Veröffentlicht inHome

5 Tipps, um ein fensterloses Bad einzurichten

Du hast ein fensterloses Bad und fragst dich, wie du dieses am besten einrichten kannst? Wir verraten dir, welche Interior-Tipps dir helfen werden.

© IMAGO/Westend61

Die 7 besten Hausmittel zum Badreinigen

Das Bad müsste dringend mal wieder geputzt werden, doch die Reinigungsmittel sind leer? Kein Problem! Hier kommen 7 Hausmittel, die das Bad blitzeblank zaubern.

Das Bad sollte im besten Fall eine richtige Wohlfühloase sein. In diesem Fall kann die Einrichtung sehr viel verändern – ins Positive! Wenn du ein fensterloses Bad hast, fragst du dich vielleicht zusätzlich, wie man es sich hier besonders schön machen kann, wo schon das Tageslicht fehlt. Wir haben uns deshalb angeschaut, wie du es schaffst, ein fensterloses Bad einzurichten.

Fensterloses Bad einrichten: 5 einfache Tricks

In vielen Städten sind Badezimmer ohne Fenster Normalität. Natürlich vermisst man das Tageslicht – aber trotzdem kann man es sich in diesem Raum richtig schön, hell und gleichzeitig gemütlich machen. Wir verraten dir deshalb, wie du ein fensterloses Bad einrichten kannst und mit welchen Tricks und Tipps dunkle Räume im richtigen Licht ‚erstrahlen‘.

1. Schaffe so viel Licht wie möglich

Klar, in einem Raum, wo eh nicht viel Licht vorhanden ist, solltest du alles tun, damit dieser so hell wie möglich erscheint. Wenn dieses nicht auf natürliche Weise entstehen kann, muss man auf künstliche Weise mit einer möglichst breiten Lichtstreuung geholfen werden. Ideal sind hierbei auch Deckenspots für eine gleichmäßige Ausleuchtung.

Zudem ist eine Beleuchtung am Waschbecken, neben dem Badschrank und hinter dem Spiegel ein echter Gamechanger – sowie integrierte LEDs am Boden oder auch Zierleisten in der Nähe der Duschkabine.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. Integriere Spiegelflächen

Spiegelflächen wirken beinahe wie Lampen, bzw. können als Lichtverstärker im Raum gesehen werden. Diese können das gegebene Licht multiplizieren, indem sie die Strahlung aufnehmen und erneut in den Raum zurückwerfen. Somit entstehen zusätzliche Lichtakzente. Außerdem wird der Raum nicht nur erhellt, sondern auch optisch erweitert.

3. Transparente Wand- und Türelemente öffnen den Raum

Wenn du ein fensterloses Bad einrichten willst, empfiehlt es sich, möglichst viele Wand- und Türelemente im Raum transparent zu halten. Dadurch wird keine optische Barriere erzeugt, sondern eher Weite suggeriert. Zudem wird so eine ausgewogene Lichtverteilung und eine Erhellung im Raum erzeugt.

4. Richte dein fensterloses Bad hell ein

Anstatt dunkle Farben sollten sich in deinem fensterlosen Bad viele helle Farben finden lassen. Hierbei gilt es, insbesondere die Decke in jedem Fall Weiß oder in einem anderen hellen Farbton zu streichen, sodass sie nicht erdrückend wirkt. Denn auch hier gilt wieder: Helle Oberflächen können das Licht reflektieren.

5. Weniger Accessoires sind mehr

Vor allem in kleinen und engen Räumen, wie es bei einem fensterlosen Bad oft der Fall ist, sollten die Accessoires in minimalistischer Art und Weise eingesetzt werden. Wichtig sind in diesem Zusammenhang vor allem Textilien wie Fußmatten, Bade- sowie Handtücher, die dem Badezimmer eine gewisse Gemütlichkeit verleihen können. Auch eine kleine Auswahl an Pflanzen fürs Bad sind immer eine gute Idee, um für eine regelrechte Wohlfühloase zu sorgen.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok