Veröffentlicht inHome

Der richtige Umgang mit abgelaufenen Medikamenten: Tabletten entsorgen

Du hast abgelaufene Tabletten in deiner Hausapotheke, weißt aber nicht, wie du sie entsorgen sollst? Hier liest du mehr darüber.

© fidaolga - stock.adobe.com

Medikamente aus dem Netz // IMTEST

Während der Pandemie war der Zutritt zur Arztpraxis oft nicht möglich. Viele bestellen seitdem rezeptfreie Medikamente aus Versandapotheken.

Lebensmittel laufen ja bekanntlich ab, so natürlich auch Medikamente, wie beispielsweise Tabletten. Anders als bei Lebensmitteln sollte man diese allerdings nicht mehr zu sich nehmen, da es keine Garantie mehr dafür gibt, dass das Medikament sicher und wirksam ist. Denn alte Arzneimittel können tatsächlich in ihrer Wirkung nachlassen, schreibt das Portal „Bewusst Richtig Handeln“, da sich die chemische Zusammensetzung verändert. Man sollte demnach alte Medikamente, wie zum Beispiel Tabletten, entsorgen. Gibt es hierfür bestimmte Richtlinien?

Kann man abgelaufene Tabletten im Restmüll entsorgen?

In unserer Umwelt finden sich zunehmend Rückstände von Arzneimitteln, sei es in Flüssen, Böden oder sogar im Grundwasser. Laut dem Umweltbundesamt wurden in Deutschland 414 verschiedene Arzneimittelrückstände nachgewiesen, darunter Schmerzmittel, Antibiotika und Hormone, meist in niedrigen Konzentrationen. Ein Beispiel für die Auswirkungen solcher Rückstände zeigt sich in einer Verweiblichung von männlichen Fischen unterhalb von Kläranlagenabläufen, die mit hormonell wirksamen Arzneistoffen in Kontakt gekommen waren, berichtet das Amt.

In vielen Regionen Deutschlands können unverbrauchte oder abgelaufene Arzneimittel somit in der Restmülltonne entsorgt werden. Um allerdings niemanden zu gefährden, sollten die Medikamente so verpackt werden, dass sie nicht sichtbar sind. Auch flüssige Arzneimittelreste können gut verschlossen in den Restmüll gegeben werden. Die Verbrennung des Restmülls zerstört die biologisch aktiven Bestandteile von Medikamenten, wodurch sie keine Gefahr mehr für unsere Umwelt darstellen.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok

Gibt es noch weitere Möglichkeiten, abgelaufene Tabletten zu entsorgen?

Neben der Restmülltonne gibt es laut dem Umweltbundesamt noch zwei weitere Optionen, wenn man abgelaufene Medikamente – und somit auch Tabletten – entsorgen möchte.

1. Schadstoffsammelstelle

Eine weitere Möglichkeit zur umweltfreundlichen Entsorgung bietet die Rückgabe von Medikamenten bei einer Schadstoffsammelstelle. Diese Einrichtungen ermöglichen eine gesonderte Sammlung von schadstoffhaltigen Substanzen und tragen somit dazu bei, die Belastung der Umwelt zu reduzieren.

Weitere Artikel über das Entsorgen?
Feuerzeug entsorgen: Richtig, sicher und umweltbewusst
Umweltfreundliches Entsorgen von Kleidung: Das musst du zum neuen Verbot der EU wissen
Welche Lebensmittel gehören in die Restmülltonne?

2. Apotheken

Es gibt auch einige Apotheken, die die Rücknahme nicht verbrauchter Medikamente anbieten. Hier lohnt es sich, bei der örtlichen Apotheke nachzufragen, ob sie diesen Service anbieten und somit eine sichere Entsorgung der Tabletten gewährleisten können.