Wie würde sich dein Leben verändern, wenn du pro Monat 1.200 € geschenkt bekommen würdest? Genau das haben sich schon eine Million Menschen gefragt und gleich danach bei der ersten deutschen Langzeitstudie zum bedingungslosen Grundeinkommen mitgemacht. 

Ziel war ursprünglich, dass sich bis Ende des Jahres eine Million Menschen anmelden. Nur dann kann man nämlich eine repräsentative Auswahl treffen. zu können. Tja, dieses Ziel ist bereits wenige Tage nach Anmeldestart erreicht.

Geld vom Staat – und das einfach so!

Die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens sorgt schon länger für eine heiße Debatte. Dabei solle jedem Bürger, unabhängig von seiner finanziellen Situation, ein staatlich finanziertes Gehalt ausgezahlt werden.

Durch das Grundeinkommen sollen auch Sozialleistungen wie Hartz IV und die Grundsicherung im Alter ersetzt werden. Besonders interessant: Das Grundeinkommen soll auch Gutverdienern zustehen.

Mittels der Studie soll herausgefunden werden, ob das bedingungslose Grundeinkommen Menschen und Gesellschaft verändert. Durch regelmäßige Befragungen solle festgestellt werden, ob Teilnehmer durch die Finanzspritze träge werden, oder sich ehrenamtlich engagieren.

Auch die Verwendung des Geldes wird näher untersucht, um festzustellen, ob sie den finanziellen Zuschuss für neue Geschäftsideen nutzen, oder ob sie häufiger in den Urlaub fahren.

Dabei sollen eventuelle Unterschiede zwischen Familien, älteren Menschen, Alleinstehenden und jungen Menschen herausgearbeitet werden.

Skeptiker sehen keinen Anreiz für die Jobsuche

Stark umstritten ist das Grundeinkommen aufgrund der Vermutung, dass der Anreiz, sich einen Job zu suchen, abnehmen würde. Außerdem würde es die Gemeinschaft viel Geld kosten. 

Frau, Cafe, Schreiben, brille schwarz, bipoc
In der Debatte um das Grundeinkommen geht es um mangelnden Anreiz sich einen Job zu suchen & mehr Freiheit in der Lebensgestaltung.(Photo: GaudiLab/Shutterstock)

Befürworter hingegen sprechen von mehr Souveränität in der Lebensgestaltung – unklar bleibt, welche Seite von beiden Recht behält. Doch genau darüber solle nun eine neue Studie Aufschluss geben.

So bekommst du drei Jahre lang 1.200 € im Monat

Das deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) sowie der Verein Mein Grundeinkommen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts starten ab Frühjahr 2021 eine dreijährige Langzeitstudie mit 120 Teilnehmern. Dabei ist die Teilnahme nicht an Bedingungen geknüpft, sodass du unbegrenzt Geld dazu verdienen kannst.

Wichtig ist jedoch, dass du deinen ersten Wohnsitz in Deutschland hast und mindestens 18 Jahre alt bist. Die Bewerbungsseite wurde bereits freigeschaltet, sodass du direkt loslegen kannst.

Für die Teilnahme musst unter folgendem Link einen Online-Fragebogen ausfüllen, bei dem es – unter anderem – um Fragen zu deinem Geschlecht, deinem Haushalt und deinem Einkommen geht. 

Die Bewerbungsfrist geht noch bis zum 10. November, jedoch solltest du dir nicht zu viel Zeit lassen, da sich bereits mehr als eine Million Interessierte beworben haben. Da der Auswahl- und Auslosungsprozess jedoch noch nicht gestartet ist, sind noch alle Karten offen.

Das Interesse an der Studie ist größer als erwartet

Auch wenn die Meinungen bezüglich des Grundeinkommens auseinandergehen, ist das Interesse an der Langzeitstudie groß. Bleibt abzuwarten, wie die ersten Ergebnisse der Studie aussehen und wofür die Teilnehmer das zusätzlich Gehalt verwenden werden.

Besonders in Zeiten von Corona spielt das Thema Geld eine wichtige Rolle. Wie du mit der 752-Regel deine monatlichen Ausgaben kürzen kannst, erfährst du hier.

Außerdem kannst du so in 24 Stunden Geld sparen.