Die türkische Stadt Istanbul ist eines der beliebtesten Reiseziele. Allein im Jahr 2019 wurde die Stadt von knapp 14,72 Millionen Tourist:innen besucht. Doch gerade durch diese hohen Besuchszahlen sind viele Sehenswürdigkeiten stark überfüllt. Aus diesem Grund zeigen wir dir in diesem Artikel fünf Istanbul-Geheimtipps, die abseits der Touristen-Hotspots liegen.

Diese 5 Geheimtipps in Istanbul solltest du kennen

In Istanbul gibt es zweifelsohne viel zu sehen. Leider sind jedoch die meisten dieser Sehenswürdigkeiten gnadenlos überfüllt, sodass es wirklich keinen Spaß macht, sich diese im Getümmel der Menschenmassen anzusehen. Das musst du jedoch auch gar nicht. Wir verraten dir hier fünf ultimative Geheimtipps für Istanbul, die du unbedingt mal besucht haben musst:

Bosporusbrücke
Die Bosporus-Brücke verbindet den asiatischen Teil Istanbuls mit dem europäischen. Foto: nevskyphoto/ Getty Images Pro via Canva.com

1. Café Setüstü an der Bosporus-Brücke

Der erste Geheimtipp auf unserer Liste ist das Café Setüstü. Dieses liegt am äußersten Ende des Gülhane Parks und bietet einen traumhaften Ausblick auf die Bosporus-Brücke. Die Brücke ist die älteste von insgesamt drei Brücken, die den europäischen Teil Istanbuls mit dem asiatischen Teil verbinden.

Somit kannst du vom Café Setüstü sowohl Europa als auch Asien begutachten. Besonders schön ist die Aussicht hier, wenn du sie zusammen mit einem hausgemachten türkischen Schwarztee, dem Cay, genießt.

Hagia Sophia
Von der Dachterrasse des Seven Hills Restaurants hast du eine tolle Aussicht – zum Beispiel auf die Hagia Sophia. Foto: Gagliardi Photography via Canva.com

2. Dachterrasse des Seven Hills Restaurants

Falls dir dieser Ausblick aber noch nicht genügt und du gleichzeitig nicht ewig vor sämtlichen Sehenswürdigkeiten stehen und warten möchtest, solltest du mal der Dachterrasse des Seven Hills Restaurants einen Besuch abstatten. Dieses befindet sich in der Altstadt Istanbuls und liegt direkt neben der Blauen Moschee und der Hagia Sophia.

Das Besondere ist, dass du die beiden Sehenswürdigkeiten ganz entspannt von der Dachterrasse aus bewundern und dabei in Ruhe etwas essen kannst, während die meisten Tourist:innen sich unten durch die Menschenmassen zwängen.

Prinzeninsel
Die Prinzeninsel Büyükada ist die größte von insgesamt neun Inseln. Foto: cenkertekin/ getty images via Canva.com

3. Prinzeninsel Büyükada

Die Insel Büyükada ist die größte von insgesamt neun Prinzeninseln in Istanbul. Somit ist zwar schon bei einigen Tourist:innen bekannt, allerdings noch nicht so bekannt, dass sie dauernd überfüllt ist. Du erreichst die Insel am besten mit einer Fähre. Diese fahren alle 60 bis 90 Minuten von Istanbul bis zum Hafen auf Büyükada.

Einmal auf der Prinzeninsel angekommen, musst du dich entweder zu Fuß fortbewegen oder du fährst mit der Pferdekutsche. Autos sind hier nämlich schon seit einigen Jahren strengstens verboten.

Mädchenturm
Der Mädchenturm wird in Istanbul auch Kiz Kulesi genannt. Foto: prmustafa/ Getty Images Signature via Canva.com

4. Mädchenturm

Der Mädchenturm in Istanbul ist heutzutage ein echtes Wahrzeichen der Stadt. Früher wurde er allerdings als Leuchtturm genutzt. Heute kannst du den Turm, der in Istanbul auch unter dem Namen Kiz Kulesi bekannt ist, mit einem Boot erreichen, das etwa jede Viertelstunde von der asiatischen Seite Istanbuls ablegt.

Einmal am Turm angekommen, kannst du dich dann in das Café am Mädchenturm setzen und von dort die Aussicht genießen. Besonders schön ist auch der Sonnenuntergang von hier.

Gülhane Park
Der Gülhane Park bietet einen tollen Ausblick über die ganze Stadt. Foto: Michael Kulmar/ Getty Images via Canva.com

5. Gülhane Park

Wenn du nach dem Bestaunen der ganzen Sehenswürdigkeiten einfach mal ein bisschen ausspannen möchtest, solltest du das in einem von Istanbuls Stadtparks machen. Besonders gut eignet sich hierfür der Gülhane Park im Nordosten der Stadt.

In diesem idyllischen Park kannst du es dir auf einer der zahlreichen Bänke bequem machen und zum Beispiel die kleinen grünen Papageien beobachten, die hier überall herumfliegen. Oder du suchst dir einfach ein schattiges Plätzchen, um der heißen Nachmittagssonne zu entkommen. So oder so gibt es im Gülhane Park eine Menge zu entdecken.

Fazit: Unsere Istanbul-Geheimtipps haben es in sich

Wie du siehst, gibt es also auch außerhalb der Touri-Hotspots so einige spannende Dinge in Istanbul. Wenn du die Stadt das nächste Mal besichtigst, solltest du daher unbedingt einige unserer Istanbul-Geheimtipps austesten.

Wie in fast jeder Großstadt sind auch in Istanbul viele Sehenswürdigkeiten ziemlich überteuert. Bei unseren Geheimtipps ist das allerdings nicht der Fall. Sie sind entweder völlig kostenfrei oder du zahlst nur einen relativ kleinen Betrag. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Weitere Geheimtipps findest du hier: