Die Zeit als Student:in soll zar mit die schönste im Leben sein, jedoch ist sie sicher nicht die, in der du mit Geld um dich schmeißen kannst. Nicht wenige Student:innen schauen sich deshalb nach einem Nebenjob um. Aber auch da gibt es natürlich gute und schlechte! Wir zeige dir, welche Nebenjobs für Student:innen am lukrativsten sind und somit auch während deines Studiums flüssig bist.

Studierende Hörsaal Uni Vorlesung, beliebteste Studiengänge Deutschlands
Viele Studierende wollen neben ihrem Studium Geld verdienen. Credit: getty images/skynesher

Nebenjobs für Student:innen: Was musst du beachten?

Wenn du neben deines Studiums arbeiten möchtest, gilt es einige Dinge zu beachten. Entweder du arbeitest auf Minijob-Basis, dann ist aber von vornerein festgelegt, dass du nicht mehr als 450€ im Monat verdienen darfst. Der Vorteil: Die 450€ bekommst du quasi bar auf die Kralle und musst keinerlei Abgaben zahlen. Wenn du jedoch mehr als 450€ im Monat verdienen möchtest, musst du dir einen Werkstudent:innen-Job suchen. Bei so einem Nebenjob kannst du deutlich mehr als 450€ im Monat verdienen, allerdings fallen dann natürlich Abgaben an den Staat und Sozialversicherungsbeiträge an. Außerdem ist festgelegt, dass du während deiner Vorlesungen nicht mehr als 20 Stunden in der Woche arbeiten darfst. In der vorlesungsfreien Zeit lässt sich dieses Pensum allerdings ausweiten.

Diese Nebenjobs für Student:innen werden am besten bezahlt

Wenn du dich entscheiden hast ob du Minijobber:in oder Werkstudent:in sein möchtest, kannst du dich jetzt bei unseren bestbezahlten Nebenjobs durchklicken. Viel Spaß!

mutter sohn schulaufgaben
Nachhilfe zu geben, kann dich super auf deinen Job als Lehrer:in vorbereiten. Credit: damircudic / getty images/damircudic

1. Nachhilfelehrer:in

Wenn du während deiner Schulzeit in einem Fach besonders gut warst, kann dir das auch wärend des Studiums noch von Nutzen sein. Nachhilfelehrer:innen können nämlich verhältnismäßig viel Geld für ihre Dienste verlangen. Als Student:in, Quereinsteiger:in oder sogar besonders als Lehramts-Student:in kannst du zwischen acht und 18 Euro verlangen. Wenn du eigenständig die Nachhilfestunden anbietest musst du natürlich auf die gesetzlich vorgeschriebenen Regelungen achten. Solltest du an einer Nachhilfeschule einen Nebenjob finden, achtet dein:e Vorgesetzte:r auf alle Regularien.

2. Fahrradkurier:in

Egal ob für einen Lieferdienst, die Post oder Labore – Kurierdienste sind immer heiß begehrt. Bei diesem Nebenjob für Student:innen kannst du sage und schreibe 20 Euro in der Stunde verdienen. Außerdem zahlt sich Schnelligkeit aus. Denn viele Arbeitgeber:innen locken damit, dass du pro erledigter Aufträge eine Provision bekommst. das sorgt ganz sicher für zusätzliche Motivation auf dem Fahrrad.

3. Call Center Agent:in

Besonders viele junge Menschen haben einen Horror vor Telefonaten mit unbekannten Menschen. Wenn du diese Angst aber erstmal abgelegt hast, kann die Arbeit im Call Center dir ganz bequem dein Studium finanzieren. Durchschnittlich verdienen Student:innen 13 Euro in der Stunde. Ein weiterer großer Pluspunkt ist außerdem, dass viele Agenturen auch die Arbeit von zuhause ermöglichen. Die körperliche Anstrengung ist also eindeutig geringer, als bei dem/der Fahrradkurier:in.

Kellnerin Restaurant Mundschutz
Kellnern ist wohl der bekannteste Nebenjob. Credit: shutterstock/David Tadevosian / shutterstock/David Tadevosian

4. Kellner:in

Dass dieser Student:innen-Job so gut bezahlt werden soll, mag sicher einige überraschen. Jedoch muss man etwas hinter die Kulissen schauen. Zwar verdient ein:e Kellner:in nur durchschnittlich 12-18 Euro in der Stunde, jedoch dürfen viele das am Tag eingenommene Trinkgeld bar mit nach Hause nehmen. Am Tag können da locker bis zu 70 Euro zusammenkommen. Wer die Arbeit mit Menschen also mag, wird sich in einem Restaurant oder einer Bar sicher wohlfühlen.

5. Animateur:in

Unser letzter Minijob für Student:innen ist sicher nicht so bekannt, aber dafür umso genialer. Man kann als Student:in sich nämlich als Animateur für Jugend- oder Abireisen bewerben. So kann es kommen, dass du mit zwei-drei Kolleg:innen eine Gruppe Jugendlicher nach Lloret de Mar begleitest und dort für die Unterhaltung und Sicherheit zuständig bist. Du zeigst deiner Reisegruppe die Stadt, die Clubs und den Strand und hast immer ein Auge darauf, dass alle wieder sicher ins Hotel kommen. Zugegeben: Es wird nicht dein entspanntester Urlaub, aber du bekommst pro Reise immerhin 600-800€ und musst nicht mal für Reise- und Unterkunftskosten aufkommen. Eine Überlegung ist es also definitiv wert!

Bleib dran, es wird sich lohnen!

Sicher ist es gerade in Student:innen-Städten nicht einfach einen Student:innen-Job zu finden. Trotzdem solltest du am Ball bleiben und dir Mühe geben, einen zu finden. Denn wenn du neben deinem Studium noch einen Job hast, ist es nicht nur ein toller Ausgleich sondern bringt dir jeden Monat ein bisschen Taschengeld ins Haus. Und ganz ehrlich: Welche:r Student:in braucht das nicht?

Dir hat der Artikel gefallen? Hier findest du ähnliche!

Du hast einen Nebenjob gefunden und sollst jetzt dein Gehalt verhandeln? Im Video erfährst du, auf welche Sätze du unbedingt verzichten solltest.