Wahrscheinlich kennen viele die Situation, dass du dabei bist, jemanden kennenzulernen oder da eventuell sich auch schon mehr entwickelt hat und eigentlich alles gut lief, doch dann plötzlich ignoriert er deine Nachrichten. Das muss jedoch nicht zwangsweise etwas mit dir zu tun haben oder heißen, dass das mit euch aus ist. Schließlich kann sein Verhalten ganz verschiedene Gründe haben. Dennoch gibt es auf jeden Fall Verhaltensweisen, die du meiden solltest, um dich vor allem selbst zu schützen.

Wieso ignoriert er mich?

Es gibt verschiedene Gründe, weswegen er dich vielleicht ignoriert. Die müssen jedoch nicht zwingend was mit eurem letzten Treffen oder dir zu tun haben. Hier erfährst du vier Gründe, aus denen er vielleicht deine Nachrichten ignoriert.

1. Er will dein Interesse wecken

Bekanntlich begehren wir Menschen immer das, was wir nicht haben können. Daher wird es für die meisten Menschen schnell uninteressant, wenn man ihnen nachläuft und sie mit Aufmerksamkeit zu schüttet. Wir wissen trotzdem nicht, ob Männer das mit Absicht machen oder dann im Unterbewusstsein, weil sie sich rar und interessant machen wollen. Dennoch wissen wir, dass sie dadurch scheinbar begehrt werden wollen. Du solltest dir jedoch bewusst sein, dass du Besseres verdient hast, als auf eine Nachricht von jemanden zu warten, der meint, mit Ignoranz dein Interesse zu wecken. Vergiss nie, dass du einen Typen verdienst, der dir Aufmerksamkeit schenkt und nicht einen, der dich ignoriert.

Mehr zu diesem Thema findest du hier: Ghosting & Dating: Wenn plötzlich Funkstille herrscht

frau kaffee
Für viele ist das Warten auf eine Nachricht am schlimmsten. Foto: Pexels / Christian Rojas via Canva

2. Er ist sich nicht ganz über seine Gefühle zu dir sicher

Oft ist es so, dass wenn wir etwas fast schon haben, wir uns kurz vor dem Ziel fragen, ob das wirklich das ist, was wir wollen. Somit kann es sein, dass er sich trotz all der schönen Dates fragt, ob du wirklich die Frau bist, die er will und mit der er sich eine Beziehung vorstellen kann. Hinzukommen auch andere Faktoren, die ihn zweifeln lassen könnten, wie beispielsweise bestehende Gefühle für die Ex-Freundin oder berufliche Ziele, die mit einem Umzug verbunden sind.

Wenn er dich also ignoriert, scheint er noch nicht bereit für den nächsten Schritt zu sein oder möchte dir nicht zu viel Hoffnung machen, falls es am Ende doch nicht passt. Auch bei diesem Verhalten solltest du dir darüber bewusst sein, dass er dich nicht verdient. Entweder er weiß, was er will oder er soll es lassen. Immerhin bist du nicht seine Zwischenstation.

3. Er hat Angst vor Ablehnung

Auch Männer haben durchaus Angst, verletzt zu werden. Vielleicht möchte er, indem er dich ignoriert, auch einfach sich selbst schützen. Denn gerade, wenn er sich vielleicht auch nicht ganz sicher ist, was du für ihn empfindest, kann das ein Gefühl von Unsicherheit in ihm hervorrufen. Wenn er so was dann schon mal erlebt hat, kann das diese Zweifel noch verstärken. Es könnte helfen, wenn du ihm ein paar Signale sendest, die deine Gefühle zeigen.

4. Vielleicht bist du nicht die Einzige

Natürlich kann auch ein Grund sein, dass du nicht die Einzige bist, die er trifft und er vielleicht gerade mehr Zeit mit einer anderen verbringt. Im schlimmsten Fall ist er sogar noch in einer Beziehung und möchte dich nebenbei trotzdem irgendwie warmhalten. Dann solltest du ihm ganz klar ein Zeichen setzen, dass es so nicht geht und du das nicht mitmachst. Denn auch wenn ihr vielleicht nicht in einer festen Beziehung seid, sollte er mit offenen Karten spielen dir gegenüber.

So solltest du jetzt auf keinen Fall handeln

Auch wenn dich sein Verhalten verletzt und du wahrscheinlich tausend Fragen im Kopf hast, ist es wichtig, dass du Ruhe bewahrst und nichts Unüberlegtes machst.

1. Spamme ihn nicht mit Nachrichten und Anrufen voll

Viele verfallen schnell in Panik, wenn er deine Nachrichten ignoriert und spammen ihn dann regelrecht zu, mit Fragen wie „Was ist los?“ oder „Hab ich was falsch gemacht?“, auch wenn das wahrscheinlich eine normale Reaktion ist, macht es die Situation eher schlimmer als besser. Gib ihm lieber seine Zeit und lass ihn in Ruhe, sodass er das Gefühl hat, dass es dich nicht stört. Verbring Zeit mit deinen Freunden und lenk dich ab, so machst du dich bei ihm wieder interessanter.

freundinnen draußen
Zeit mit deinen Freund:innen zu verbringen, kann dir in dieser Zeit Gutes tun. Foto: Getty Images Signature / matrixnis via Canva

2. Mache ihm keine Vorwürfe

Du solltest auch lieber darauf verzichten, ihm vorwurfsvolle Nachrichten zu schreiben, besonders, wenn ihr euch noch nicht allzu lang kennt oder datet. Denn davon sind viele Männer schnell genervt und blocken dementsprechend ab, verschließen sich vor dir.

Falls du diese Thematik dennoch ansprechen möchtest, weil es dich belastet, dann mach das am besten persönlich bei einem Treffen. Sag ihm ehrlich und sachlich, was du für ihn empfindest und auch was du von seinem Verhalten hältst und es für dich nicht okay ist.

3. Male nicht gleich den Teufel an die Wand, wenn er dich ignoriert

Außerdem solltest du versuchen, die Sache nicht ganz so negativ zu sehen. Wenn er sich also doch wieder meldet, solltest du nicht sauer oder mit einem Gefühlsausbruch reagieren, sondern ihm eher mitzuteilen, dass du dich freust, dass er sich meldet. Dann fällt es auch leichter, das nächste Treffen direkt fest auszumachen. Dennoch ist es auch völlig okay, wenn du so empfindest und du solltest ihm eine klare Grenze aufzeigen, dass du dich so nicht von ihm behandeln lässt.

Wieso fühlen wir uns sozial ausgegrenzt, wenn wir ignoriert werden?

Fakt ist, dass du mit dem schlimmen Gefühl, wenn er dich ignoriert, nicht allein bist. Denn für die meisten ist es ein Gefühl, dass Verzweiflung und Panik auslöst, dabei handelt es sich auch nicht nur um den Partner oder die Partnerin, sondern, auch wenn einen Kollegen oder Freund:innen ignorieren, verstärkt das die schlechten Gefühle in uns.

Auch eine Studie von den Psychologen Selma Rudert von der Universität Basel und Kipling Williams von der Purdue University im Fachblatt Personality and Social Psychology Bulletin, zeigt die Verstärkung solcher Gefühle. Denn wenn Menschen sozial ausgeschlossen oder zurückgewiesen werden, dann ist ihnen trotzdem ein negatives Feedback, wie eine verletzende Begründung für die Zurückweisung lieber als Schweigen.

Das könnte dich auch interessieren: