Veröffentlicht inHome

Dein Abfluss gluckert? Darum ist das ein großes Warnzeichen

Dein Abfluss gluckert? Wir verraten dir, warum du das am besten nicht ignorieren solltest.

© madeaw - stock.adobe.com

Waschbecken-Rätel gelöst: Dazu ist das Loch oben wirklich da

Fast jedes Waschbecken hat oben mittig ein Loch als Überlauf. Aber wusstet ihr auch, dass das Loch noch eine weitere clevere Funktion hat?

Wenn der Abfluss gluckert, wird schnell mal weggesehen. Schließlich wird sich dieses nervige Geräusch irgendwann von allein verziehen, richtig? Falsch. Denn das Gluckern kann ein regelrechtes Warnzeichen sein und damit zu einem echten Problem werden. Wir verraten dir, was die Ursache für dieses störende Geräusch ist und was du dagegen tun kannst.

Abfluss gluckert: Das steckt dahinter

Das Gluckern des Abflusses entsteht oft, wenn eine größere Menge an Wasser durch die Leitungen fließt. So ist es aufgrund dessen nicht selten, wenn der Abfluss deiner Badewanne gluckert. Sind die Rohre allerdings teilweise durch Haar oder Seifenreste verstopft, kann das Wasser schlechter durch die Rohre laufen und staut sich auf. Das Gluckern entsteht in diesem Fall, weil Wasser und Luft sich nicht mehr schnell genug austauschen können.

Das kannst du tun, wenn dein Abfluss gluckert

Wie du siehst, ist das Gluckern deines Abflusses ein Warnzeichen dafür, dass deine Rohre verstopft sind. Die gute Nachricht: Dieses Problem kannst du oft selbst beheben. Je nachdem, wo die Verstopfung lokalisiert ist, haben wir für dich einige Tricks, wie du nun vorgehen solltest:

  • Liegt die Verschmutzung nahe am Abfluss, kannst du mit einem Kabelbinder versuchen, diese zu beseitigen. Schneide ihn dafür mit einem scharfen Cuttermesser einige Male an der Seite ein, sodass kleine Widerhaken entstehen. Drehe den Kabelbinder dann vorsichtig im Abfluss, sodass Haare und Co. daran hängen bleiben können.
  • Für tiefer liegende Verschmutzungen solltest du dir spezielle Reinigungsspiralen im Fachhandel, im Baumarkt oder im Internet besorgen.
  • Auch eine Saugglocke kann durch den Unterdruck die Verschmutzungen lösen.
  • Bei Waschbecken lohnt es sich, den Siphon abzunehmen und diesen zu säubern.

Diese Hausmittel helfen, wenn der Abfluss gluckert

Anstatt direkt zu Chemiekeulen zu greifen, solltest du dir lieber altbewährte und genauso wirksame Hausmittel schnappen, die dir helfen können, dass das Gluckern des Abflusses der Vergangenheit angehört.

  • Spülmittel und heißes Wasser: Gib eine halbe Flasche Spülmittel in den Abfluss, setze den Stöpsel rauf und fülle das Becken mit heißem Wasser. Anschließend löst du den Stöpsel und kannst regelrecht dabei zusehen, wie das Spülmittel die Verschmutzungen löst und der Wasserdruck alles wegspült.
  • Backpulver und Essig: Für diesen Trick musst du drei bis vier Esslöffel Backpulver in den Abfluss geben, um dies dann mit einer halben Tasse Essig nachzuspülen. Diese Mischung lässt du ein paar Minuten einwirken, um anschließend mit heißem Wasser nachzuspülen, bis es aufhört zu sprudeln.
  • Cola: Ja, auch Cola hilft hervorragend, wenn der Abfluss gluckert! Gib hierfür nach und nach eine Flasche Cola in den Abfluss und lass sie am besten über Nacht einwirken. Am nächsten Tag spülst du alles mit klarem Wasser nach. Die enthaltene Phosphorsäure kann leichte Verschmutzungen lösen. Verwende allerdings am besten abgestandene Cola, damit es nicht zu einer Lebensmittelverschwendung kommt.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok