Du schaffst es momentan nicht einen langen Urlaub zu machen, brauchst aber dringend mal einen Tapetenwechsel? Dann bietet sich einen günstigen Wochenendtrip hervorragend an. Wir geben dir drei Tipps, wie du das meiste aus einem kurzen Urlaub herausholen kannst.

Günstiger Wochenendtrip: Viel erleben in kurzer Zeit

Bei einem Wochenendtrip kommt es darauf an, dass du deine Unternehmungen möglichst kompakt planst und zeit- und geldsparend unterwegs bist. Außerdem solltest du dich vorher genau informieren, ob du in Deutschland, im europäischen Ausland oder doch weiter weg dein Wochenende verbringen möchtest. Generell musst du ein sehr gutes Zeitmanagement haben und in vielen Belangen ein Fuchs sein. Wir zeigen dir, wie das geht.

1. Clever sein, beim Flüge buchen

Wenn du die Wochenende nicht in Deutschland verbringen möchtest, solltest du dir beim Flüge buchen viel Zeit zum Vergleichen, Recherchieren und Buchen nehmen. Schaue auf Vergleichsportalen nach und sei gegebenenfalls auch flexibel, was das Datum und die Uhrzeit angeht. Oft sind beispielsweise Gabelflüge oder Schwanzflüge eine praktische Methode, um Geld zu sparen.

Gabelflug: Du landest beim Rückflug an einem anderen Flughafen als auf dem, von wo du losgeflogen bist.

Schwanzflug: Du buchst einen Flug, der von deiner Enddestination noch weiterfliegt, wie zum Beispiel Paris – Frankfurt – München. Oftmals ist ein Flug mit vielen Umstiegen günstiger, auch wenn du den zweiten Flug nicht antrittst. Das funktioniert aber nur, wenn du mit Handgepäck unterwegs bist, ansonsten ist dein Gepäck auf jeden Fall auf dem Weg nach München.

Urlaub Kofferpacken
Nur mit Handgepäck zu reisen, spart ebenfalls Geld. Foto: Getty Images/ d3sign

2. Rabatte & Boni ausnutzen

Egal wo du hinreisen möchtest, solltest du alle Rabattaktionen, Vergünstigungen und Boni um Auge behalten. Schau nach, ob es in Städten kostenlosen Eintritt in Museen gibt, ob die Bahn gerade eine Sonderaktion hat oder ob es Vergünstigungen für Studierende gibt. All diese Kleinigkeiten können dir am Ende sehr viel Geld sparen.

3. Airbnb, Hostel & Couch-Hopping

Das Teuerste an einem Urlaub ist fast immer die Unterkunft. Du solltest also dringend versuchen, bei deinem günstigen Wochenendtrip daran zu sparen. Am besten geht das in Airbnbs, Hostels oder sogar beim Couch-Hopping. Für all diese Übernachtungsmöglichkeiten gibt es Apps, mit denen du den günstigsten Deal für dich finden kannst. Wenn du vorher noch nie Couch-Hopping ausprobiert hast, ist ein Wochenendtrip von zwei bis drei Tagen vielleicht auch die perfekte Gelegenheit dazu.

Frau liegt auf der Couch günstiger Wochenendtrip
Bei fremden Menschen auf dem Sofa schlafen? Ein Versuch ist es wert. Foto: IMAGO Images / MASKOT

Günstiger Wochenendtrip: Deutschland & Europa lohnen sich am meisten

Wenn du überlegst, wo du deinen Wochenendtrip verbringen kannst, solltest du neben dem Geld auch immer auf die Emissionen und andere Umweltaspekte schauen. Denn auch wenn ein Flug nach Marrakesch beispielsweise günstiger ist, als in manche europäische Städte, lohnt es sich kaum für drei Tage nach Marokko zu fliegen. Schau lieber zuerst, welche Städte du mit dem Zug erreichen kannst und was du in Deutschland noch nicht gesehen hast.

Hier findest du weitere Reise-Themen: