Veröffentlicht inTravel

Verwechslungsgefahr: Darum solltest du die Null und das „O“ im Reisepass unterscheiden können 

Die Reispass-Nummer ist nicht relevant? Falsch gedacht! Erfahre hier, warum du die Nummer unbedingt kennen solltest!

© Pexels / Mengliu Di

Günstige Reiseziele: Diese Orte kann sich jeder erlauben

Welche Reiseziele sind dieses Jahr noch immer günstig? Wir zeigen, wo du deinen Sommerurlaub verbringen kannst, wenn du nicht viel Geld zur Verfügung hast.Dieses Video wurde mit der Hilfe von KI erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.

Wir alle kennen es: Der Urlaub steht an und wir müssen bei der Buchung des Fluges die Nummer unseres Reisepasses angeben. Meist geschieht das online. Doch ist die Ziffer in der Reihenfolge eigentlich eine 0 oder handelt es sich doch um den Buchstaben O? Du denkst das sei egal? Dann pass gut auf, denn du solltest die beiden unterscheiden können! 

Darum ist es wichtig die Null und das “O” zu unterscheiden 

Beim Abtippen der Reisepassnummer ist äußerste Vorsicht geboten, denn ein kleiner Fehler kann zu großen Problemen führen, besonders bei der Einreisekontrolle. Deshalb ist es entscheidend, auf Details zu achten, insbesondere darauf, ob es sich um eine ‚Null‘ oder den Buchstaben ‚O‘ handelt. TRAVELBOOK enthüllt, warum Sie sich nie wieder Gedanken über diese Frage machen müssen. 

Wenn Sie online für einen Langstreckenflug einchecken oder ein Visum beantragen, müssen Sie in der Regel die Nummer Ihres Reisepasses angeben. Dabei ist äußerste Sorgfalt geboten, um Fehler zu vermeiden, die bei der Einreise zu erheblichen Schwierigkeiten führen könnten. Insbesondere bei Pässen, die vor dem 1. November 2021 ausgestellt wurden, kann die Dokumentennummer noch die Ziffer ‚0‘ (Null) enthalten. Das wirft die Frage auf: Wie unterscheidet man im Reisepass eigentlich eine ‚Null‘ von einem großen ‚O‘?

Frau Reisepass
Den Reisepass musst du bei eine Reise vorzeigen. Foto: Pexels / Mikhail Nilov

Daran kannst du die Null und das “O” unterscheiden 

Die Antwort ist simpel: In Ihrem Reisepass handelt es sich bei dieser Stelle immer um die Zahl Null und niemals um den Buchstaben ‚O‘. Dies geschieht aus dem Grund, dass Reisepässe grundsätzlich auf Vokale (A, E, I, O, U) verzichten, um zu verhindern, dass zufällige Buchstaben- und Zahlenkombinationen sinnvolle Wörter ergeben. Gleich aus demselben Grund gibt es keine Umlaute (ä, ö, ü) in Reisepassnummern. Darüber hinaus sind einige Konsonanten wie B, S, Q und D in Reisepässen ebenfalls ausgeschlossen. 

Die Struktur der Reisepassnummer ist im Grunde immer gleich. Sie besteht aus insgesamt neun Zeichen, darunter Zahlen und Buchstaben. Die ersten vier Zeichen bilden immer die Behördenkennziffer. Bei deutschen Staatsbürgern beginnt diese Kennziffer beispielsweise immer mit einem Buchstaben von C bis K. Bei deutschen Reisepässen für Ausländer, Flüchtlinge und Staatenlose wird hingegen der Anfangsbuchstabe Z verwendet. Die Zahlen, die nach der Behördenkennziffer folgen, sind zufällig und haben keine besondere Bedeutung.