Veröffentlicht inTravel

Dieser Gegenstand wird in deutschen Hotels am häufigsten gestohlen 

Etwas aus dem Hotel mitgehen zu lassen, scheint keine Seltenheit zu sein. Eine Untersuchung hat jetzt herausgefunden, dass jeder zweite Gast Gegenstände aus dem Hotelzimmer mitgehen lassen hat. Was dabei besonders oft im Koffer landet. 

hotel upgrade
Du bekommst ein kostenloses Upgrade, wenn du das im Hotel tust. Foto: gettyimages / Maskot

Ich muss mich schuldig bekennen: Besuche ich ein Hotel, landen bei mir auch regelmäßig die kleinen Duschgele in meinem Koffer. Auch wenn es sich hierbei eigentlich, um Diebstahl handelt, habe ich dabei nicht wirklich ein schlechtes Gewissen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich nie Konsequenzen davontragen musste und auch das Hotel den Verlust von Shampoo-Fläschchen nicht so genau nimmt.

Doch mit diesem Verhalten stehe ich nicht alleine da, wie eine aktuelle Analyse herausgefunden hat. Was von uns Deutschen am meisten aus Hotels entwendet wird, erfährst du hier. 

Klauen im Hotel: Dieser Gegenstand ist besonders beliebt 

Um herauszufinden, wie viele Gäst:innen im Hotel etwas mitgehen lassen, hat die Flugsuchmaschine Swoodo eine Umfrage gestartet, die herausfinden soll, wie viele Deutsche etwas aus dem Hotel klauen und welcher Gegenstand dabei besonders beliebt ist. Wie aus der Umfrage entnommen werden kann, bin ich nicht die einzige „Diebin“, die sich nach ihrem Aufenthalt Fläschchen mit Shampoo und Haarspülung in den Koffer packt.  So packen laut Umfrage 30 Prozent der Gäst:innen diese am liebsten ein.

Hotel-Spiegel
Gegenstände aus dem Bad werden am häufigsten geklaut. Foto: Getty Images/ Maskot

Auf dem zweiten Platz folgen mit acht Prozent Handtücher und Bademantel, dicht gefolgt von Gläsern, Besteck und Kleiderbügeln. Doch das ist noch nicht alles: Selbst die Bibel findet bei drei Prozent der Gäst:innen ein neues Zuhause, dicht gefolgt von den Batterien aus der Fernbedienung des Hotels. 

Dass es auch noch schlimmer geht, verrät ein Sprecher des Hotelverbands Deutschland. Laut ihm, wurden auch schon Kissen, Bettwäsche sowie Lampen, Pflanzen und Wandgemälde entfernt. Ebenfalls vermissten Hotels nach Abreise einiger Gäst:innen Glühbirnen, Toilettensitze und Fernseher. 

Egal wie klein: Das Mitnehmen von fremden Gegenständen ist Diebstahl 

Alle, eingeschlossen ich, die sich Gegenstände vom Hotel mit nachhause nehmen, machen sich eigentlich wegen Diebstahls strafbar. Egal ob es sich dabei um Wertgegenstände oder Kleinstprodukte handelt. Die Wahrscheinlichkeit, dass man dich wegen des Mitnehmens von Shampoo-Fläschchen anzeigt, ist jedoch sehr gering. Der Grund: Jemand müsste dir den Diebstahl zunächst nachweisen. 

Und auch die Kulanz der Hotels spielt einem Gast oder einer Gästin hier in die Hände. Das bestätigt auch ein Geschäftsführer eines Hotels dem Reisemagazin Travelbook. Auch ihm wurden schon vermehrt Bademäntel und Hausschuhe aus dem Hotel entfernt. Er selbst sehe darin jedoch kein Problem.  

Anders sieht es natürlich aus, wenn Wertgegenstände wie Gemälde oder Elektroniksachen geklaut werden. Dann werden die Gäst:innen selbstverständlich kontaktiert. Das passiere laut dem Geschäftsführer aber äußerst selten. Die PR-Agentur Primo, die mehrere Hotels betreut, verrät. „Kugelschreiber, Notizblock, Bade-Utensilien und auch die Badeschuhe sind Dinge, die der Gast mitnehmen kann“, so Anne Heußner.