Die neuen Coronaregeln sind wirklich schwierig nachzuhalten. Mal ist das erlaubt, dann etwas anderes, dann wieder gar nichts. Ein Wechselspiel mit unseren Gefühlen. Zugegeben: Es ist gerade für Vertreter der Bundesregierung unheimlich schwierig mit den aktuellen Coronazahlen konform zu gehen und ihnen gerecht zu werden. Die Lockerungen der Maßnahmen an Silvester werden nun besonders kritisiert.

Derzeit gelten strenge Maßnahmen, was den Schutz der Bevölkerung angeht. Treffen sind derzeit nur zwischen 5 Personen erlaubt, die aus maximal 2 Haushalten bestehen. Diese Maßnahmen gelten bis zum 20. Dezember. 

Für Weihnachten und Silvester dürfen wir uns mit bis zu 10 Personen in einem Raum aufhalten. Diese traditionsreichen Feste sind der Bundesregierung wichtig genug, dass dafür die Coronamaßnahmen dran glauben.

Hier sind wichtige Tipps, wie du deine Party coronakonform hältst.

Regelungen könnten für Silvester wieder gekippt werden

CDU-Fraktionschef Ralph Brinkhaus ist sich nicht sicher, dass wir die Regelungen wirklich ab dem 20. Dezember lockern können und sie erst wieder im neuen Jahr verschärfen. Seiner Meinung nach stehe gerade Silvester auf der Kippe. Brinkhaus zufolge ist Weihnachten eine der wichtigsten Traditionen unserer Zeit. Das ist eine Zeit, die man mit der Familie verbringt, Silvester hingegen bedeutet einfach nur Party. 

Ob wir tatsächlich die Zehn-Menschen-Grenze aus mehreren Haushalten halten können, das hängt auch davon ab, wie die Entwicklung im Dezember sein wird.

– Ralph Brinkmann

Derzeit werden immer mehr Stimmen laut, die den Umgang mit Corona an Weihnachten und Silvester mehr als fragwürdig finden. Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery war dem Sender SWR gegenüber beispielsweise mehr als kritisch.

Medizinischepidemiologisch ist es Wahnsinn, zu Weihnachten wieder aufzumachen und zu lockern.

– Frank Ulrich Montgomery