Veröffentlicht inFace & Body

Auf diese Wirkstoffe solltest du beim Kauf einer Handcreme achten

Du brauchst eine neue Handcreme für den Winter? Wir zeigen dir, auf welche Inhaltsstoffe du bei deiner Handcreme achten solltest.

© Africa Studio - stock.adobe.com

Frischer Glow trotz blasser Haut?

Wir haben ein paar Tipps für dich, die dir etwas Farbe und Frische ins Gesicht zaubern können.

Unsere Hände sind tagtäglich zahlreichen Umwelteinflüssen ausgesetzt und benötigen daher besondere Pflege. Die Auswahl der richtigen Handcreme spielt dabei auch eine entscheidende Rolle, vor allem im Winter. Doch auf welche Wirkstoffe sollte man bei der Suche nach der optimalen Handcreme achten? Das erfährst du in diesem Artikel.

Diese Wirkstoffe sollten in deiner Handcreme enthalten sein

Damit deine Hände auch im Winter geschmeidig weich bleiben und nicht austrocknen, solltest du regelmäßig Handcreme verwenden. Auf welche Inhaltsstoffe du achten solltest, erfährst du hier.

Glycerin

Glycerin, auch als Glycerol bekannt, ist ein feuchtigkeitsspendender Wirkstoff, der in vielen Handcremes enthalten ist. Es hilft, die Feuchtigkeit in der Haut zu binden, was besonders wichtig ist, um trockene und rissige Haut zu verhindern. Glycerin ist zudem auch für alle Hauttypen geeignet und sorgt somit für eine spürbare Geschmeidigkeit der Hände.

Urea

Urea, oder Harnstoff, ist ein weiterer Inhaltsstoff, der dazu neigt, intensiv zu pflegen. Es wirkt feuchtigkeitsspendend und hilft, raue Haut zu glätten. Besonders bei extrem trockenen Händen kann Urea helfen, die Haut zu regenerieren und in null Komma nichts wieder geschmeidig zu machen.

Panthenol (Provitamin B5)

Panthenol ist dir sicherlich dank seiner beruhigenden Eigenschaften schon bekannt. Es unterstützt die Hautregeneration und wirkt entzündungshemmend. Handcremes mit Panthenol sind daher ideal für gestresste Hände, die durch Umwelteinflüsse oder häufiges Händewaschen strapaziert werden.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok

Vitamin E

Vitamin E ist ein starkes Antioxidans, das die Haut vor freien Radikalen schützt. Es trägt somit zur Hautelastizität bei und kann zudem dazu beitragen, Alterserscheinungen vorzubeugen. Handcremes mit Vitamin E sind besonders für die Vorbeugung von Hautalterung und die Förderung der Hautgesundheit geeignet.

Shea Butter

Shea Butter ist eine reichhaltige, natürliche Butter, die aus den Nüssen des Karitébaums gewonnen wird. Sie ist bekannt für ihre intensive Pflegewirkung und versorgt die Haut mit essenziellen Fettsäuren. Shea Butter eignet sich deswegen besonders für trockene und raue Hautpartien und hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl.

Allantoin

Allantoin ist ein Inhaltsstoff, der die Hautregeneration fördert. Es unterstützt somit die Bildung neuer Hautzellen und hilft bei der Heilung kleinerer Verletzungen oder Risse. Handcremes mit Allantoin sind daher besonders für beanspruchte Hände geeignet.

Weitere Beauty-Artikel?
Ist Sonnencreme auch bei Schnee notwendig?
Reiswasser für die Haare: So gesund ist es für deine Mähne
Dr. Hauschka: Was verbirgt sich hinter der Naturpflege-Marke?

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist ein Feuchtigkeitsbinder, der dazu beiträgt, die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen. Sie hat die Fähigkeit, große Mengen Wasser zu binden und somit die Haut prall und hydratisiert aussehen zu lassen. Handcremes mit Hyaluronsäure sind daher besonders für die intensive Feuchtigkeitsversorgung geeignet.

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.