Viele von uns greifen gerne zu Gemüse. Denn es ist ein wahrer Jungbrunnen. Es enthält zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe und wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe. Doch: Nun gibt es einen Produktrückruf für Gemüse, das bei Edeka, Rewe und Netto verkauft wurde.

Um welches es sich genau handelt, erfährst du hier.

Produktrückruf von Gemüse: Es enthält ein hochgiftiges Pflanzenschutzmittel

Das Gemüse soll Chlorpyrifos enthalten. Dabei handelt es sich um ein gesundheitsschädliches Pflanzenschutzmittel. Die Substanz gilt als höchst giftig und steht im Verdacht, die Gehirnentwicklung beim Menschen zu schädigen.

Vor allem für Schwangere kann die Einnahme des Mittels extreme Folgen haben. Bei den Kindern könnte es zu Aufmerksamkeitsstörungen und verminderter Intelligenz kommen. Deshalb hat der Hersteller „Ardo N.V.“ nun reagiert und das Produkt „Rote und gelbe Paprika Parilla, gegrillt, in Scheiben“ aus den Regalen genommen.

Die Paprika wurde in 1000 Gramm-Beutel verkauft. Und zwar in Filialen von Edeka, Rewe und Netto in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen.

Du willst gesünder leben? Im Video erfährst du, wie es dir super easy gelingt.

Ist dein Gemüse betroffen?

Betroffen von dem Produktrückruf soll eine bestimmte Charge sein. Laut Hersteller nämlich die Produkte mit der Los-Nummer: 710271 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.03.2023. 

Wer eine betroffene Charge erwischt hat, kann das Produkt auch ohne Kassenbon zurückgeben.

Mehr zum Thema gefällig?

Normalerweise ist Paprika ziemlich gesund. Weißt du, welche Sorte am meisten Vitamine enthält? Hier erfährst du es.

Wir haben aber noch mehr Gesundheitstipps für dich. Etwa: Wie gesund Filterkaffee wirklich ist.