Veröffentlicht inTravel

Studie: In diesen Bundesländern leben die glücklichsten Deutschen

Eine Studie hat jetzt herausgefunden, in welchem Bundesland die glücklichsten Deutschen leben. Mehr dazu, liest du hier.

© Monkey Business - stock.adobe.com

Das sind die Lieblings-Reiseziele der Deutschen

Ob am Meer, in den Bergen oder in der Stadt - Sommerzeit ist bei vielen Urlaubszeit. Wohin sind die Deutschen im Jahr 2022 am liebsten gereist?

Wie jedes Jahr zeigt der Glücksatlas an, welches Bundesland mit der höchsten Lebenszufriedenheit in Deutschland glänzen kann. Die Studie der Universität Freiburg, die von der SKL unterstützt wird, hat auch dieses Jahr einen Bundesland-Sieger auserkoren. Um wen es sich handelt, erfährst du in diesem Artikel.

Studie enthüllt: In diesem Bundesland sind die Deutschen besonders glücklich

Auch 2023 zeigt der Glücksatlas, dass Schleswig-Holstein das Bundesland mit der höchsten Lebenszufriedenheit in Deutschland ist. So weist die Studie dem nördlichsten Bundesland 7.21 Punkten zu. Damit liegt Schleswig-Holstein zwar über dem Vorjahreswert (7,14), erreicht aber nicht das Niveau von 2019 (7,44). Die Bewohner:innen genießen weiterhin das Spitzenranking, was die Lebensfreude angeht.

Frau lacht
In diesem Bundesland sind die Menschen besonders glücklich. Foto: Getty Images/ Westend61

Interessante Bewegungen gibt es auch auf den weiteren Plätzen. Hamburg hat sich auf den zweiten Platz vorgearbeitet (7,11) und überholt damit Bayern, das nun auf Platz drei (7,09) rutscht. Auffällig ist, dass der Abstand zwischen den glücklichsten und den weniger glücklichen Bundesländern größer geworden ist. So liegt das Schlusslicht Mecklenburg-Vorpommern mit 6,19 Punkten deutlich hinter Schleswig-Holstein. Gleichzeitig ist zu beobachten, dass der Unterschied zwischen den Sorgenregionen und dem Mittelfeld etwas geringer geworden ist.

Mehr zum Thema Deutschland?
Rundfunkbeitrag soll 2025 steigen: So viel Geld sollen wir dann mehr zahlen 
Rentner zahlen im Osten mehr Steuern – das ist der Grund
Rente im Ausland beziehen: Wann du mit Abzügen rechnen musst

Positive Entwicklungen im Osten Deutschlands

Eine positive Entwicklung zeigt sich in den ostdeutschen Bundesländern. Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen haben ihre Platzierungen verbessert und tragen dazu bei, dass das Ost-West-Gefälle in puncto Zufriedenheit kleiner wird. Dies deutet darauf hin, dass sich diese Regionen langsam von den Folgen der Corona-Pandemie erholen.

Methodik der Studie

Für den Glücksatlas 2023 wurden etwa 11.400 Menschen befragt, die älter als 16 Jahre sind. Das Institut für Demoskopie Allensbach führte persönliche Interviews durch, ergänzt durch Sonderbefragungen von Ipsos. Diese hatten unter anderem Wohnkosten, Arbeitsbedingungen und Jugendliche im Fokus. Wichtige Bewertungskriterien waren Einkommen, Familie, Gesundheit und Arbeit sowie aktuelle Sorgen wie Inflation und die Situation in der Ukraine.

Fazit: Vielschichtige Faktoren bestimmen das Glück

Die Ergebnisse des Glücksatlas 2023 zeigen, dass Glück und Zufriedenheit von einer Vielzahl von Faktoren abhängen. Die Pandemie hat Spuren hinterlassen, doch es gibt auch positive Entwicklungen, insbesondere in den östlichen Bundesländern. Der anhaltende Erfolg Schleswig-Holsteins unterstreicht, dass kontinuierliche Lebensqualität möglich ist, trotz globaler Herausforderungen und regionaler Unterschiede.