Die griechischen Inseln sind ein absoluter Traum im Sommer. Weiße Strände, noch ‚weißere‘ Häuser und türkisblaues Meer. Leider finden viele diese griechische Idylle verführerisch und so sind die griechischen Inseln im Sommer oft hoffnungslos überfüllt. Wir zeigen dir deshalb drei Geheimtipps auf Rhodos, die nicht jede:r kennt.

Geheimtipps auf Rhodos: Kleine Insel – viele Tourist:innen

Auf Rhodos leben etwa 150.000 Menschen. Jährlich kommen dazu noch unglaubliche 2,5 Millionen Tourist:innen, die die Insel erkunden wollen, die Strände besetzen und die Restaurants austesten. Natürlich lebt Rhodos von diesen Tourist:innen, jedoch wird es Jahr für Jahr für alle Menschen anstrengender, mit diesen Massen umzugehen. Wie du den Touri-Hotspots entgehst und Geheimtipps auf Rhodos findest, erfährst du hier.

1. Wochenmarkt auf/in Rhodos

Wenn du überrascht bist, dass ausgerechnet die Hauptstadt von Rhodos – Rhodos Stadt – ein Geheimtipp ist, lässt sich das leicht erklären. Die andere große Stadt auf Rhodos, Lindos, ist nämlich sehr viel beliebter und bekannter und somit auch touristischer als die eigentliche Hauptstadt. Das liegt vor allem an den weißen Häuschen, die Lindos auszeichnet.

Während alle anderen also in Lindos sind, kannst du gemütlich jeden Mittwoch und Samstag über einen großen Wochenmarkt in Rhodos schlendern. Du wirst dort vor allem von Einheimischen umgeben sein, die sich mit Spezialitäten, Obst und Gemüse eindecken.

Rhodos Stadt
Rhodos Stadt ist etwas weniger touristisch als Lindos. Foto: IMAGO Images/ Westend61

2. Halbinsel Prasonisi

Die Halbinsel Prasonisi liegt im Süden von Rhodos und ist nur durch eine Sandbank mit der eigentlichen Insel verbunden. Besonders empfehlenswert ist die Halbinsel für Wind- und Kitesurfer:innen, da sich die Welle an der Küste besonders gut brechen. Zum Baden ist der Ort eher nicht geeignet, da er sehr steinig und karg ist. Ein Besuch auf der 3 km² großen Halbinsel lohnt sich aber allemal.

Achtung: Bei starkem Regen oder Flut kann es passieren, dass die Sandbank, die Insel und Halbinsel miteinander verbindet, überflutet wird. Dann darfst du auf keinen Fall versuchen diesen Weg zu überqueren, da es extrem gefährlich werden kann.

Halbinsel Prasonisi
Der starke Wind vor Prasonisi ist vor allem für Wind- und Kitesurfer:innen ein Traum. Foto: AlexeyFyodorov von Getty Images via Canva

3. Rodini Park

Der Rodini Park liegt in Rhodos Stadt, wird aber von den meisten Tourist:innen nicht besucht. Er ist vor allem ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische, was wiederum bedeutet, dass es wochentags und vormittags dort meistens sehr leer ist. Perfekt um dich abzukühlen, lange Spaziergänge zu machen oder die Fische in den Flüssen und Seen zu beobachten. Besonders sehenswert sind auch die kleinen Brücken, die überall durch den Park verlaufen.

Geheimtipps auf Rhodos Rodini Park
Der Rodini Park ist Idylle pur. Foto: Magone von Getty Images via Canva

Dir hat der Artikel gefallen? Hier findest du weitere Reise-Themen.