Veröffentlicht inTravel

Die 10 überfülltesten europäischen Reiseziele diesen Sommer

Du möchtest im Sommerurlaub überfüllte Städte meiden? Dann solltest du hierhin lieber nicht reisen.

© Getty Images/Vladimir Vladimirov

Beliebte Reiseziele im Spätsommer

Wenn die Hauptsaison sich dem Ende zuneigt, überlegen viele noch einmal im Spätsommer einen Urlaub zu machen. Das sind die besten Reiseziele für warmes Klima.

Wer träumt nicht von einem Sommerurlaub in einer der vielen europäischen Traumdestinationen? Einige dieser Orte sollten sich Reisende aufgrund der Touristenmassen jedoch lieber zweimal überlegen. Aber keine Sorge: Wer eines der folgenden Ziele auf der Bucketlist hat, erfährt hier, welche Reisezeit am besten ist, um dem Trubel zu entkommen.

10 Reiseziele in Europa, die diesen Sommer überfüllt sein werden

Die Wahl des Reiseziels ist für einen entspannten Sommerurlaub von entscheidender Bedeutung. Niemand möchte sich in Menschenmassen verlieren oder lange Warteschlangen vor Sehenswürdigkeiten erleben. Deshalb ist es wichtig, die überfülltesten europäischen Reiseziele zu kennen und Alternativen zu finden, um dem Trubel zu entkommen. In diesem Artikel stellen wir dir die zehn Destinationen vor, die diesen Sommer besonders überfüllt sind und geben dir wertvolle Tipps, wie du dennoch ein unvergessliches und entspanntes Urlaubserlebnis genießen kannst.

Holidu hat die Destinationen mit den meisten Tourist:innen pro Einwohner ermittelt. Anhand von statistischen Daten wurde die Anzahl der jährlichen Tourist:innen im Jahr 2019 mit der Einwohnerzahl der jeweiligen Stadt verglichen. Welche überfüllten Orte sollten gemieden werden, um einen entspannten Sommerurlaub genießen zu können?

1. Dubrovnik – Die Perle der Adria

Dubrovnik zieht jedes Jahr Millionen von Tourist:innen an und ist ein beliebtes Ziel für Kreuzfahrtschiffe. Die malerische Altstadt, umgeben von imposanten Stadtmauern, ist zweifellos beeindruckend. Allerdings führt die hohe Anzahl an Besucher:innen zu überfüllten Straßen und überlasteten Sehenswürdigkeiten. Um dem Trubel zu entgehen, empfiehlt es sich, Dubrovnik außerhalb der Hauptreisezeit zu besuchen, beispielsweise im Frühjahr oder Herbst.

2. Venedig – Die romantische Lagunenstadt

Venedig ist ein wahrer Touristenmagnet und bekannt für seine romantischen Kanäle und historischen Gebäude. Leider ist die Stadt auch stark überlaufen, vor allem im Sommer, wenn die Anzahl der Besucher:innen ihren Höhepunkt erreicht. Die schmalen Gassen und Plätze sind oft überfüllt, und die Warteschlangen vor den berühmten Sehenswürdigkeiten wie dem Markusplatz oder der Rialtobrücke sind lang. Wenn du Venedig besuchen möchtest, empfiehlt es sich, dies außerhalb der Hauptsaison zu tun oder abseits der ausgetretenen Pfade zu erkunden.

Urlaub Venedig Frau
Im Sommer ist Venedig besonders überfüllt. Foto: getty images/ Mathieu Young

3. Brügge – Die mittelalterliche Schönheit

Brügge wird oft als eine der schönsten Städte Europas bezeichnet und ist ein beliebtes Ziel für Städtereisende. Die mittelalterliche Architektur und die romantischen Kanäle sind zweifellos beeindruckend. Allerdings ist Brügge während der Sommermonate stark frequentiert, besonders tagsüber, wenn die Tagestouristen aus allen Teilen Europas eintreffen. Um das authentische Brügge abseits der Menschenmassen zu erleben, lohnt es sich, die Stadt am frühen Morgen oder späten Abend zu erkunden.

Mehr zum Thema Reisen?
Mit diesen 6 Tricks fällst du im Urlaub nicht als Touri auf
Diese 4 Haushaltsgegenstände sollten auf jeder Reise dabei sein
Koffer packen: Checkliste für deinen Städtetrip

4. Rhodos – Die sonnige Insel

Rhodos ist eine beliebte griechische Insel und lockt mit sonnigem Wetter und wunderschönen Stränden. Besonders in den Sommermonaten ist die Insel jedoch überfüllt. Die beliebten touristischen Gegenden wie Rhodos-Stadt oder Faliraki sind oft voll von Partytouristen und Sonnenanbetern. Wenn du die ruhigere Seite von Rhodos entdecken möchtest, solltest du die weniger bekannten Orte wie Lindos oder die kleinen Dörfer im Inselinneren besuchen.

5. Reykjavik – Die charmante Hauptstadt Islands

Reykjavik, die Hauptstadt Islands, hat in den letzten Jahren einen wahren Tourismusboom erlebt. Die atemberaubende Natur und die einzigartige Kultur Islands ziehen immer mehr Besucher:innen an. Die Stadt selbst ist jedoch nicht besonders groß und kann die hohe Anzahl an Tourist:inenn nur schwer bewältigen.

Vor allem im Sommer, wenn die Tage lang sind und viele Festivals stattfinden, ist Reykjavik überfüllt. Um die echte isländische Gastfreundschaft zu erleben, empfiehlt es sich, auch andere Teile der Insel zu erkunden und abseits der Hauptstadt nach ruhigeren Orten zu suchen.

6. Heraklion – Das Tor zu Kreta

Heraklion ist die größte Stadt auf der griechischen Insel Kreta und ein beliebter Ausgangspunkt für Reisende, die die Schönheit der Insel erkunden möchten. Leider ist die Stadt selbst oft überfüllt, vor allem in den Sommermonaten, wenn die Urlaubssaison auf Kreta in vollem Gange ist. Die engen Gassen der Altstadt und die belebten Plätze sind mit Tourist:innen gefüllt, und die berühmte archäologische Stätte Knossos wird regelmäßig von großen Menschenmengen besucht.

kreta reiseziele oktober kirche
Kreta ist berühmt für mildes Klima, weiße Strände und türkises Meer, aber leider auch für viele Besucher:innen. Foto: mirc3a/ getty images

Um dem Trubel zu entgehen, empfiehlt es sich, Heraklion früh morgens oder am späten Nachmittag zu erkunden. Außerdem solltest du die Möglichkeit nutzen, Kreta außerhalb der Hauptsaison zu besuchen, um die ruhigeren Strände und charmanten Dörfer abseits der überfüllten Touristenorte zu entdecken.

7. Florenz – Die Kunstmetropole der Renaissance

Florenz ist eine Stadt, die für ihre reiche Kunst- und Kulturgeschichte bekannt ist. Die beeindruckenden Museen, wie die Uffizien und die Galleria dell’Accademia, ziehen jedes Jahr Millionen von Besucher:innen an. Während der Sommermonate ist Florenz jedoch stark überfüllt, und die Warteschlangen vor den Museen können Stunden dauern.

Wenn du Florenz besuchen möchtest, empfiehlt es sich, Tickets im Voraus zu reservieren und die Museen früh morgens oder am späten Nachmittag zu besuchen, wenn es etwas weniger überlaufen ist. Zudem lohnt es sich, auch die weniger bekannten Viertel von Florenz zu erkunden, um dem Touristenstrom zu entkommen.

8. Amsterdam – Die charmante Grachtenstadt

Amsterdam ist für seine charmanten Grachten, historischen Gebäude und das pulsierende Nachtleben bekannt. Die Stadt zieht jedes Jahr Millionen von Menschen an, vor allem im Sommer, wenn das Wetter angenehm ist. Die Hauptattraktionen wie das Anne-Frank-Haus und das Van-Gogh-Museum sind oft überfüllt, und die berühmte Prinsengracht kann zu Stoßzeiten wie eine Menschenmenge wirken.

Frau Amsterdam
Nach Amsterdam solltest du lieber im Frühjahr oder Herbst reisen. Foto: Pexels / Karabo M.

Um dem Trubel zu entkommen, solltest du versuchen, Amsterdam außerhalb der Hauptreisezeit zu besuchen, beispielsweise im Frühjahr oder Herbst. Außerdem bietet die Umgebung von Amsterdam viele schöne Orte und Dörfer, die weniger überlaufen sind und einen authentischen Einblick in die niederländische Kultur bieten.

9. Dublin – Die pulsierende Hauptstadt Irlands

Dublin ist eine lebendige und pulsierende Stadt, die für ihre freundlichen Menschen, traditionelle Pubs und historischen Sehenswürdigkeiten bekannt ist. Die Hauptstadt Irlands zieht jedes Jahr eine große Anzahl von Tourist:innen an, vor allem im Sommer, wenn das Wetter mild ist.

Die beliebten Gegenden wie Temple Bar und Trinity College sind oft überfüllt, und es kann schwierig sein, einen Platz in den bekannten Pubs zu finden. Um dem Trubel zu entkommen, empfiehlt es sich, auch andere Teile Irlands zu erkunden und die charmanten Küstenorte oder grünen Landschaften außerhalb von Dublin zu besuchen.

10. Tallinn – Die mittelalterliche Perle Estlands

Tallinn, die Hauptstadt Estlands, ist eine charmante Stadt mit einer gut erhaltenen mittelalterlichen Altstadt. Die engen Gassen, historischen Gebäude und gemütlichen Cafés ziehen jedes Jahr eine wachsende Anzahl von Besucher:innen an.

Besonders im Sommer, wenn die Kreuzfahrtschiffe im Hafen anlegen, kann es in der Altstadt von Tallinn sehr voll werden. Um dem Trubel zu entkommen, solltest du die Altstadt früh morgens oder spät abends besuchen, wenn die meisten Tagesausflügler bereits wieder abgereist sind. Außerdem lohnt es sich, die umliegende Natur Estlands zu erkunden und die ruhigeren Küstenregionen oder Nationalparks zu besuchen.

Entdecke ruhigere Alternativen zu den überfüllten europäischen Reisezielen

Wenn du einen entspannten Sommerurlaub in Europa verbringen möchtest, solltest du die überfülltesten Reiseziele meiden und nach ruhigeren Alternativen suchen. Dubrovnik, Venedig, Brügge, Rhodos, Rekjavik, Heraklion, Florenz, Amsterdam, Dublin und Tallinn sind allesamt wunderschöne Städte, die jedoch in der Hauptsaison mit Touristen überlaufen sein können.

Indem du außerhalb der Hauptreisezeit reist, früh morgens oder spät abends Sehenswürdigkeiten besuchst und auch abseits der bekannten Pfade erkundest, kannst du den Trubel vermeiden und ein unvergessliches Urlaubserlebnis genießen.