Veröffentlicht inHome

Mit diesen 4 Tricks sieht jede Küche teuer und hochwertig aus

Wusstest du, dass es einige Tricks gibt, um deine Küche richtig teuer aussehen zu lassen? Wir haben uns diese genauer angeschaut.

© rh2010 - stock.adobe.com

Überraschung: Hier verstecken sich die meisten Keime in der Küche

Wer in der Küche putzt, sollte keine wichtigen Stellen vergessen. Laut Forschern sind es aber nicht die offensichtlichen Stellen, die die meisten Keime aufweisen.

Wenn man durch die sozialen Medien scrollt, sieht man immer wieder Küchen, die wunderschön aussehen – aber auch verdammt teuer sind. Eine Küche an sich ist keine preiswerte Anschaffung und manchmal verbietet der/die Vermieter:in auch, dass man viel an der Einbauküche ändern darf. Allerdings muss Luxus nicht immer teuer sein! Wir wissen, wie du mit vier Tricks zu einer ‚teuren Küche‚ kommst.

4 Tricks, um deine Küche richtig teuer aussehen zu lassen

Manchmal muss es nicht immer teuer sein, wenn es darum geht, die eigene Küche aufzupeppen und hochwertig aussehen zu lassen. Wir haben uns deshalb angeschaut, mit welchen preisgünstigen Tricks du zu einer teuer aussehenden Küche kommst.

Fliesenspiegel
Deiner Küche wird gleich teurer aussehen, wenn du deinen Fliesen dank einer Folie ein Make-Over gibst. Foto: PC Photography / getty images via canva

1. Folie statt Fliesenspiegel

Es müssen nicht immer gleich komplett neue Fliesen sein, wenn du dich nach einem Küchen-Make-Over sehnst. Mit einer peel-and-stick-Folie sparst du nicht nur eine Menge Zeit und Geld, sondern kannst dir auch das Entfernen der alten Fliesen und das Verlegen von neuen sparen. Die Folien gibt es mittlerweile in den verschiedensten Farben, Formen und Mustern und sie sind unglaublich einfach anzubringen, während sie dabei auch noch aussehen, wie echte Fliesen.

2. Teure Küche dank Teppich

Ein Teppich macht in jedem Zimmer immer etwas Besonderes her. Wenn du den Boden deiner Küche nicht komplett ersetzen willst, schaffe dir einfach einen tollen Teppich an, der den Küchenbereich gleich viel wohnlicher und gemütlicher macht. Besonders elegant sind Modelle, die entweder einfarbig oder mit einem abstrakten Aufdruck daherkommen. Einen Boho-Look kannst du mit Teppichen aus Sisal oder in Juteoptik erzielen.

3. Mut zur Farbe!

Eine Küche muss nur in Weiß oder in gedeckten Farben daherkommen? Vollkommener Schwachsinn. Ein frischer Anstrich kann selbst die eingestaubteste Küche teuer und wie neu aussehen lassen. Wenn du in deiner Küche alles Ton in Ton hast, lohnt sich ein Griff in den Farbtopf. Probiere es deshalb doch mal mit hellen Pastelltönen oder einem angesagtem, maritimem Dunkelblau. Wenn du einen Urban Dschungel zu Hause hast, der sich bis in deine Küche erstreckt, kannst du diesen auch mit einem dunklen Grün in deinem Kochbereich aufgreifen.

4. Arbeitsplatten folieren statt neu zu kaufen

Unsere Arbeitsplatten müssen über die Jahre hinweg so einiges aushalten. Anstatt sie aber alle paar Jahre auszutauschen, kannst du diese einfach viel kostengünstiger mit einer Klebefolie folieren. Dafür solltest du deinen Arbeitsplatten aber einer ordentlichen Reinigung unterziehen.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok