Veröffentlicht inBusiness

Job-Bewerbung: So lautet der perfekte Einleitungssatz im Anschreiben

„Hiermit möchte ich mich bei Ihrem Unternehmen bewerben…“ Diesen Satz hat wahrscheinlich so oder so ähnlich jede:r schon einmal geschrieben, doch wie schreibt man eigentlich den perfekten Einleitungssatz im Anschreiben?

Frau am PC
Der erste Satz in einer Bewerbung kann entscheidend sein, doch wie schreibe ich den eigentlich? Foto: Pexels / Alena Shekhovtcova

Eine Job-Bewerbung um eine Stelle kann ein stressiger und hart umkämpfter Prozess sein, aber mit den richtigen Strategien und der Liebe zum Detail kannst du sich von anderen Bewerbern abheben und deine Chancen auf die Stelle erhöhen. Besonders wenn es darum geht, den perfekten Einleitungssatz in einem Anschreiben zu formulieren, gibt es einige Tipps zu beachten.

Eigenschaften Bewerbungsgespraech Frau Selbstbewusst
Das interessanteste an deiner Bewerbung bist du Foto: IMAGO/Westend61

1. Interesse in der Job-Bewerbung wecken

In erster Linie ist es wichtig, die Aufmerksamkeit des Lesers zu gewinnen, indem du deine relevanten Fähigkeiten und Erfahrungen hervorhebst. Dies kann durch eine kurze Erwähnung deiner Qualifikationen und deren Übereinstimmung mit den Anforderungen und Zielen des Unternehmens geschehen.

2. Job-Bewerbung personalisieren

Ein weiterer effektiver Tipp ist, den ersten Satz zu personalisieren, indem du den Personalverantwortlichen mit Namen ansprechen. Dies zeigt, dass du dir die Zeit genommen hast, das Unternehmen zu recherchieren, und verdeutlicht dein Interesse an der Stelle. Außerdem ist es wichtig, Klischees oder eine allzu formale Sprache zu vermeiden, da dies als unaufrichtig und unoriginell erscheinen kann.

3. Abwechslungsreicher Satzbau hält die Aufmerksamkeit

Eine Möglichkeit, deinen Satzbau abwechslungsreich zu gestalten, ist die Verwendung einer Mischung aus langen und kurzen Sätzen. Ein kürzerer Satz kann zum Beispiel die Aufmerksamkeit des Lesers wecken, gefolgt von einem längeren Satz, der mehr Details und Kontext liefert. So bleibt die lesende Person bei der Stange und Ihre Botschaft ist klar und prägnant.

4. Jargon an Adressaten anpassen

Außerdem ist es hilfreich, Jargon oder Fachsprache zu vermeiden, die der angesprochenen Person möglicherweise nicht geläufig ist. Konzentriere dich stattdessen auf eine leicht verständliche Sprache, die deine Botschaft klar und prägnant wiedergibt.

Eigenschaften Bewerbungsgespraech Frau Selbstbewusst
Selbstbewusstsein ist vor allem in der Bewerbungsphase unabdingbar. Foto: IMAGO/Westend61

Die perfekte Job-Bewerbung: Das bin ich und das kann ich

Insgesamt liegt der Schlüssel zum perfekten Einleitungssatz in einem Anschreiben darin, deine relevanten Fähigkeiten und Erfahrungen hervorzuheben, den Einleitungssatz zu personalisieren, Klischees und Fachjargon zu vermeiden und die Satzstruktur zu variieren. Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie die Aufmerksamkeit des Lesers effektiv auf sich ziehen und Ihre Eignung für die Stelle nachweisen.