Veröffentlicht inBeziehung

Unverzeihlich: Warum diese 6 Sätze in einer Beziehung tabu sind

Manchmal sagt man im Streit Dinge, die man am liebsten sofort wieder rückgängig machen würde. Welche Sätze aber selbst bei der größten Auseinandersetzung nichts in einer Partnerschaft verloren haben. 

Beziehung Pärchen
Es gibt Sätze, die sollte man in einer Beziehung lieber nicht sagen. Foto: Getty Images/ Kay Fochtmann / EyeEm

Streit stand in meinen früheren Beziehungen fast täglich an der Tagesordnung. Dabei wurden Dinge ausgesprochen, die nicht nur verletzend, sondern auch unheimlich respektlos waren. Denke ich über die Diskussionen mit meinen Ex-Freunden nach, stellen sich auch heute noch meine Nackenhaare auf. Mittlerweile bin ich glücklich verheiratet und noch Streit mit meinem Ehemann eher die Ausnahme, als die Regel. Auch du möchtest deinen Partner oder deine Partnerin bei der nächsten Auseinandersetzung nicht verletzen? Dann solltest du diese Dinge in einer Beziehung niemals sagen.

Streit in einer Beziehung: Diese Sätze gehen gar nicht

Natürlich ist es nicht möglich, in einer Beziehung immer höflich und nett zu bleiben. Gerade wenn man sich in einer Diskussion befindet, sagt man in der Hitze des Gefechts vielleicht Dinge, die man nicht so meint. Trotzdem sollte man versuchen, sich unter Kontrolle zu haben, um den anderen Part nicht unnötig zu verletzen. Ein wichtiger Punkt, wie auch der Psychologe Jonathan Bennett, dem Online-Magazin Bustle erklärt. „Die schlimmsten Sätze werden meist dann ausgesprochen, wenn man sich streitet und einer die Kontrolle verliert.“ Welche Sätze das sein können:

1. Ich hasse dich 

Diese drei Worte werden meist dann ausgesprochen, wenn die Wut so groß ist, dass man den anderen mit diesem Satz nur noch verletzen möchte. Der Psychologe Jonathan Bennett weiß jedoch, wie negativ sich diese Worte auf die Beziehung auswirken können. „Dieser Satz ist einer der verletzendsten Äußerungen, die man sagen kann. Das vergisst der andere Part nicht mehr so schnell. Die Folge: Die Beziehung kann dadurch einen tiefen Riss bekommen“, erklärt er dem Online-Magazin Bustle.

Narzisst ignorieren
Jemanden zu sagen, dass man ihn hasst, gehört zu einer der verletzendsten Äußerungen überhaupt. Foto: Getty Images/ miniseries

2. Ich habe dich nie geliebt 

Ähnlich wie beim ersten Punkt wird auch hier dein Partner oder deine Partnerin völlig vor dem Kopf gestoßen. So schwächst du mit dieser, aus Wut getroffenen Aussage, eure Beziehung. Laut dem Psychologen Bennett, sollte man sich nicht nur auf die negativen Seiten der Partnerschaft konzentrieren. „Nur weil ihr gerade in einer schwierigen Phase seid, sollte man die schönen Erinnerungen nicht durch solch eine Aussage komplett zerstören.“

Mehr zum Thema Beziehung?
Studien zeigen: Diese Kleinigkeit fehlt bei einer langweiligen Beziehung
Wochenendbeziehung: 6 Gründe, warum sie besser ist als eine normale Beziehung
Studie zeigt: An dieser kleinen Angewohnheit zerbrechen Beziehungen 

3. Halt den Mund 

Ein Satz, welcher leicht über die Lippen kommt, dafür aber nicht weniger unhöflich und respektlos ist. Damit gibst du deinem Partner oder deiner Partnerin das Gefühl, dass die Worte, die aus ihrem/seinem Mund kommen, keine Daseinsberechtigung haben.

4. Wenn du mich lieben würdest, dann würdest du es tun 

Hier handelt es sich ganz klar, um emotionale Erpressung, die weder in einer Partnerschaft noch anderswo akzeptabel ist. Mit diesem Satz versucht dein:e Partner:in dich unbewusst zu manipulieren und unter Druck zu setzen. Mit dem einzigen Ziel, das zu bekommen, was er oder sie will. Lässt du dir das gefallen, entsteht laut dem Beziehungstherapeuten David James Lee ein Ungleichgewicht in der Partnerschaft. „Dieser Machtkampf führt früher oder später zur Wut und Frustration“, so Lee zum Online-Magazin Cosmopolitan.

Machtspiele Kontrolle
Machtspiele in einer Beziehung führen oft zu einer toxischen Beziehung. Foto: Getty Images/ Azat_ajphotos

5. Du brauchst mich nicht mehr 

Natürlich ist es schön, wenn man das Gefühl hat, dass man gebraucht wird. Diesen Satz von seinem Partner oder seiner Partnerin zu hören, verunsichert jedoch mehr, als dass es in einem ein schönes Gefühl hervorruft. Der Beziehungstherapeut Lee sieht in diesem Satz, schon einen leicht toxischen Ansatz. „Viele Menschen suchen Partner:innen, die emotional von ihnen abhängig sind. Nur um ihr geringes Selbstwertgefühl zu pushen. Dieses Verhalten ist jedoch alles andere als eine Grundlage für eine gesunde Beziehung.“

6. Mein:e Ex würde das niemals tun 

Mit einer früheren Beziehung verglichen zu werden ist ein absolut schlimmes Gefühl und ich spreche da aus Erfahrung. Als ich in solch einer Situation war, habe ich mich mehr als einmal nicht nur wütend, sondern vor allem wertlos und unsicher gefühlt. Und auch der Beziehungstherapeut Lee hat in seiner beruflichen Laufbahn mitkriegen müssen, worauf dieser Satz früher oder später hinausläuft. „Dieser Satz führt nicht nur zur Feindseligkeit, sondern auch zu einer Trennung.“

Die Grundsteine einer Beziehung sind Respekt & Liebe

Natürlich ist keine Beziehung perfekt und hier und da muss man sich auch mal eine hitzige Diskussion liefern, wenn die Meinungen auseinandergehen. Doch bei all den Streitereien sollte man sich stets mit Anstand und Respekt gegenübertreten. Nur so ist es möglich, eine Beziehung zu führen, die nicht durch unausgesprochene Wut und Respektlosigkeit zerbricht.