Veröffentlicht inDating

Öffentliche Verkehrsmittel: So startest du mühelos ein Gespräch im Zug

Du hast jemanden in der Bahn entdeckt, der dir gefällt? Erfahre hier, wie du jemanden in öffentlichen Verkehrsmitteln ansprechen kannst, ohne, dass es unangenehm wird.

Jemanden in den öffentlichen Verkehrsmitteln anzusprechen erfordert Mut. Mit einfachen Tricks gelingt es dir dennoch.
u00a9 dusanpetkovic1 - stock.adobe.com

Geheime Signale & gute Körpersprache: SO wird dein Flirt zum Erfolg!

Lernt man jemanden kennen, ist es manchmal schwer zu deuten, was er genau für einen empfindet. Findet er mich nett oder mehr? Ist er nur höflich oder wirklich interessiert? Wer hier komplett im Dunkeln tappt, sollte auf die Körpersprache beim Flirt-Partner achten. Wer die deuten kann, ist klar im Vorteil.

Du sitzt in der U-Bahn, dein Buch in der Hand, als die Türen sich öffnen und jemand hereinkommt. Dein Herz schlägt schneller. Ihr seid nur wenige Meter voneinander entfernt, doch es fühlt sich an wie eine unüberwindbare Distanz. Jemanden in den öffentlichen Verkehrsmitteln anzusprechen, kann wie eine unlösbare Situation wirken. Die Menschen um dich herum, die ständige Bewegung und die oft angespannte Atmosphäre machen es nicht leichter. Doch es lohnt sich, den Mut zu fassen und den ersten Schritt zu machen. Wir verraten dir, wie du jemanden in den öffentlichen Verkehrsmitteln ansprechen kannst, ohne, dass es unangenehm wird.

Öffentliche Verkehrsmittel: Die Hürden des Ansprechens

Die größte Herausforderung ist oft die Angst vor Zurückweisung. Was, wenn die Person kein Interesse zeigt oder dich gar als aufdringlich empfindet? Diese Unsicherheit wird verstärkt durch die begrenzte Zeit, die du hast – die nächste Haltestelle kommt schneller als gedacht, und mit ihr möglicherweise das Ende dieser flüchtigen Chance.

Ein weiteres Problem ist die fehlende Privatsphäre. In einem überfüllten Bus oder einer vollen Straßenbahn hören andere Fahrgäste unweigerlich mit. Das kann nicht nur für dich, sondern auch für dein Gegenüber unangenehm sein. Doch es gibt sechs Möglichkeiten, um ein Gespräch herzustellen.

6 Tipps für den ersten Schritt

Bevor du deinen Gegenüber in den öffentlichen Verkehrsmitteln ansprichst, solltest du die Situation analysieren:

1. Beobachte die Situation

Schau, ob die Person offen für ein Gespräch wirkt. Wenn sie in ein Buch vertieft ist oder Kopfhörer trägt, ist der Moment vielleicht nicht der richtige. Ein freundlicher Blickkontakt kann ein guter erster Indikator sein.

2. Die richtige Annäherung

Ein freundliches Lächeln kann wahre Wunder bewirken. Wenn du den Eindruck hast, dass dein Lächeln erwidert wird, kannst du einen Schritt weitergehen. Ein einfacher Kommentar zur Situation – zum Beispiel über das Wetter oder die Verkehrslage – ist ein unverfänglicher Einstieg. Falls du kreativer bist: noch besser!

Lesetipp: Dating im Alltag: „Im Café plaudern“ – mit diesen Tricks gelingt dir der perfekte Smalltalk und Dating im Alltag: So findest du die richtigen Worte, um jemanden im Supermarkt anzusprechen

Die Art und Weise wie du jemanden in den öffentlichen Verkehrsmitteln ansprichst ist das A & O. Foto: Zamrznuti tonovi – stock.adobe.com

3. Respektiere die Grenzen

Achte darauf, die Person nicht zu bedrängen. Wenn sie kurz angebunden oder abweisend reagiert, zieh dich höflich zurück. Das zeigt nicht nur Respekt, sondern bewahrt auch deine eigene Würde.

4. Vermeide platte Anmachsprüche

Ein authentisches Kompliment oder eine ehrliche Bemerkung kommt immer besser an als ein abgedroschener Spruch. „Ich habe gesehen, dass du auch dieses Buch liest. Ich fand es großartig – was denkst du darüber?“ ist viel natürlicher und interessanter.

5. Nutze gemeinsame Momente

Wenn ihr beide aussteigt, könnte dies ein guter Moment sein, das Gespräch zu vertiefen. „Gehst du auch zum Bahnhof? Hast du vielleicht Lust, gemeinsam zu gehen?“ Dies bietet eine entspanntere Atmosphäre und mehr Zeit, einander kennenzulernen.

Lesetipp: 6 Tipps, wie du deinen Crush in der Uni ansprichst und Flirten im Fanrausch: So sprichst du jemanden beim Public Viewing an!

Öffentliche Verkehrsmittel: Analysiere vorab die Situation

Jemanden in öffentlichen Verkehrsmitteln anzusprechen, erfordert Mut und Fingerspitzengefühl. Zudem ist eure gemeinsame Zeit in der Bahn oder dem Bus meist begrenzt. Analysiere kurz die Situation und komme dann ins handeln. Sorgen musst du dir vorab nicht machen. Entweder läuft das Gespräch gut, und ihr seht euch wieder, oder es läuft nicht wie erhofft, dann ist es unwahrscheinlich, dass ihr euch noch einmal begegnet. Es kann also gar nichts schief gehen!

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.

Du magst unsere Themen? Dann lies uns auch bei Google News.