Veröffentlicht inLiving

Putzen mit Hausmitteln: Das kannst du alles mit Babyöl reinigen

Babyöl ist nur etwas für Babys? Hier liest du, warum du es auch bei deinem Frühjahrsputz verwenden solltest.

© Getty Images / kathrin Ziegler

Backofentür reinigen: DIESE Mittel bringen wirklich was

Pizza, Pommes, leckere Lasagne - der Backofen ist ein echtes Allroundtalent, was gutes Essen angeht. Klar, dass er bei der häufigen Nutzung schnell dreckig wird. Mit diesen Tipps könnt ihr die Backofentür ganz einfach reinigen.

Babyöl sorgt nicht mehr nur für zarte Haut, denn auch im Haushalt erweist sich das Pflegeprodukt als echter Alleskönner. Es riecht nicht nur gut, sondern eignet sich auch für die Reinigung bei deinem Frühjahrsputz. In diesem Artikel liest du, welche Dinge du alles mit Babyöl reinigen kannst.

Diese Dinge kannst du beim Frühjahrsputz mit Babyöl reinigen

Nicht nur unsere Haut strahlt durch Babyöl, sondern auch so einige Sachen beim Frühjahrsputz. Dies gilt auch für Küchengeräte, die sehr anfällig sind oder aber auch hartnäckige Kalkablagerungen.

1. Zur Vorbeugung von Kalkrückständen

Besonders im Badezimmer findet man häufig hartnäckige Kalkrückstände, die nur schwer zu entfernen sind. Sobald man jedoch Duschköpfe, Duschwände und Armaturen mit Babyöl einschmiert, kann das dazu beitragen, Kalk und Schmutz zu verhindern. Lässt man das Babyöl noch ein wenig einwirken, bevor man die Reste mit einem Mikrofasertuch entfernt, bildet sich eine Schutzschicht, die das Wasser einfach abperlen lässt.

2. Die Dunstabzugshaube entfetten

Durch das Kochen setzt sich ziemlich schnell Fett auf der Dunstabzugshaube fest, sodass diese stark klebt. Um diesen Fettfilm leicht zu lösen, lohnt es sich, einfach ein paar Tropfen Babyöl auf einen Lappen zu geben und dann mit kreisenden Bewegungen auf die Oberfläche einzuarbeiten. Danach kannst du den Schmutz mit einem feuchten Lappen abwischen.

3. Edelstahl unempfindlich machen

Edelstahl sieht zwar in der Küche gut aus, jedoch lässt dieser Effekt mit der Zeit nach. Um den Glanz zurückzugewinnen, kann man ganz einfach Babyöl einsetzen. Denn der dadurch entstehende Ölfilm lässt die Oberflächen nicht nur wieder strahlen, sondern auch Fingerabdrücke und Flecken setzen sich nicht so leicht darauf ab.

Fazit: Babyöl wirkt als echter Allrounder, nicht nur für die Haut

Babyöl wirkt jedoch nicht nur als ein Hausmittel zur Reinigung. Denn auch bei kleinen Problemen kann es helfen, wie beispielsweise, wenn du deinen Schmuck entwirren willst, falls dieser mal wieder verknotet ist. Auch bei quietschenden Türen kann Babyöl Abhilfe schaffen, ohne dass man ein spezielles Schmiermittel benötigt. Somit hilft Babyöl also auch außerhalb des Frühjahrsputzes.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok