Hipper und Cooler – so werden die Bratz-Dolls immer wieder im Gegensatz zu der lieben und netten Barbie gehandelt. Mit ihrer edgy Attitude und den ausgefallenen Outfits waren sie vor allem bei den Cool Kids verbreitet. Jetzt sind sogar die Bratz-Schuhe, die so charakteristisch für diese Puppen waren, im Trend. Doch das könnte sogar gefährlich werden.

Bratz-Schuhe für Erwachsene

Die Bratz-Dolls waren zwar für ihre Outfits bekannt, doch nichts hat sie so populär gemacht, wie ihre Schuhe. Hoch, klobig und als damaliges Synonym für „Cool“ kamen die Bratz-Schuhe daher. Genau diese Art von Schuh gibt es momentan überall zu kaufen.

Schuhe
So ungefähr sehen die Bratz-Schuhe in der heutigen Modewelt aus. Credit: Ryan McVay / Photo Images via canva

Auch wenn die Mode-Plattformen dieser Welt momentan noch mit kleinen Heels überflutet sind, haben die Bratz-artigen Schuhe ihr Comeback. Plateau, dicke Absätze, dünne Riemen und die ausgefallensten Muster lassen jedes Mädchen ihren Bratz-Dream leben – was allerdings der absolut falsche Weg ist.

Bratz-Dolls vermitteln falsches Body Image

Genauso wie die perfekte und überaus dünne Barbie sind die Bratz-Dolls mehr als schlank. Ihre Taillen sind kleiner als unsere Fingernägel und die Arme und Beine dünner als Streichhölzer. Und hier kommt das Problem: Junge Frauen und auch junge Mädchen orientieren sich schnell an diesen Puppen. Doch diese vermitteln, genauso wie Barbie, ein komplett falsches Body Image.

Dadurch, dass die Bratz-Schuhe momentan im Kommen sind, werden auch die Bratz-Dolls wieder populärer. Und damit kommt ein weiteres Body Image (erneut) auf den Markt, welches die Vorstellung von einem Frauenkörper total verzerren kann. Durch diese ‚Vorbildfunktion‘, die die Bratz-Dolls für viele Mädchen einnehmen, kann ein gesundes und ’normales‘ Body Image gar nicht erst entstehen.

Bratz-Dolls Bratz-Schuhe
Dünn, dünner, Bratz-Dolls. Die Bratz-Schuhe könnten für junge Mädchen indirekt gefährlich werden. Credit: IMAGO / ZUMA Wire

Auch wenn die Bratz-Schuhe vielleicht cool sind, vermitteln sie doch in Verbindung zu den Bratz-Dolls ein völlig falsches Body Image. In Zeiten von Body Positivity ein absolut falsches Statement. Junge Mädchen brauchen Vorbilder, die ’normale‘ Körper haben und nicht Taillen, die niemals im realen Leben so dünn sein könnten. Auch wenn es nur Schuhe sind – es ist ein Weg in die falsche Richtung und zurück zu Körperidealen, die nicht so eingehalten werden können und auch nicht sollten.

Das könnte dich auch noch interessieren: