Veröffentlicht inBusiness

Büro-Meetings sind langweilig, weil du diese beiden Fragen nicht stellst

Du hältst ein Meeting und die anderen Teilnehmer:innen scheinen gleich einzuschlafen? Das kann einen Grund haben – und sich ändern, wenn du diese beiden Fragen NICHT stellst.

Berufswelt Überraschungen
Das könnte dich eventuell in der Berufswelt erwarten. Foto: IMAGO Images / MASKOT

Es steht ein Büro-Meeting an, welches du schon lange im Voraus geplant hast, doch als das Meeting dann beginnt, schaust du nur in müde und absolut gelangweilte Gesichter? Sicherlich kommt dir diese Situation bekannt vor oder du warst selbst schon einmal in der Position der ‚gelangweilten Teilnehmer:innen‘. Ein TikToker weiß aber, wie man die Stimmung auflockern und auch mehr Energie in solche Besprechungen bringen kann. Wir erklären dir, wie zwei Fragen zu einem erfolgreichen Meeting führen können.

Büro-Meeting: Darum kann es besonders langweilig werden

Der TikTok-User @patrick_schnitzler gibt auf seinem Account immer wieder Business-Tipps und zeigt, wie man die Arbeits- oder Büroatmosphäre verbessern kann. In einem Video spricht er auch das berühmte ‚langweilige Büro-Meeting‘ an. Doch warum zieht sich dieses so und raubt einem die Energie, selbst, wenn man derjenige ist, der das Meeting leitet?

Für Patrick liegt diese zu Beginn schon herrschende Langweile daran, dass die Gruppe, welcher du eine Frage stellst, noch nicht so richtig angekommen ist. Die meisten sind zu Beginn eines Büro-Meetings mit ihrem Kopf noch bei komplett anderen Dingen, die sie jetzt für das Meeting unterbrechen mussten. Viele greifen nun zu Warm-up-Spielchen zurück – die allerdings auch nicht so super bei allen ankommen.

„Es fehlt noch die Energie, dass die Leute wirklich gerne anfangen, Lösungen vorzuschlagen, zu diskutieren und so weiter“, so der TikTok-User.

Was kann man tun, um ein langweiliges Büro-Meeting aufzulockern?

Dafür hat Patrick eine ganz einfache Antwort: einfach zwei „sehr einfache“ Fragen vor der eigentlichen ersten (thematischen) Frage zu stellen. „Die Fragen sollten so einfach sein, dass sie durch Nicken und Handzeichen beantwortet werden können, aber auch zu der ersten, wirklich wichtigen Frage des Meetings hinführen.“

Der TikTok-User liefert auch ein Beispiel, welches es einfacher macht, das gesamte Konzept zu verstehen. Sollte die erste wichtige Frage des Meetings „Was sind die Erfolgsfaktoren für effiziente, effektive Meetings?“ sein, so sollten die ersten zwei Fragen in folgende Richtung gehen: „Hattet ihr auch schon einmal schlechte Erfahrungen mit Meetings gemacht? Und kennt ihr das, wie viel Energie einem das raubt?“

Büro-Meetings: Auflockern und Mitarbeit provozieren ist der richtige Weg

Nach diesen Fragen, wo deine Meeting-Teilnehmer:innen in eurem Büro-Meeting schon aktiv mitgearbeitet haben, durch Handzeichen, Nicken oder irgendeine andere Reaktion, steigst du in das eigentliche Thema ein. Dadurch hast du die Stimmung aufgelockert, in das Thema eingeführt und den Grundstein für eine gute Diskussion gelegt.