Donald Trump ist bekennender Coronaverharmloser. Unter seiner Führung wurden im Weißen Haus trotz aller Regelungen rund um das Coronavirus immer wieder Veranstaltungen abgehalten und es waren eine Vielzahl von Menschen zu Gast, die das Virus hineingebracht haben könnten. 

Das war Donald Trumps langes Leben bis heute.

Zudem haben erstaunlich viele Menschen, die etwas mit Donald Trump zutun hatten, kurze Zeit später einen positiven Coronatest erhalten. Wir wollen Donald Trump nicht als Superspreader bezeichnen, aber Vorsicht ist in diesen Zeiten besser als Nachsicht.

Anfang Oktober infizierten sich der Präsident, First Lady Melania Trump, ihr Sohn Barron sowie zahlreiche Kongressabgeordnete. Auch nach der Wahlparty am 3. November wurden Berater:innen und Personal aus dem Weißen Haus positiv auf das Coronavirus getestet.

Joe Biden will alles desinfizieren.

Joe Biden sollte aufpassen, wenn er im Weißen Haus einzieht

Joe Biden steckt mit seinen 78 Jahren tief in der Risikogruppe des Coronavirus. Mit seinem Alter sollte man besonders aufpassen, welchen Viren man sich aussetzt. So hat Biden angekündigt, noch bevor er Ende Januar endgültig ins Weiße Haus einziehen wird, alle Räume desinfizieren zu lassen.

Ist das übertrieben? Vielleicht. Wir wissen aber noch immer nicht genau, wie lange sich das Virus tatsächlich auf Oberflächen hält. Manche sprechen von ganzen 17 Tagen.

Wusstest du, dass das Virus bis zu einem Monat im menschlichen Körper ansteckend sein kann?