Veröffentlicht inHome

Achtung: Deshalb darfst du das Kabel nur unter bestimmten Umständen um deinen Föhn wickeln

Du wickelst das Kabel um deinen Föhn, wenn du ihn nicht benutzt? Wir verraten dir, warum das keine gute Idee ist.

© rh2010 - stock.adobe.com

Badematten waschen: So geht’s richtig

Badematten sorgen einerseits für ein angenehmes Gefühl nach der Dusche, sind durch das feucht-warme Klima jedoch ein wahrer Bakterienherd. Doch wie oft sollte man Badezimmermatten eigentlich reinigen und wie am besten?

Im Alltag haben wir bestimmte Handgriffe, die einfach schon zur Routine gehören und die man nicht mehr hinterfragt. So wickeln viele Menschen das Kabel um den Föhn, wenn sie diesen nicht mehr brauchen. Schließlich spart dies Platz und das Kabel kann nicht so schnell verknoten. Dabei ist dieser Handgriff keine so gute Idee. Wir verraten dir, warum du dir das schnell abgewöhnen solltest.

Kabel um den Föhn: Darauf solltest du achten

Um den Föhn nach dem Gebrauch gut zu verstauen, ist es für viele Menschen eine logische Lösung, das Kabel einfach um das Gerät zu wickeln. Dies geht schnell und ist dabei auch noch effektiv. Doch ist das so ratsam? Eigentlich nicht, denn im Allgemeinen sollten Kabel von Geräten mit Vorsicht behandelt werden.

Wenn du allerdings ein paar Dinge beachtest, sollte es kein Problem darstellen, das Kabel um deinen Föhn zu wickeln. Welche diese Dinge sind, erklären wir dir im Folgenden.

1. Abkühlen lassen

Während der Benutzung heizen sich viele Gehäuse von Elektro-Kleingeräten auf. Wenn du die Kabelschnur kurz nach dem Ausschalten um das noch heiße Gerät wickelst, kann es im schlimmsten Fall passieren, dass das Kabel anschmort. Aufgrund dessen solltest du deinen Föhn nach dem Gebrauch erst eine Weile abkühlen lassen. Dies schützt das Kabel, das Gerät und auch dich.

2. Locker wickeln

Die zweite Sache, die du beachten solltest, wenn du das Kabel um deinen Föhn wickeln willst, ist, dieses locker um das Gehäuse zu wickeln. Außerdem solltest du in diesem Zuge das Kabel vor rauen Kanten schützen, um auf diese Weise Abrieb zu vermeiden.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok