Veröffentlicht inGeld

Steuererklärung: Das ist der optimale Zeitpunkt, um sie abzugeben

Wann sollte man eigentlich die Steuererklärung einreichen? Lies hier, welcher Zeitpunkt dafür am besten geeignet ist.

© IMAGO/Westend61

Mit diesem Gehalt giltst du in Deutschland als arm

Ab wann giltst du in Deutschland als armutsgefährdet? Die Antwort ist komplizierter, als du vielleicht denkst.

Bis zur Abgabe der Steuererklärung für das Jahr 2023 ist zwar noch genug Zeit, dennoch entscheiden sich einige Menschen dazu, diese bereits zu Beginn des neuen Jahres einzureichen. Doch macht es überhaupt Sinn, die Steuererklärung schon zu früh abzugeben? In diesem Artikel verraten wir dir, was der beste Abgabezeitpunkt für deine Steuererklärung ist.

Bereits am 1. Januar treffen die ersten Steuererklärungen ein

Die Steuererklärung für das Jahr 2023 muss offiziell erst bis zum 2. September 2024 abgegeben werden. Immer öfter kommt es jedoch vor, dass Menschen die Steuererklärung schon Monaten vorher abgeben. So ist es auch bei Steuer-Experte Stefan Heiner. Gegenüber Focus Online verrät er, dass die erste Steuererklärung für das Jahr 2023 bereits „am 1.1.2024 um 0:02 und 16 Sekunden“ eingegangen sei.

Diese Vorteile bietet das frühe Abgeben der Steuererklärung

Doch ist es überhaupt sinnvoll, die Steuererklärung so früh abzugeben? Schließlich bleiben einem ja noch mindestens neun Monate, um sie beim Finanzamt einzureichen – zumindest dann, wenn man sich keinen Steuerberater oder keine Steuerberaterin hinzuzieht.

Es kann durchaus vorteilhaft sein, die Steuererklärung eben nicht erst auf den letzten Drücker abzugeben. Denn was man hat, hat man. Hinzu kommt auch, dass Menschen, die ihre Steuererklärung eher einreichen, auch ihren Steuerbescheid und entsprechende Rückzahlungen eher erhalten.

Die Bearbeitung der Steuererklärung dauert jedoch nach dem Einreichen nochmal mindestens ein bis zwei Monate. Wer die Steuererklärung also bereits im Januar abgegeben hat, muss sich noch mindestens bis Februar gedulden, um eventuell Rückzahlungen zu erhalten.

Frau macht Steuern
Die Steuererklärung musst du nicht zu Beginn des Jahres abgeben. Foto: imago images/Westend61

Fazit: Zu diesem Zeitpunkt solltest du die Steuererklärung einreichen

Da das Finanzamt jedoch nicht nur auf deine Steuererklärung wartet, sondern sich auch noch andere Daten einholen muss, kann die Bearbeitungszeit oft etwas länger dauern, wenn du die Steuererklärung früher abgibst.

Hinzu kommt auch, dass die Finanzämter zum Prüfen der Steuererklärung auch stets die neueste Software benötigen, die alle Gesetzesänderungen beinhaltet. Da diese aber meistens erst im Frühjahr aktualisiert wird, rät Steuer-Experte Stefan Heiner zu einer Abgabe im späten Frühling oder frühen Sommer.

So hast du selbst auch noch genug Zeit, um beispielsweise auf die Nebenkostenabrechnungen zu warten und kannst diese anschließend mit einreichen.