Immer wieder hört man, dass die beliebteste Vornamen aus den 20er Jahren jetzt wieder modern sind. Doch stimmt das wirklich? Im letzten Jahr mussten Emma und Ben den Platz auf dem Siegertreppchen räumen. Und auch Mia und Noah werden wieder abgelöst. Laut den Hochrechnungen eines Namensforschers haben Eltern in diesem Jahr andere Namen für ihren Nachwuchs ausgewählt. Doch sind das jetzt wirklich Namen, die vor 100 Jahren beliebt waren? Wir haben nachgeforscht.

Beliebteste Vornamen: Hannah & Matteo auf Platz 1

Neun Jahre in Folge belegte der Name Ben Platz 1 des Vornamen-Rankings. Auch Emma war ein echter Dauerbrenner. Sie konnte sich vier Jahre lang ganz oben platzieren. 2020 dann der Umschwung. Mia und Noah setzen sich bei den Eltern durch. Doch auch dieser Namenstrend scheint schon wieder vorbei. Denn obwohl das Jahr 2021 noch nicht vorbei ist, glaubt Namensforscher Knud Bielefeld sicher zu sein, dass die bisherigen Namens-Sieger jetzt eine untergeordnete Rolle spielen.

Leben als Mama
Die Wahl des Babynamens ist gar nicht so einfach.(Photo: Unsplash/ Dakota Corbin)

Bielefeld veröffentlicht seit 2016 Ranglisten der beliebtesten Vornamen. Dafür sammelt er Hunderttausende Geburtsmeldungen. Für 2021 sieht der Hobby-Forscher ganz andere Namen oben in den Charts. Laut seinen Hochrechnungen, die auf der Website beliebte-vornamen.de veröffentlicht wurden, stehen Hannah und Matteo auf Platz 1. Emma ist auf Platz 4 abgerutscht, Ben taucht gar nicht in den Top 10 auf.

Hier die Liste die Prognose der beliebtesten Vornamen für 2021:

Mädchennamen 2021

  1. Hannah
  2. Emilia
  3. Mia
  4. Emma
  5. Ella
  6. Mila
  7. Sophia
  8. Clara
  9. Lea
  10. Leni

Jungennamen 2021

  1. Matteo
  2. Leon
  3. Finn
  4. Ben
  5. Paul
  6. Noah
  7. Louis
  8. Jonas
  9. Theo
  10. Emil

2022 kommen wohl ganz andere Vornamen in die Top 10

Und wie sieht es für 2022 aus? Laut ersten Hochrechnungen des Namensforschers bleibt Matteo bei den beliebtesten Vornamen auf Platz der Jungen. Bei den Mädchen scheint es Emilia sich aber auf Platz 1 zu kämpfen.

Mädchennamen 2022

  1. Emilia
  2. Mia
  3. Hannah
  4. Sophia
  5. Emma
  6. Ella
  7. Clara
  8. Lina
  9. Ida
  10. Lea

Jungennamen 2022

  1. Matteo
  2. Noah
  3. Finn
  4. Elias
  5. Emil
  6. Leon
  7. Henry
  8. Theo
  9. Luca
  10. Luis

Beliebteste Vornamen vor 100 Jahren

Doch haben Eltern ihre Kinder vor 100 Jahren wirklich schon Matteo und Hannah genannt? Die ganze klare Antwort: Nein! Ein Blick auf die Liste der beliebtesten Vornamen von von 1920 bis 1929 zeigt: Kein einziger der Namen aus den Top 10 von früher findet sich in den heutigen oberen Plätzen. Aber schau selbst:

Mädchennamen in den 1920ern

  1. Ursula
  2. Ilse
  3. Hildegard
  4. Gerda
  5. Ingeborg
  6. Irmgard
  7. Helga
  8. Gertrud
  9. Lieselotte / Liselotte
  10. Edith

Jungennamen in den 1920ern

  1. Hans
  2. Günter / Günther
  3. Karl / Carl
  4. Heinz
  5. Werner
  6. Gerhard
  7. Walter / Walther
  8. Kurt / Curt
  9. Horst
  10. Helmut / Helmuth

Fazit: Ein Revival der alten Vornamen gibt es nicht

Die aktuellen Top 10 zeigen: Es kommt ein bisschen mehr Bewegung in die Liste der beliebtesten Vornamen. Kurze Namen sind aber noch immer sehr beliebt. Am häufigsten werden die Anfangsbuchstaben L, M und E für Vornamen ausgewählt. Ob sich die Prognose des Namensforschers bewahrheitet, lässt sich wohl doch erst 2021 herausfinden. Ein scheint aber klar: Ein wirkliches Revival der alten Namen aus den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts gibt es nicht.

Ende des Jahres werden erstmal die beliebtesten Vornamen für dieses Jahr veröffentlicht. Auch hier sind Emma und Ben nach heutigen Berechnungen nicht mehr die Namens-Sieger.

Den Vornamen für dein Baby hast du schon gefunden, aber du bist noch auf der Suche nach unverzichtbaren Produkten für das erste Jahr mit deinem kleinen Wunder. Dann schau doch mal hier:

Noch mehr News rund um Babys und Kids?

Du bist schwanger und willst alles für den kleinen Racker besorgen? Wir sagen dir, was auf deiner Baby-Wunschliste stehen sollte. Und wir erklären, warum noch so viele Frauen sich unwohl fühlen, in der Öffentlichkeit zu stillen. Und hier berichten junge Eltern über ihr erstes Jahr mit dem Baby.

Die mit 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Redakteur:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.

crlnmyr