Du träumst davon, irgendwann mal ein Unternehmen zu führen oder hast vielleicht schon ein Team, das du leitest? Dann fragst du dich sicherlich auch, welche Eigenschaften eine gute Führungskraft überhaupt besitzen muss. In diesem Artikel zeigen wir dir die Eigenschaften, die eine ausgezeichnete Führungspersönlichkeit auf alle Fälle besitzen sollte.

Diese 7 Eigenschaften muss eine Führungskraft besitzen

Es gibt nur selten Menschen, die mit allen Eigenschaften geboren werden, die eine Führungskraft benötigt. Das ist allerdings auch gut so. Schließlich ist der Weg bis hin zu einer Führungsposition meist sehr hart und erfordert eine entsprechende persönliche Weiterentwicklung. Wir zeigen dir hier sieben Eigenschaften, die du auf deinem Weg zur Führungsposition erlernen solltest, damit du eine herausragende Führungskraft wirst:

1. Selbstvertrauen

Eine grundlegende Eigenschaft, die du als Führungskraft auf jeden Fall besitzen oder im Laufe der Jahre erlernen solltest, ist ein gesundes Selbstvertrauen. Du solltest also immer hinter deinen Entscheidungen stehen und dich nicht davor scheuen, Dinge anzusprechen oder sie in die Tat umzusetzen.

Natürlich ist es auch wichtig, auf die Wünsche deiner Mitarbeiter:innen oder konstruktive Kritik einzugehen, jedoch solltest du auch immer Vertrauen in deine eigenen Fähigkeiten haben.

2. Lernfähigkeit

Neben einem gesunden Selbstbewusstsein sollten Führungskräfte jedoch auch immer die entsprechende Lernfähigkeit mitbringen. Jeder Mensch macht mal Fehler. Wenn es dir jedoch gelingt, aus diesen Fehlern zu lernen und beim nächsten Mal anders zu reagieren, wirst du nicht nur zu einem besseren Menschen, sondern auch zu einer besseren Führungskraft.

Das Gute dabei ist übrigens, dass du auch die Lernfähigkeit noch erlernen kannst. Falls du dir also unsicher bist, ob du schon über diese Fähigkeit verfügst, probiere doch, deine Taten und Handlungen häufiger zu reflektieren und anschließend deine Schlüsse daraus zu ziehen.

Frau Führungskraft
Eine Führungskraft muss wissen, wie sie mit ihren Mitarbeiter:innen zu reden hat. Foto: imago images/Westend61

3. Kommunikationstalent

Als Führungskraft solltest du stets wissen, was du sagen kannst und was du besser für dich behältst. Du solltest wissen, wie du mit deinen Mitarbeiter:innen sprechen musst, wenn etwas mal nicht so gut lief. Aber auch wenn etwas überragend gut lief.

Ehrliche und positive Kommunikation sind wichtige Instrumente, um deine Arbeitsbeziehungen zu pflegen und die Produktivität deines Unternehmens zu steigern. Ein gewisses Kommunikationstalent ist daher für eine gute Führungskraft unentbehrlich.

4. Leidenschaft

Mit einer Null-Bock-Einstellung kommst du auch im normalen Berufsleben nicht weit. Als Führungskraft ist eine gewisse Leidenschaft jedoch noch wichtiger. Deine Leidenschaft steckt nämlich auch deine Mitarbeiter:innen an und wirkt daher allgemein motivierend. Es ist also sehr wichtig, dass Führungskräfte wirklich für das brennen, was sie tun.

5. Integrität

Neben den bereits genannten Eigenschaften sollte auch die Integrität eine essenzielle Eigenschaft einer Führungskraft sein. Doch was genau bedeutet Integrität in diesem Zusammenhang?

Als Führungskraft solltest du stets mit gutem Beispiel vorangehen, die moralischen Prinzipien deines Unternehmens wahren, zu deinem Wort stehen und deine Mitarbeiter:innen inspirieren. So stärkst du das Vertrauen zu deinen Mitarbeiter:innen, motivierst sie und beweist ihnen deine Loyalität.

6. Konstruktivität und Lösungsorientierung

Als Führungskraft werden dir die unterschiedlichsten Personen begegnen. Und diese Personen haben vermutlich auch alle unterschiedliche Arbeitsweisen und Arten, ihre Probleme zu lösen. Innerhalb eines Teams kann das jedoch schnell für Spannungen sorgen.

Als Führungskraft sollte es dir in dieser Situation jedoch gelingen, die Situation zu deeskalieren und gegebenenfalls verschiedene Lösungswege zu kombinieren. Das Ganze solltest du natürlich konstruktiv angehen und dabei immer das Ziel im Auge behalten.

Frau empathisch Führungskraft
Mit etwas Empathie und Geduld wirst auch du zu einer guten Führungskraft. Foto: imago images/Westend61

7. Empathie und Geduld

Als Führungskraft bist du jedoch auch die Person, der deine Mitarbeiter:innen bestimmte Dinge anvertrauen müssen oder sogar wollen. Daher ist es sehr wichtig, dass du dich ihnen gegenüber emphatisch zeigst. Versuche am besten, die Probleme, Hoffnungen oder Träume deiner Mitarbeiter:innen zu verstehen und anschließend gemeinsam mit ihnen eine Lösung zu finden.

So stärkst du den Teamgeist innerhalb deines Unternehmens und baust außerdem ein gesundes Vertrauen zu deinen Mitarbeiter:innen auf.

Fazit: Der Weg zur Führungskraft ist lang

Als Führungskraft ist es nicht nur deine Aufgabe, ein ganzes Unternehmen oder ein Team zu leiten, sondern auch für die Zufriedenheit deiner Mitarbeiter:innen zu sorgen. Du trägst somit eine sehr große Verantwortung, weshalb es umso wichtiger ist, dass du dich als Person selbst immer weiterentwickelst und somit auch andere zum Wachsen zu bringst.

Bis du jedoch zu einer solchen Führungskraft wirst, bedarf es einiges an Zeit. Im besten Fall erlernst du alle wichtigen Fähigkeiten im Laufe deiner Karriere und kannst diese Fähigkeiten irgendwann an deine Mitarbeiter:innen weitergeben.

Ähnliche Artikel findest du hier: