Veröffentlicht inGarden

Garten im März: Diese Gartenarbeiten stehen in diesem Frühjahrs-Monat an

Was musst du in deinem Garten im März erledigen? Wir haben uns angeschaut, welche Arbeit jetzt im Grünen anstehen.

Garten im März
© Valerii Honcharuk - stock.adobe.com

Bring deinen Garten auf das nächste Level mit diesem einfachen Trick

Vertikaler Garten für deinen Balkon! Pflanze dein Gemüsebeet einfach in die Höhe. Dieser DIY Garten ist ein Raumwunder. So sieht moderne Gartengestaltung aus! Balkon bepflanzen auf mehreren Etagen.

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen langsam und für viele Menschen geht es in diesem Zusammenhang endlich wieder zurück in den Garten. Doch was genau stehen im März für Gartenarbeiten an? Wir haben uns angeschaut, was im Garten im März nun zu tun ist.

Garten im März: 4 Arbeiten, die nun anstehen

März ist einer der ersten Monate, in denen es endlich wieder langsam, aber sicher, warm genug wird, um im Garten zu arbeiten. Doch welche Dinge müssen jetzt erledigt werden, damit man im Sommer die eigene, grüne Oase auch wirklich genießen kann? Wir haben uns für dich schlaugemacht.

1. Gemüse vorziehen

Der Monat März ist für viele Gemüsesorten der richtige Zeitpunkt zum Vorziehen. Aufgrund des Faktes, dass Paprika und Chili eine besonders lange Keimdauer haben, kann man sie schon aussäen und im Haus auf dem Fensterbrett dann vorziehen. Auch Paradeiser, Kürbis, Gurke, Zucchini, Melone und Melanzani können auf diese Weise ausgesät werden. Bei Tomaten solltest du allerdings bis Ende März warten.

2. Obst pflanzen

Nicht nur Gemüse kann jetzt ausgesät werden, auch in Sachen Obst kannst du im Garten im März auch einiges erledigen. So ist dieser Monat die perfekte Zeit, um Obstbäume wie Marillen-, Mandel- und Pfirsichbäume zu pflanzen. Diese brauchen allerdings viel Wärme. Auch Beerensträucher kann man jetzt schon pflanzen, damit sie von Mai bis Oktober reif sind.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

3. Pflanzen verjüngen

Damit die Bäume auch wieder schön austreiben können, gilt es nun, diese regelmäßig zu verjüngen. Dies bedeutet, dass du vor dem Austrieb alle Triebe, die älter als drei Jahre sind, in Bodenhöhe entfernen solltest. Bevor du dies tust, kannst du auch noch von allen empfindlichen Gräsern, Stauden und Rosen den Winterschutz entfernen.

4. Kontrolliere das Gartenlaub

Gartenlaub, welches Anzeichen von Krankheiten und Schädlingsbefall zeigt, solltest du über den Restmüll oder die Biotonne entsorgen, anstatt es in den Kompost zu geben. Ansonsten kann es passieren, dass du auch den Kompost mit den Schädlingen und Krankheiten kontaminierst.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok