Veröffentlicht inBusiness

Gehaltsunterschiede: In diesen Jobs verdienen Frauen mehr als Männer

Noch immer gibt es zwischen Männern und Frauen enorme Gehaltsunterschiede. Lies hier, in welchen Berufen Frauen dennoch mehr verdienen.

Gehaltsunterschiede Mann Frau
Die Gehaltsunterschiede zwischen Mann und Frau sind noch immer riesig. Wir verraten dir, in welchen Berufen Frauen dennoch besser verdienen. Foto: IMAGO/Westend61

Die Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen sind auch im Jahr 2022 noch immer enorm. Frauen verdienen hierzulande im Durchschnitt noch immer etwa 20 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Dennoch gibt es ein paar Berufe, in denen Frauen fast immer mehr verdienen als Männer. In diesem Artikel zeigen wir dir einige davon.

Deshalb verdienen Frauen noch immer weniger als Männer

Hier in Deutschland verdienen Frauen durchschnittlich weniger Geld als Männer. Aktuell beläuft sich der Unterschied auf etwa 22 Prozent. Diese sogenannte Gender-Pay-Gap ist damit hierzulande deutlich größer als in den meisten anderen europäischen Ländern. Hier liegt sie nämlich nur bei etwa 16 Prozent. Hinzu kommt, dass sie sich seit 1995 – also seit mittlerweile 27 Jahren – nicht großartig verändert hat.

Das liegt zum einen daran, dass viele Frauen einen Mini- oder Teilzeitjob ausüben, da sie neben ihrem normalen Job noch unbezahlte Aufgaben übernehmen. Dazu zählen zum Beispiel das Pflegen von Familienmitgliedern, das Schmeißen des Haushalts und natürlich auch das Kümmern um die eigenen Kinder.

Auf der anderen Seite arbeiten die wenigsten Frauen in Berufen oder Branchen mit besonders hohen Gehältern, wodurch sie natürlich auch durchschnittlich weniger verdienen als ihre männlichen Kollegen.

Dennoch lassen mehr als 25 Prozent dieser Lohnlücke nicht auf die oben genannten Faktoren zurückführen. Viele Frauen werden schlechter als Männer bezahlt und das trotz gleicher Qualifikation. Der Grund dafür liegt darin, dass sie Frauen sind – auch wenn die Arbeitgeber:innen das natürlich niemals als wahren Grund nennen dürften.

Frau selbstbewusst
Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen gibt es in den meisten Branchen – jedoch nicht in allen. Foto: IMAGO/Westend61

Gehaltsunterschiede: In diesen Berufen verdienen Frauen besser als Männer

Trotz dieser enormen Unterschiede gibt es dennoch einige Berufe, in denen Frauen grundsätzlich mehr verdienen als Männer. Das sind zwar weniger, aber dennoch ist das möglich. Wir präsentieren dir hier fünf davon:

1. Hoch- und Tiefbau

Zwar ist das Bauwesen eher eine männerdominierter Branche, Frauen verdienen hier jedoch deutlich besser als ihre männlichen Kollegen. Laut der Berliner Morgenpost sind das im Hochbau ganze 24 Prozent und im Tiefbau etwa 19 Prozent mehr Gehalt. Im Hochbau entspricht das einem Plus von 648 Euro brutto pro Monat, im Tiefbau sind es knapp 571 Euro brutto.

2. Fahrzeug-, Luft-, Schiffbau- und Raumfahrttechnik

Ähnlich verhält es sich in der Fahrzeug-, Luft-, Schiffbau- und Raumfahrttechnik. Hier verdienen Frauen im Durchschnitt etwa 21 Prozent mehr als Männer in dieser Branche. Das entspricht einem durchschnittlichen Plus von circa 647 Euro brutto im Monat.

3. Veranstaltungsmanagement

Auch Frauen, die im Veranstaltungsservice oder -management arbeiten, verdienen im Durchschnitt mehr als ihre männlichen Kollegen. Laut der Berliner Morgenpost sind das 7 Prozent. Das entspricht einem monatlichen Plus von etwa 188 Euro brutto.

4. Gewerbe und Gesundheitsaufsicht

Frauen, die im Gewerbe und in der Gesundheitsaufsicht arbeiten, verdienen im Durchschnitt 4 Prozent mehr als Männer aus diesem Bereich. Das hört sich zwar erstmal nach wenig an, ist aber, wenn man es auf einen Monat hochrechnet, ein Plus von etwa 124 Euro brutto.

Kendall Jenner Sean O'Pry
Bei den Models verdienen Frauen durchschnittlich deutlich besser als ihre männlichen Kollegen. Wir bei Kendall Jenner (links) und Sean O‘ Pry (rechts). Foto: imago stock&people;IMAGO/Cover-Images [M]

5. Models

Ein weiterer Beruf, in dem die Frauen den Männern gehaltsmäßig um einiges überlegen sind, ist das Modeln. Zwar variieren hier die Gehälter stark, vergleicht man aber die Gehälter der beiden bestbezahlten Models weltweit, fällt Folgendes auf:

Kendall Jenner ist laut der Vogue das bestbezahlte weibliche Model weltweit. Ihr Jahreseinkommen wird auf circa 22,5 Millionen US-Dollar geschätzt.

Das bestbezahlte Male Model ist laut dem Faces-Magazin Sean O’Pry, dessen Jahreseinkommen auf gerade einmal 1,5 Millionen US-Dollar geschätzt wird.

Vergleicht man diese beiden Werte miteinander, fällt schnell auf, dass die Gehaltsunterschiede zwischen Mann und Frau hier sehr groß sind und Kendall Jenner in diesem Fall deutlich besser bezahlt wird. Zwar lässt sich davon nicht auf die Mehrheit aller Models schließen, in den meisten Fällen werden Frauen in der Modebranche jedoch deutlich besser bezahlt.

Fazit: Gehaltsunterschiede zwischen Mann und Frau wird es weiterhin geben

Die Gender-Pay-Gap liegt noch immer bei mehr als 20 Prozent und wird vermutlich auch in den nächsten Jahren nur langsam weiter sinken. Bis sich die Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen ausgleichen, dauert also sicherlich noch mehrere Jahrzehnte.

Bis dahin gibt es aber glücklicherweise noch etwas Hoffnung. Denn in den oben genannten Berufen und Branchen verdienen Frauen derzeit deutlich besser als ihre männlichen Kollegen.

Ähnliche Artikel findest du hier: