Lust, auf eine glückliche Beziehung? Kein Problem! Wir nennen dir die 5 Geheimzutaten, die JEDE Partnerschaft braucht.

Was macht eine glückliche Beziehung aus? Die Antwort auf diese Frage ist oft gleich: Die Partner:innen müssen ungefähr gleich alt sein, ähnliche Interessen haben und die sexuelle Orientierung sowie der soziale Hintergrund und das Gehalt müssen stimmen.

Doch: Forschende zeigen, dass diese Faktoren total überschätzt werden!

Glückliche Beziehung: Es kommt auf diese 5 Dinge an!

Stattdessen sind fünf andere Dinge viel ausschlaggebender für eine glückliche Beziehung, wie Wissenschaftler in einer Meta-Studie festgestellt haben.

Für die Untersuchung hat ein Team von der Princeton University 40 Paar-Studien analysiert und die Antworten von 11.000 Paaren ausgewertet. Das Ergebnis findet ihr hier:

1. Ihr müsst auf Augenhöhe sein

Einer rennt ständig dem anderen hinterher und der zeigt ihm nur die kalte Schulter? Das ist gar nicht gut. Stattdessen ist es für eine glückliche Beziehung essentiell, dass sich beide Partner auf die Beziehung einlassen und beide das auch ganz deutlich spüren.

Glückliche Beziehung
5 Punkte machen eine glückliche Beziehung aus (Photo: MNStudio/ Shutterstock)

2. Den anderen wertschätzen

Ja, im Alltag bedankt man sich nicht immer dafür, dass der/ die Partner:in die Küche aufgeräumt oder für einen gekocht hat. Aber wer bewusst darauf achtet, Wertschätzung und Dankbarkeit zu zeigen, legt einen wichtigen Grundstein für eine glückliche Beziehung.

3. Guter Sex

Körperliche Nähe und Zärtlichkeit sind für uns Menschen essentiell. Und das wissen auch die Forschenden und sagen: Zu einer glücklichen Beziehung gehört guter und regelmäßiger Sex definitiv dazu.

Apropos: Wusstest du, dass schlechter Sex ein häufiger Grund dafür ist, dass Frauen fremdgehen? Mehr darüber erfährst du hier.

4. Wir wollen den anderen Menschen glücklich machen

Nicht nur man selbst sollte glücklich in der Beziehung sein, sondern auch der Partner. Und wer sicher weiß, dass er den anderen erfüllt und glücklich macht, ist selbst auch viel zufriedener mit der Beziehung, wie die Meta-Studie zeigt.

5. Gut streiten

In jeder Beziehung kracht es mal. Doch es sind nicht die Konflikte, die eine Beziehung belasten und darüber bestimmen, wie stabil, ja wie glücklich eine Beziehung ist. Sondern stattdessen ist es der Umgang mit eben diesen.

Doch: Wie streitet man eigentlich richtig? Lies hier, wie es geht.

Fazit: Eine glückliche Beziehung ist Einstellungssache

Wie glücklich Partner miteinander sind, hängt also nicht nur von der eigenen Einstellung und Zufriedenheit ab, sondern auch maßgeblich von der des Partners ab. Und die kann man maßgeblich selbst beeinflussen.

Mehr zum Thema gefällig?

Worüber streiten sich Paare eigentlich & in welcher Phase der Beziehung kommt es besonders häufig zu Konflikten? Wir klären auf.

Was bedeutet eigentlich Autosexualität? Und was können wir von Autosexuellen lernen? Lies hier die Antwort.