Veröffentlicht inBusiness

Krank geschrieben: Das machst du, wenn du den Chef auf der Party triffst

Du hast eine Krankschreibung, willst aber trotzdem feiern gehen? Wir zeigen dir, was dir blühen kann, wenn dein:e Chef:in dich erwischt.

Du hast eine Krankschreibung bekommen, willst aber unbedingt auf das Konzert, dessen Tickets du schon seit zwei Jahren hast. Dann bewegst du dich in einer rechtlichen Grauzone. Welche Konsequenzen dir blühen können, wenn dein:e Chef:in dich auf einer Party oder einem Konzert trifft, erfährst du hier.

Frau Wartezimmer telefonische Krankschreibung
Wenn du eine Krankschreibung hast, solltest du dich nicht genesungswidrig verhalten. Foto: imago images/Westend61

Krankschreibung: So musst du dich verhalten

Im Arbeitsrecht ist genau festgehalten, wie du dich während einer Krankschreibung verhalten musst. Dort ist festgehalten, dass alles, was deiner Genesung nicht im Weg steht, erlaubt ist. Andersrum gesagt, darfst du dich nicht genesungswidrig verhalten. Was als genesungswidrig gilt, ist sehr individuell. Wenn dir beispielsweise strenge Bettruhe verordnet wurde, ist im Prinzip alles genesungswidrig, was auf zwei Beinen stattfindet. Wenn du dir einen Knochen gebrochen hast, kannst du dich hingegen relativ frei bewegen.

Du musst dich also so verhalten, dass du möglichst bald wieder zu deiner Arbeit zurückkehren kannst.

Darfst du während einer Krankschreibung Party machen?

Wie oben schon erwähnt, befindest du dich hier in einer Grauzone. Wenn du dir beispielsweise die Hand gebrochen hast und du die letzten Tage deiner Krankschreibung nochmal genießen möchtest, kannst du im Prinzip feiern gehen – es steht deiner Genesung nicht direkt im Wege. Jedoch solltest du dir immer vorstellen, was wäre, wenn dein:e Chef:in dich dabei sieht oder trifft. Auch wenn es per se nicht verboten ist, wirft das kein gutes Licht auf dich.

Bei schweren Krankheiten oder Erkältungen sieht die Sache natürlich ganz anders aus, da das Feiern definitiv nicht deiner Gesundheit zuträglich ist.

Kannst du eines Verstoßes gegen die Krankschreibung gefeuert werden?

Tatsächlich kann es dir passieren, dass wenn du dich genesungswidrig verhältst, gefeuert werden kannst. In den meisten Fällen muss einer Kündigung aber eine Vermahnung vorweggehen. Direkt gekündigt zu werden, kann dir nur passieren, wenn du dich besonders verantwortungslos verhältst. Dazu würde beispielsweise zählen, dass du während einer Krankschreibung wegen einer Grippe einen Marathon läufst. Die gute Nachricht: Eine Party ist meistens nicht ausreichend.