Dass Donald Trump doch noch eine der wichtigen Amtshandlungen eines Staatsoberhauptes beibehält, grenzt eigentlich an ein Wunder. Immerhin hat der Ex-Präsident sogar bockig die Inauguration von Joe Biden geschwänzt, weil er noch immer das Wahlergebnis anzweifelt. Zu einem letzten Brief an seinen Nachfolger konnte sich Trump aber doch durchringen. Über den Inhalt wird jetzt im Netz ordentlich gelacht.

Trumps Brief sorgt für Gelächter

Es ist eine lange Tradition, dass der scheidende US-Präsidenten seinem Nachfolger einen Brief im Oval Office hinterlässt. Auch Donald Trump hat einen für Joe Biden geschrieben. Das bestätigte sein Sprecher Judd Deere dem Portal Politico.

Und nun rätselt die ganze Welt, welche Zeilen Trump Biden mit auf den Weg gegeben hat. Im Internet tauchte kurz darauf ein Brief auf, der nur einen einzigen Satz enthält. „Joe, you know I won“, steht da geschrieben. Und bei Facebook fragten tatsächlich einige UserInnen, ob das Schriftstück denn echt sei. Ist er nicht. Aber einen großen Entertainment-Faktor hat er trotzdem.

Donald Trumps Brief an Joe Biden
Donald Trumps Brief an Joe Biden, wenn es nach dem Internet geht.(Photo: Facebook/Twitter/wmn Collage)

Bei vielen UserInnen sorgte Trumps Brief für jede Menge Lacher und amüsierte Kommentare. Doch damit nicht genug. Einige fühlten sich geradezu animiert, weitere Briefe von Donald Trump zu verfassen. 

Auch diese Zeilen könnte Donald Trump geschrieben haben

Entstanden sind eine Reihe von lustigen Tweets, die ziemlich treffend die Art und Weise des Ex-Präsidenten persiflieren. Aber lies einfach selbst:

Trumps Brief, angeblich gefunden vom Putztrupp.

Eine wirklich lustige handgeschriebene Version.

„Das sah schon so aus, als ich hier ankam“, schreibt Donald angeblich.

Was Donald Trump Joe Biden tatsächlich geschrieben hat, wissen wir leider nicht. Aber vielleicht dürfen wir es in Zukunft noch erfahren. Dass er darin allerdings seine Niederlage zugeben könnte – davon ist nicht auszugehen …

Im Video: Das ist der Werdegang von Joe Biden.

Noch mehr zum Thema?

Donald Trump haute schon vor der Amtseinführung ab – und zwar mit Staatseigentum aus dem Weißen Haus!

US-Präsident zu sein, ist ein harter Job. Wie hart er ist, lässt sich an den Gesichtern von Trump, Obama & Co. ablesen. Nur einer tanzt aus der Reihe.