Am 3. November steht die Wahl dem US-Präsidenten an. Schon jetzt ist deutlich, wer im Rennen die Nase vorn hat: Ob bei CNN, CBS, NBC oder dem Trump sehr zugewandten Fernsehsender FOX – bei allen Medien liegt der Demokrat Joe Biden vor dem bisherigen US-Präsidenten Donald Trump. Bei ABC News sind es für Biden sogar 54 %, während es für Trump nur 44 % sind.

Doch aus der Vergangenheit wissen wir, dass dies noch gar nichts heißen muss. Auch Hillary Clinton hatte bei der Präsidentschaftswahl 2016 sehr gute Umfragewerte. Doch gewonnen hat letztlich Donald Trump. Insofern ist die Frage Trump oder Biden noch immer offen.

Unterschiedlicher könnten die Wähler von Trump & Biden nicht sein

Und so lohnt auch ein Blick auf die Wählerschaft der zwei Präsidentschaftskandidaten. Das Statistikportal statista hat sich diese mal genauer angesehen und aufschlussreiche demografische Erkenntnisse gesammelt. Schnell wird klar: In einigen Punkten könnten die Wähler von Trump und Biden nicht unterschiedlicher sein

Infografik: Trump vs. Biden: Die Demografie der Wahl | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Die Auswertung von statista zeigt spannende Fakten über die Wähler von Trump und Biden.

So zeigt die Analyse, dass Donald Trump vor allem bei Männern punktet. 51 % der Befragten waren männlich. Bei Biden sind es gerade mal 45 %. Er wird hingegen deutlich mehr von Frauen favorisiert. 57 % der Wählerinnen stimmten für ihn. Trump heimste bei den Frauen nur 44 % ein.

Am deutlichsten wird die Zielgruppe der Kandidaten allerdings bei der Hautfarbe. Bei den Weißen liegt Trump mit 51 % zu 44 % vorne. Biden hat dafür 68% der Nicht-Weißen auf seiner Seite. Trump wird gerade einmal von 26 % der Nicht-Weißen favorisiert. Auch beim Alter zeigen sich in der Wählerschaft große Unterschiede. Biden ist vor allem bei den jüngeren Wählern unter 45 Jahren beliebt. 55 % würden ihm ihre Stimme geben. Aber auch die Älteren würden Biden wählen. 49 % favorisieren ihn. Trump liegt zwei Prozentpunkte dahinter.

Wahl noch längst nicht entschieden

Trump oder Biden? Wer die US-Präsidentschaftswahl tatsächlich gewinnt, dürfte bis zuletzt offenbleiben. Allein deswegen, weil Donald Trump zuletzt den Rückstand ein wenig verringern konnte. Entscheidend für einen Sieg könnte aber sein, wer seine Wähler und ihre Sorgen, Nöte und Bedürfnisse am besten kennt. 

Noch mehr zu Donald Trump?

Nein, hat er nicht! 9 unfassbare Sätze, die Donald Trump wirklich mal gesagt hat.

Plus: Aufgedeckt: Donald Trump erzählt 16 Lügen am Tag!

Außerdem: Wie Trump sich am Telefon verhält, wenn er mit anderen Politikern spricht? Mal ist er Sexist, mal Schleimer.