Veröffentlicht inFood & Drinks

3 überraschende Gerichte, die du mit Tofu machen kannst

Du glaubst, Tofu ist langweilig? Dann hast du noch nicht diese 3 Gerichte mit Tofu ausprobiert: Tofu-Shakshuka, Tofu-Döner und Tofu Teriyaki.

© malinkaphoto - stock.adobe.com

6 Missverständnisse über Veganer, die du kennen solltest

Wir klären dich über 6 Missverständnisse auf, die über Veganer:innen kursieren.

Viele Menschen glauben, Tofu schmecke fade oder sei langweilig. Dabei kannst du köstliche Gerichte mit Tofu zubereiten und sie dadurch „veganisieren“. Denn wer sich pflanzlich ernährt, muss weder auf Döner, noch auf anderes leckeres Essen verzichten. Hier sind 3 einfache Rezepte für leckere Gerichte mit Tofu.

1. Gericht mit Tofu: Köstlicher Tofu-Döner

Wer sich vegan ernährt, muss auf Döner und Dürüm verzichten? Von wegen! Während es in den meisten Dönerläden ohnehin mittlerweile vegane Alternativen wie Seitan oder vegetarische Optionen wie Halloumi gibt, kannst du „veganes Dönerfleisch“ auch selbst machen – aus Tofu.

Zutaten:

  • 1 kleines Fladenbrot
  • 250 g Räuchertofu
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Tomatenmark
  • Paprikapulver
  • Oregano
  • Majoran
  • Kreuzkümmel
  • Knoblauch
  • Salz
  • 1/2 rote Zwiebel
  • Petersilie
  • 3 Kirschtomaten
  • Gurke
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 6 EL Sojajoghurt
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Das Fladenbrot aufschneiden, eine Seite dabei auslassen. Den Tofu in sehr dünne Scheiben schneiden.
  2. Aus Öl, 1 TL Tomatenmark, Paprikapulver, Oregano, Majoran, Kreuzkümmel, Knoblauch und Salz eine Marinade herstellen und über den Räuchertofu gießen. Alles gut vermischen und für mindestens zwei Stunden, besser über Nacht, ziehen lassen.
  3. Rote Zwiebel, Petersilie, Kirschtomaten und Gurke klein schneiden, in eine Schüssel geben und mit etwas Zitronensaft übergießen.
  4. Den Sojajoghurt mit Salz und Pfeffer würzen und 1 TL Tomatenmark vermischen.
  5. Alles in das Fladenbrot schichten, mit Soße übergießen und zusammenklappen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. Tofu Teriyaki mit Reis

Tofu Teriyaki ist eine köstliche Variante des traditionellen japanischen Gerichts, das normalerweise mit Huhn zubereitet wird. Die Kombination aus saftigem Tofu und würziger Teriyaki-Sauce schafft ein intensives Geschmackserlebnis, das perfekt zum Reis passt.

Tofu Teriyaki
Du liebst Chicken Teriyaki? Dann solltest du unbedingt einmal die vegane Variante probieren! Foto: Vladislav Noseek – stock.adobe.com

Zutaten:

  • 200 g Tofu
  • 150 g Basmatireis
  • 2 EL Pflanzenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 60 ml Sojasauce
  • 30 ml Wasser
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 EL Reisessig
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • Ein kleines Stück Ingwer, fein gerieben

Zubereitung:

  1. Koche den Basmatireis gemäß den Anweisungen auf der Verpackung. Sobald er fertig ist, zur Seite stellen und warm halten.
  2. Presse den Tofu aus. Schneide ihn in Würfel oder Scheiben.
  3. In einer Pfanne das Pflanzenöl erhitzen und den Tofu von allen Seiten goldbraun und knusprig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und dann aus der Pfanne nehmen.
  4. In einem kleinen Topf die Sojasauce, Wasser, Ahornsirup, Reisessig, Sesamöl, gehackten Knoblauch und geriebenen Ingwer bei mittlerer Hitze vermischen.
  5. Die Sauce zum Kochen bringen und dann auf niedriger Stufe köcheln lassen, bis sie eindickt. Das dauert etwa 5 bis 10 Minuten.
  6. Gib den gebratenen Tofu in die Teriyaki-Sauce und rühre um, sodass der Tofu gleichmäßig mit der Sauce überzogen ist.
  7. Serviere den Tofu Teriyaki mit dem gekochten Reis. Optional kannst du das Gericht noch mit Sesamsamen und Frühlingszwiebeln garnieren.

3. Gericht mit Tofu: Tofu-Shakshuka

Shakshuka ist ein klassisches Gericht aus der israelischen Küche. Normalerweise wird es mit Eiern zubereitet, doch du kannst auch Tofu verwenden. Klassisch wird Shakshuka zum Frühstück serviert – es schmeckt aber auch zu jeder anderen Tageszeit.

Tofu Shakshuka
Ob zum Frühstück oder zu einer anderen Tageszeit: Tofu Shakshuka schmeckt immer! Foto: Julija Kuktiene – stock.adobe.com

Zutaten:

  • 1/2 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Paprika
  • 1/2 Chili
  • 200 Gramm Tofu
  • 1 Dose stückige Tomaten aus der Dose
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Koriander
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Kala Namak (optional)
  • Brot

Zubereitung:

  1. Zwiebel und Knoblauch abziehen und klein hacken. Die Paprika klein schneiden. Chili entkernen und klein hacken, den Tofu würfeln.
  2. Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Gemüse mit Olivenöl, Tomatenmark, Paprika, Koriander, Kreuzkümmel und Salz in eine feuerfeste Auflaufform geben und vermischen. Im Ofen für 30 Minuten backen.
  3. Währenddessen den Tofu in Kurkuma und Kala Namak wälzen. Dann auf die Gemüsemischung legen und weitere 10 Minuten backen.
  4. Tofu-Shakshuka mit Brot servieren.