit seiner intensiven Farbe lockt der Tintenfischpiz Insekten an. Fliegen zum Beispiel fressen seine Sporenflüssigkeit scheiden diese an anderer Stelle wieder aus. So vermehrt sich der Pilz.

Woher kommen Tintenfischpilze?

Bereits in den 1920er-Jahren soll der Tintenfischpilz aus seinem Heimatland Australien per Schiff eingeschleppt worden sein. Das Besondere: Es ist bisher kaum jemandem aufgefallen, da er so selten vorkam. Da sich die Wetterlage nun auch in Deutschland stark verändert hat, die Jahre heißer und trockener werden, konnte der Tintenfischpilz sich gut vermehren, denn er verträgt dieses Klima besser als seine heimischen Zeitgenossen.

Brokkoli ist gelb geworden? Wann du ihn nicht mehr essen solltest
Vorsicht! Diese Lebensmittel können giftig werden
5 Lebensmittel, die du nicht auf leeren Magen essen darfst

Ist der Tintenfischpilz giftig?

Laut Expert*innen ist der Tintenfischpilz, obwohl man aufgrund seiner leuchtenden Farbe vielleicht davon ausgehen könnte, nicht giftig. Man könne ihn also essen, allerdings überzeuge der Tintenfischpilz nicht mit einem guten Geschmack. Anders gesagt, er schmeckt unangenehm.

Wichtig: Wer sich nicht wirklich mit Pilzen auskennt, sollte von ungewöhnlichen Gewächsen unbedingt die Finger lassen. Und beachte, dass es auch zu Verwechslungen kommen kann, manche Pilze sehen ungiftig aus, sind es aber dann doch. Pilze können schwere Vergiftungen auslösen. Lasse dich also von Expert*innen beraten oder sammele mithilfe eines Pilz-Buches oder einer speziellen Pilzsuch-App. 

Markiert: