Junges Paar frustriert
Corona frustriert. Die Scheidungsrate steigt extrem an. (Photo: ) Source: shutterstock.com/Tiko Aramyan

Corona als Liebestöter – 2020 sind 5-mal mehr Scheidungen geplant

Die Zweisamkeit hat nicht allen Paaren gutgetan. Die Scheidungsrate steigt laut Umfragen um das Fünffache. Ist Corona ein Liebestöter?

Während wir zu Beginn der Coronakrise noch Witze über ansteigende Kondomverkäufe gemacht, Monate voll mit Liebe und Sex prognostizierten und den bevorstehenden Baby-Boom Ende 2020 herbeisehnten, zeigen Umfrageergebnisse mittlerweile etwas Anderes. Die Dauer der Ausgangssperren und Kontaktverbote haben die Ehen einiger Pärchen dann doch zu stark belastet. Laut einer Meinungsforschungsumfrage könnten Corona-Scheidungen in den nächsten Monaten extrem steigen. 

Scheidung wegen Corona

Die Coronazeit war und ist nicht einfach. Viele Paare hockten von März bis Mai nonstop aufeinander, mussten zusammen im Home Office arbeiten und nebenbei mal eben noch die Kinder bespaßen. Das bleibt nicht spurenlos.

Laut Civey haben 2,2 % der befragten Ehepaare angegeben, über die Coronazeit die Entscheidung gefällt zu haben, sich scheiden zu lassen. Das sind knapp fünf Mal so viele wie normal. Der Grund war zum Einen tatsächlich die eingepferchte Zeit zusammen. Vor allem junge Paare haben das Aufeinanderhocken durch die rosarote Brille unterschätzt. Aber auch Ehepaare, die sich zuvor schon getrennt hatten und nun den Beschluss zur Scheidung getroffen haben.

Die Bedingungen und Voraussetzungen für eine Scheidung bleiben weiterhin unverändert. Bevor sich die Ex-Partner in spe der Bürokratie hingeben, bleibt vielleicht noch etwas Zeit um die Gemüter zu beruhigen und sich das Ganze noch einmal zu überlegen.

Frau und Mann schweigen sich im Bett an
Manchmal hat man sich nichts mehr zu sagen.(Photo: istock.com/nd3000)

Corona macht es Liebenden schwer

Doch nicht nur verheiratete Paare haben es schwer, auch normale Pärchen oder Singles hatten an Corona zu knabbern. Bei der Dating-App Bumble etwa sind Videodates richtig beliebt geworden und um 114 % gestiegen. Die Hälfte der Nutzer finden diese Online Pre-Dates so gut, dass sie wohl auch nach Corona der erste Schritt für Flirtwillige sein werden.

Liebe in Zeiten von Corona ist nicht einfach. Vor allem nicht verheiratet. Damit du die richtige Entscheidung triffst, haben wir alle Pros und Contras für den Bund der Ehe gesammelt. 

Wenn du mit deinem Partner noch immer zuhause im Home Office hockst, dann sorgen diese Tipps für weniger Konflikte. Habt ihr während Corona über eure Finanzen nachgedacht? Sie können eine echte Belastungsprobe in Beziehungen werden. 


Family