Endlich scheint der Beweis erbracht zu sein, dass Donald Trump in seiner Steuererklärung massiv geschummelt hat. Am Freitag wurde er während einer Wahlveranstaltung ganz schön in die Bredouille gebracht.

Donald Trump: Wahlveranstaltung mit Wählerfragen geht nach hinten los

Am Freitagabend stellte sich Donald Trump öffentlich im Fernsehen den Fragen, denen seinen Wählern dringend auf der Zunge brennen. Dabei verplapperte er sich wohl endgültig.

Auf Nachfrage, ob er 400 Millionen Dollar (oder mehr) unter den Tisch habe fallen lassen, reagierte er bereits sehr unsouverän: Das sei nur ein kleiner Teil seines riesigen Vermögens, so Trump. 

Als das Interview weitergeführt wurde, ließ Donald Trump wohl seinen Schutzschild bröckeln. Er gab zu, dass es sein könnte, dass er einer ausländischen Bank oder Organisation wohl Geld schulde.

Erst vor wenigen Wochen kam heraus, dass Trump angeblich viel zu wenig Steuern bezahlt habe. Für ein Jahr blechte der mehrfache Millionär gerade einmal 750 Dollar hin.

Bis jetzt hatten Trump und seine Berater immer dementiert, dass soetwas wie Steuerhinterziehung überhaupt auf ihn zutreffe. Noch immer hält Donald Trump seine Steuerunterlagen unter Verschluss, sodass nicht final geklärt werden kann, ob er lügt oder nicht.

Auch Joe Biden entlarvte Trump bereits. Mit diesem Video werden einige Lügen klarer.

Donald Trump hat es einfach mit dem Geld. Hier ist eine Aufstellung seiner Krankenhausrechnung, die er – oh Wunder – nicht bezahlen musste.