Veröffentlicht inHome

Diese 5 Interior-Lifehacks heben dein Zuhause auf ein neues Level

Du hast Lust auf etwas Neues und Individuelles in deinem Zuhause? Wir haben für dich die besten Interior-Lifehacks gesammelt, die dein Zuhause auf ein neues Level heben.

Interior-Lifehacks
© fizkes - stock.adobe.com

20 megacoole Upcycling DIY Ideen für deine Wand | Flaschenregal, Wanduhr und mehr

Poster an die Wand hängen, kann ja jeder. Schau dir diese 20 kreativen Wanddeko-Ideen an und verpasse deinen eigenen 4 Wänden einen richtig coolen Look. Vor allem das Gitarren-Regal hat es uns angetan!

Manchmal muss es nicht direkt etwas Neues sein, um das Zuhause zu verschönern. Manchmal reicht es auch, wenn man bestimmte Dinge upcycelt oder die Einrichtung einfach selbst macht. Wir haben uns deshalb angeschaut, welche Interior-Lifehacks du unbedingt ausprobieren musst und wie du mit diesen Einrichtungstipps deine eigenen vier Wände richtig aufwerten kannst.

Interior-Lifehacks: Diese 5 musst du ausprobieren

Auf Social Media und Co. gibt es immer mehr Menschen, die ihre Einrichtungshacks teilen und damit vielen Leuten nicht nur das Leben erleichtern, sondern sie auch auf neue, bisher ungedachte Ideen bringen, wie sie ihr Zuhause verschönern und aufpimpen können. Wir haben uns auf den Sozialen Medien umgesehen und für dich einige, coole Ideen gesammelt, die deine Einrichtung auf ein neues Level heben werden.

1. Fernseher verstecken auf ästhetische Art und Weise

Dich stört dein Fernseher, da er an sich nur ein großes, schwarzes Loch an der Wand ist? Das dachte sich auch die Instagram-Userin @wiltshirewonderland. Kurzerhand überlegte sie sich dann etwas, um den Fernseher zu verstecken – und wir haben selten etwas Cooleres gesehen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

In ihrem Video sieht man, wie sie Holz zurechtschneidet und dann vier Löcher in die Wand neben dem Fernseher bohrt. An diese befestigt sie nun das zurechtgeschnittene Holz mithilfe von Scharnieren – und erschafft somit eine zweiflüglige Tür aus Bilderrahmen, die man einfach vor dem Fernseher zuklappen kann. Wird der TV also nicht genutzt, sieht es einfach so aus, als würden zwei sehr ästhetische Bilder die Wand dominieren!

2. Nicht genutzte Badezimmerheizung in Stauraum verwandeln

Hast du auch eine Badezimmerheizung an der Wand, die eigentlich für das Trocknen von Handtüchern gedacht ist, von dir aber nicht genutzt wird? Sicherlich ärgerst du dich des Öfteren darüber, dass sie so viel Platz wegnimmt. Doch das muss nicht sein, denn mit ein paar Gadgets kannst du sie ganz einfach zu einem Deko-Ort machen und gleichzeitig auch noch Stauraum schaffen!

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Dafür musst du dir einfach Gitterregale besorgen, die die Instagram-Userin @inspire.me.layla von TEDI hat und kannst einfach auf die Heizungsrohre hängen, sodass sie herunterhängen. In diese Körbe kannst du nun zum Beispiel Gästehandtücher aufbewahren oder auch Toilettenpapier. Besonders schick wird es, wenn du dir eine künstliche Hängepflanze anschaffst und diese aus dem Korb heraushängen lässt.

3. Designer-Tisch aus Blumentöpfen

Ein weiterer Interior-Lifehack von @wiltshirewonderland zeigt, wie einfach es sein kann, einen Tisch zu bauen, der aussieht, als würde er direkt aus einem Designer:innen-Einrichtungshaus kommen. Alles, was du dafür brauchst, sind die typischen, braunen Terracotta-Töpfe in verschiedenen Größen, die man im Garten oft nutzt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die Instagram-Userin zeigt in ihrem Reel, wie sie die Töpfe übereinander einander klebt – die größten nach unten, die kleinsten nach oben. Abschließend setzt sie auf die Tischbeine einfach eine Holzplatte – und schon ist der Tisch fertig!

4. Platz schaffen mit einem Make-up-Tisch im Schrank

Dein Make-up-Tisch nimmt zu viel Platz in deinem Zimmer ein, den du gerne anders nutzen würdest? Die Lösung ist einfach – baue den Tisch einfach in deinen Schrank ein! Das funktioniert hervorragend mit ganz normalen IKEA-Schränken, wie @inspire.me.layla in ihrem Reel zeigt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Dafür nimmt sie einfach die verschiedenen Schubladen heraus und schraubt die Schienen dafür ebenfalls ab, um Platz für die Beine zu schaffen. Eine Schiene lässt sie drin, wo sich eine Schublade für den Schminktisch schafft. Darauf wird eine Platte mit einer durchsichtigen Scheibe gelegt, die damit die Tischplatte bildet. Für den Spiegel klickt sie einfach zwei LED-Leisten an den Rahmen und klebt hinten eine Klebeleiste ran, mit welcher sie den Spiegel an die Rückseite des Schrankes klebt – und schon ist der Make-up-Tisch fertig, den man einfach im Schrank verstecken kann, wenn man ihn nicht braucht!

5. Aufstellbare Magazin- oder Bilderwand

Dank IKEA und der vielen Produkte, die man unglaublich vielseitig einsetzen kann, ist es unglaublich einfach, eine aufstellbare Magazin- oder Bilderwand herzustellen, die du einfach je nach Belieben verschieben und bewegen kannst. Alles, was du dafür brauchst, sind Bilderleisten und eine lange Holzplatte. In dem Reel von @ikeahackersofficial findest du auch die genauen Namen der Produkte.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Alles, was du nun noch tun musst, ist es, die Bilderleisten im gleichzeitigen Abstand auf die Holzplatte zu bohren – und schon kann es ans Dekorieren und Aufstellen von Magazinen oder Bilderrahmen gehen!

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.