Das wäre doch mal ein schöner Corona-Bonus! Weil in diesem Jahr besonders viele freie Tage in 2021 auf Wochenenden fallen, wird jetzt darüber diskutiert, Feiertage zu verlegen. Geht es nach einigen Politiker:innen sollen die unter der Woche nachgeholt werden. 

Diese Feiertage könnten verlegt werden

In anderen Ländern wie Belgien, Großbritannien und Spanien ist diese Praxis schon gang und gäbe. Jetzt machen sich auch Politiker:innen und Abgeordnete des Bundestages stark, dass auch hierzulande Feiertage vom Wochenende auf Werktage verlegt werden.

Wie die Saarbrücker Zeitung berichtet, seien die ungewöhnlich hohe Anzahl an Feiertagen, die auf ein Wochenende fallen, der Grund. So fallen der Tag der Arbeit am 1. Mai, der Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober sowie der 1. und 2. Weihnachtsfeiertag auf ein Wochenende. Je nach Region kommen sogar noch weitere Feiertage hinzu, die auf Werktage verlegt werden könnten.

Im Video: Können wir 2021 wieder ganz normal in den Urlaub fliegen?

Velegung der Feiertage als Corona-Bonus

Diese Maßnahme wäre laut SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese „ein einfacher Corona-Bonus, wenn der darauffolgende Montag dann frei wäre für die Beschäftigten“. Auch Jörg Schindler, der Bundesgeschäftsführer der Linken, macht sich für eine Verlegung der Feiertage stark. Arbeitgeber:innen sollten zum Ausgleich solcher Feiertage dazu verpflichtet und das Arbeitszeitgesetz dementsprechend angepasst werden. „Feiertage sind für die Menschen Tage der Erholung“, meint auch Beate Müller-Gemmeke, arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Grünen. Deswegen müsse nun über diesen Vorschlag debattiert werden.

Ob die Feiertage in Deutschland wirklich verlegt werden, ist aber fraglich. Es gab bereits mehrere Vorstöße dazu. Ein Gesetz ist aber bis heute nicht verabschiedet worden.

Du willst deinen Urlaub trotz Corona für 2021 planen? Dann erfahre hier, auf was du unbedingt achten musst – wenn er kein Reinfall werden soll.