Hat mein Date wirklich Interesse? Erkennt es, was ich will? Wenn du noch rätselst, ob welche Flirtsignale du sendest und empfängst, kannst du jetzt aufatmen. Denn die Wissenschaft hat sich kürzlich diesem Thema angenommen. Sie kann dir endlich bei der Frage behilflich sein, was du beim Anbandeln ausstrahlst und wie du anhand von drei Anzeichen ausmachen kannst, ob da mehr ist oder nicht.

Auf diese Flirtsignale musst du achten

Drei Wissenschaftler:innen der University of Kansas haben – so scheint es zumindest – haben den Flirtcode entschlüsselt. Omri Gillath, Parnia Haj-Mohamadi und Erika Rosenberg fanden heraus, dass es bestimmte Gesichtsausdrücke gibt, die zeigen, ob jemand Interesse hat. Wir erklären die 3 Flirtsignale, auf die du achten solltest.

„Zum ersten Mal konnten wir nicht nur die Gesichtsausdrücke, die das Flirten zeigen, isolieren und identifizieren, sondern auch ihre Funktion offenbaren“, erklären die Forscher:innen laut der US-Ausgabe der Cosmopolitan. Denn diese Mimiken würden auch „Assoziationen in Bezug auf Beziehungen und Sex zu aktivieren.“

Okay, das klingt jetzt alles noch sehr wissenschaftlich und wenig realitätsnah. Was genau sind denn nun die Flirtsignale, die eindeutiges Interesse signalisieren? Tatsächlich sind sie genauso einfach wie genial:

1. Der Kopf ist zur Seite geneigt und zeigt ein wenig nach unten

2. Ein leichtes Lächeln

3. Die Augen sind direkt auf das Gegenüber gerichtet 

Studie hat einen großen Haken

Um die Flirtsignale zu entschlüsseln, verwendeten die Forscher:innen das sogenannte Facial Action Coding System (FACS). Damit konnten sie (Achtung, schon wieder Fachsprache) „die Morphologie von flirtendenden Gesichtsausdrücken klassifizieren“.

Allerdings hat die Studie ein entscheidendes Manko: Omri Gillath, Parnia Haj-Mohamadi und Erika Rosenberg analysierten nur die Mimik von Frauen, während die Männer versuchten, diese zu verstehen. Das Ergebnis: Je deutlicher die Frauen flirteten, desto klarer war für die Männer die Absicht. Eigentlich logisch. Aber auf wissenschaftlicher Ebene wohl ein echtes Novum.

Pärchen lacht in die Kamera beim ersten Date
Männer flirten deutlich offensiver als Frauen. Foto: FW / Pexels

Fazit: Frauen flirten einfach anders als Männer

Doch können diese Ergebnisse einfach so auf Männer bezogen werden? Wohl nur teilweise. Denn Männer flirten deutlich direkter und offensiver. Doch auch bei ihnen zeigt sich an der Mimik und Gestik, ob ER wirklich Interesse an IHR hat. 

So unbefriedigend die Ergebnisse wahrscheinlich sein werden, wenn du seine Flirtsignale entschlüsseln willst, hilft es in jedem Fall dich besser selbst beim Annähern zu analysieren. Denn solltest du den Kopf schief legen, lächeln und dein Gegenüber direkt anlächeln hast du als Frau – zumindest nach Aussage der Forscher:innen – eindeutiges Interesse. Und das merkt dann auch dein Date. Probier‘ es doch mal aus!

Noch mehr zum Thema Flirten?

Wenn du mehr darüber erfahren willst, worauf sexuelle Anziehung beruht, solltest du den Artikel unserer Redakteurin Mona Schäffer lesen. Sie hat auch Erfahrungsberichte anderer Frauen zusammengetragen, die Männer kennengelernt haben, die richtig auf sie stehen. Oder willst du erst mal checken, auf welchen Typ Mann du eigentlich stehst? Dann ist das der richtige Guide in 3 Schritten für dich!