Veröffentlicht inHome

Bettwanzen bekämpfen: 4 Tipps, um sie endgültig loszuwerden

Regelmäßiges Matratze reinigen kann Bettwanzen vorbeugen. Wir zeigen dir die 4 effektivsten Methoden. So haben die Schädlinge keine Chance.

© mirage_studio - stock.adobe.com

Die besten Schaummatratzen // IMTEST

Guter Schlaf ist die Basis für Gesundheit und Wohlbefinden, und darum ist eine passende Matratze so wichtig. IMTEST hat 5 Modelle getestet.

In Paris gibt es gerade viele Bettwanzen. Aber auch in Deutschland machen sich die ungeliebten Insekten breit. Denn eins ist klar: Bettwanzen sind invasiv und sie loszuwerden wird immer schwieriger. Aber kann man Bettwanzen verhindern? Ja, das ist möglich! Ein wichtiger Schutz ist, die Matratze regelmäßig zu reinigen. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie das geht und welche Möglichkeiten es gibt.

Bettwanzen vorbeugen: Was du wissen musst

Bettwanzen sind kleine, flügellose Insekten, die sich von menschlichem Blut ernähren. Sie sind nachtaktiv und verstecken sich tagsüber in und um Betten, insbesondere in Matratzen, Bettwäsche und Bettrahmen bzw. Lattenrost. Ihre Bisse können zu Hautreaktionen führen, die von leichtem Juckreiz bis zu allergischen Reaktionen reichen.

Haben sich die Tiere erst einmal eingenistet, ist es schwer, sie wieder loszuwerden. Ein einzelnes weibliches Tier kann bis zu 300 Eiern in sich tragen. Es bedarf deshalb professioneller Schädlingsbekämpfung, um die Insekten loszuwerden. Gerade deshalb sollte man unbedingt Bettwanzen vorbeugen.

Warum du deine Matratze regelmäßig reinigen solltest

Zunächst sollte man wissen: Das Auftreten von Bettwanzen hat nichts mit mangelnder Hygiene zu tun. Die Insekten können unabhängig von den hygienischen Bedingungen vorkommen, berichtet das Umweltbundesamt.

Dennoch ist es wichtig, regelmäßig die Matratze zu reinigen. Zum einen, um mögliche Insekten oder Insektenkot zu finden und schnellstmöglich gegen die Tiere vorgehen zu können. Zum anderen ist es aus hygienischen Gründen wichtig, die Matratze hin und wieder zu reinigen.

Während wir schlafen, verlieren wir nicht nur literweise Schweiß, sondern auch Hautschuppen und Haare. Dadurch können sich Bakterien vermehren. Das wiederum lockt Milben an. Diese ernähren sich von menschlichen Hautschuppen und Allergenen wie Staub und Schimmelpilzen. Milben können allergische Reaktionen und schlimmstenfalls sogar Atemprobleme verursachen, insbesondere bei Menschen mit Allergien und Asthmatiker:innen. Mehr zum Thema Milben bekämpfen erfährst du hier.

Matratze reinigen: 4 Methoden damit es klappt

Hier sind 4 Methoden, um deine Matratze richtig zu reinigen:

1. Milbensauger:

Ein Milbensauger ist ein spezielles Gerät, das mithilfe von UV-Licht Milben, Flöhe und Bettwanzen töten kann. Ein mehrstufiges Filtersystem mit HEPA-Filter hält auch winzige Partikel wie Floh- und Milbenkot zurück, damit diese nicht wieder in den Raum gelangen können. Gehe sorgfältig über die gesamte Oberfläche der Matratze, um Schädlinge und Allergene zu beseitigen.

Zu den Prime Deal Days von Amazon sind viele Reinigungsgeräte im Angebot. Hier kannst du dich für Amazon Prime anmelden.

2. Reinigungsmittel:

Es gibt spezielle Polsterreiniger, die extra dafür entwickelt wurden, um Matratzen und andere Polster zu säubern. Diese werden aufgetragen, eingearbeitet und schließlich wieder entfernt. Beachte stets die Anweisungen des Herstellers und stelle sicher, dass die Matratze vollständig trocken ist, bevor du sie wieder mit Bettwäsche beziehst.

3. Hausmittel:

Du kannst auch Hausmittel verwenden, um deine Matratze zu reinigen. Das geht am besten mit Natron oder Zitronensäure. Verteile dafür Natronpulver auf der Matratze, lass es ca. 5 Stunden einwirken und sauge es anschließend mit dem Staubsauger ab. Mit Natron oder Backpulver kannst du außerdem unangenehme Gerüche aus der Matratze entfernen.

4. Waschsauger oder Dampfreiniger:

Waschsauger und Dampfreiniger sind effektive Geräte, um Matratzen zu reinigen und Bakterien, Milben und Bettwanzen vorzubeugen. Du kannst solche Geräte auch ausleihen, beispielsweise im Drogeriemarkt. Lass dir die Nutzungsweise genau erklären und benutze das empfohlene Reinigungsmittel.

Fazit: Matratze reinigen und Bettwanzen vorbeugen ist nicht schwer

Fest steht: Wer regelmäßig seine Matratze reinigt, beugt nicht nur Bettwanzen vor, sondern wird garantiert besser schlafen. Und wenn es nur an dem guten Gefühl liegt, in einem hygienisch sauberen Bett zu liegen.

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.