Das Wetter in Deutschland hat sich den ganzen April lang so angefühlt wie die Stimmung der Bevölkerung: Grau, düster, kalt und irgendwie unbeständig. Was in unserem Gemüt die Corona-Pandemie macht, machen die Tiefs über Deutschland mit dem Wetter. So kam es, dass dieser April der kälteste seit 40 Jahren war.

Der April macht aber ohnehin jedes Jahr was er will. So heißt es doch, oder?! Jetzt ist es aber an der Zeit nach vorne zu schauen und den Mai 2021 mit offenen Armen und einem warmen Gemüt zu begrüßen. Denn ab jetzt gibt es sogar echte Hitzewellen!

Wann wird es endlich warm?

Na gut, wir geben es zu: Wir müssen uns noch bis zum Wochenende gedulden. Tatsächlich sind in den nächsten Tagen in ganz Deutschland meist Temperaturen von bis zu 10 Grad Celsius angesagt. Dazu gibt es viel Niesel und wenig Sonne. Das sollten wir ja bereits vom vergangenen April gewohnt sein.

Am Sonntag kommt dann der große Umschwung: Während in Berlin ganze 25 Grad Celsius angekündigt sind, sollen es in München wahrscheinlich sogar 27 Grad Celsius werden. Auch der Rest von Deutschland wird vor allem eines: heiß! Eine regelrechte Hitzewelle hingegen erwartet den Süden des Landes. Vor allem im Südosten Deutschlands dürften die 30 Grad nicht nur an einem Tag geknackt werden.

Übrigens: Von einer Hitzewelle spricht man erst, wenn der 30 Grad-Wert an mehr als drei aufeinanderfolgenden Tagen geknackt wird.

Bleibt es so warm wie am Sonntag?

Erst einmal wird das wunderbare Wetter aber nur ein paar Tage anhalten. Schon zu Beginn der darauffolgenden Woche wird es wieder kühler und frostiger werden. Auch Unwetter werden erwartet. Der 16-Tage-Trend für Berlin für den 13. Mai gibt beispielsweise nur 6 Grad Celsius an.