Seit der Corona-Pandemie werden immer weniger Klausuren in Präsenz geschrieben – zu groß wäre das Risiko, sich im Hörsaal anzustecken. Stattdessen lassen die Universitäten die Klausuren online stattfinden, was zu unzähligen Fragen vonseiten der Studierenden führt.

Doch bevor du beim Thema Online-Klausur jetzt in Panik verfällst, zeigen wir dir worauf es dabei ankommt und wie du am besten darauf vorbereiten kannst. Denn die Klausur online zu schreiben, kann eine Menge Vorteile.

Online-Klausur: Was, wenn das Internet ausfällt?

Wenn deine nächste Klausur online stattfindet, dann gehen dir sicher eine Menge Gedanken durch den Kopf. Und die sorgen dafür, dass du zusätzlich gestresst bist. Schließlich musst du dich um mehr kümmern als normalerweise.

Damit du dich wieder stressfrei auf deine Klausuren vorbereiten kannst, kommen hier 5 Tipps, die dir dabei helfen werden, deine Klausur zu bestehen.

1. Tipp: Teste deine Internetverbindung

Die Regeln für Online-Klausuren unterscheiden sich von Uni zu Uni. Jedoch setzten die meisten voraus, dass deine Internetverbindung während der Klausur nicht abbricht.

Um dem vorzubeugen, teste die Plattform, über die du deine Klausur schreiben wirst und achte beim nächsten Skype-Call darauf, ob du dich auf dein Internet verlassen kannst.

Findet das Abitur 2020 statt?
Du hast mehrere Online-Klausuren? Dann teste vorab wie stabil deine Internetverbindung ist. Credit: Rawpixel /

Je sicher du bist, dass dich deine Internetverbindung nicht im Stich lassen wird und je besser du dich über die Regeln deiner Uni zu Online-Klausuren informiert hast, desto entspannter wirst du an die Klausur herangehen können.

Übringens: In Corona-Zeiten zu Studieren bringt eine Menge Probleme mit sich. Hier erfährst du, welche genialen Lösungen es dennoch gibt.

2. Tipp: Sorge für eine ruhige Umgebung

Nicht immer ist es leicht, sich zuhause zu konzentrieren, da dich viel mehr ablenken kann, als es im Hörsaal der Fall wäre. Daher solltest du vor der Prüfung überlegen, wo du die Prüfung absolvieren willst.

Folglich stelle dir vorab diese Fragen: Ist es bei mir zu Hause ruhig genug? Was könnte mich ablenken? Und wie gehe ich damit um, wenn es an der Tür klingelt oder die Baustelle von nebenan doch lauter ist als vermutet?

Je nachdem, ob es sich um eine mündliche oder schriftliche Prüfung handelt, ist der eine oder andere Aspekt wichtiger. Hast du dir jedoch genügend Gedanken darüber gemacht, dann wirst du der Prüfung entspannt entgegenblicken.

Falls du vor der Prüfung nervös bist, dann kann dir helfen, die Kunst des Meditierens zu lernen. So wirst du langfristig entspannter werden.

3. Tipp: Was brauchst du für die Klausur?

Bei vielen Online-Prüfungen wirst du alles ausschließlich online machen, dennoch überlege dir vorab, was du sonst noch benötigen wirst. Wie zum Beispiel deinen Studierendenausweis oder ein paar Snacks und Getränke.

So simple das jetzt klingen mag, du wirst merken, dass dir die Online-Klausur irgendwann gar nicht mehr angsteinflößend vorkommt. Schließlich hast du bereits für jede Situation vorgesorgt.

4. Tipp: Informiere dich über die Regeln

Um zu verhindern, dass du die Klausur nicht bestehst, weil du nicht in die Kamera geguckt hast oder dein Internet kurz gehakt hat, informiere dich vorab über die Regeln für Online-Klausuren.

Online-Lernen
Je mehr du dich vorab informierst, desto entspannter wirst du sein. Credit: fizkes /

So kannst du einige Fehler vermeiden und weißt, was auf dich zu kommen wird. Falls dir schon vorab Fragen einfallen, kannst du auch jederzeit den Zuständigen deiner Uni schreiben und noch einmal nachhaken.

5. Tipp: Es ist eine Klausur wie jede andere

Zwar ist es wichtig, dass eine oder andere zu beachten, jedoch solltest du dir nicht allzu viele Gedanken darüber machen. Denn je weniger du darüber nachdenkst, desto weniger Sorgen wirst du dir machen.

Und die Klausur wird sich kaum von den Prüfungen in Präsenz unterscheiden. Außerdem haben Online-Klausuren auf eine Menge Vorteile.

Fazit: Online-Klausuren haben ihre Vorteile

Bei Online-Klausuren läufst du nicht Gefahr, dass du den Raum nicht rechtzeitig findest oder deinen Studierendenausweis vergessen hast. Außerdem hast du vor der Prüfung mehr Zeit, um dich in Ruhe darauf vorzubereiten.

Hinzu kommt, dass du die Prüfung von überall aus machen kannst. Das bedeutet, wenn du gerade bei deinen Eltern oder deinem Freund zuhause bist, dann kannst sie ganz einfach von dort aus absolvieren. Klingt also eigentlich gar nicht so schlecht.

Du bist noch ziemlich unmotiviert? Dann erfährst du hier, wie du deine Prokrastination überwinden kannst.