Veröffentlicht inTravel

Das darf man im Italien-Urlaub nach 12 Uhr Mittags nicht mehr tun

Es gibt gewisse Regeln, die du in deinem Urlaub in Italien beachten solltest. Hier erfährst du mehr darüber.

Frau trinkt Espresso in Italien
In deinem Urlaub in Italien solltest du darauf achten, nach 12 Uhr keinen Kaffee mit Milch zu bestellen. Foto: Innocenti via Getty

In Italien gibt es gutes Essen, guten Kaffee, tolle Städte und Strände! Für viele Deutsche ist es deswegen eines der beliebtesten Urlaubsländer. Es gibt allerdings auch sehr viele Regeln, wenn es ums Essen und Trinken geh, die für uns nicht so richtig Sinn ergeben. So gilt es zum Beispiel, dass man Wein auf keinen Fall mit Eiswürfeln trinkt, oder nach 12 Uhr mittags keinen Cappuccino. Warum du darauf bei deinem Urlaub in Italien achten solltest, erfährst du hier.

Ab 12 Uhr kein Kaffee mit Milch

Wenn du bei deinem Italien Urlaub so tun möchtest, als wärst du eine:r der Einheimischen, solltest du ab 12 Uhr keinen Cappuccino mehr bestellen. Vor allem in einheimischen Cafés, die nicht an Tourist:innen gewöhnt sind, könntest du sehr schief angeschaut werden! Die Italiener:innen haben ein Problem damit, nach dem Mittag einen Cappuccino zu trinken, denn es ist einfach nicht üblich.

Es gibt allerdings auch Menschen, die behaupten, dass dies daran liege, dass Milch und der zugehörige Schaum eine Mahlzeit ersetzen und somit die Verdauung stören würden. Aus diesem Grund wirst du in deinem Urlaub in Italien niemals eine:n Italiener:in sehen, die nach 12 Uhr einen Kaffee mit Milch bestellt.

Absolute No-Gos in Italien

Es gibt noch weitere Dinge, für die du in Italien schief angeschaut wirst oder dich zumindest sofort als Tourist:in entlarvst. So solltest du zum Beispiel nicht einen Espresso, sondern lieber einen caffè bestellen. Das meint dasselbe, ist aber deutlich italienischer. Wenn du dir solch einen caffè an der Theke bestellst, ist dieser meistens günstiger. Du solltest also nie den Fehler machen und dich dann mit deinem caffè hinsetzen wollen. Das macht den Eindruck, als wolltest du den/die Verkäufer:in über den Tisch ziehen.

Auch nach deinem Restaurantbesuch musst du einiges beachten. So ist es absolut unüblich, getrennte Rechnungen zu bestellen. Jede:r zahlt dasselbe. Kleinliches Aufteilen und auseinanderdividieren gibt es nicht. Außerdem musst du unbedingt den Kassenzettel mitnehmen – in Italien ist das Pflicht. Manchmal warten Finanzbeamte in Zivil vor dem Restaurant und wollen deine Rechnung sehen. Du darfst sie erst etwa zehn Metern entsorgen.

Was gibt es sonst noch so zu beachten in Italien?

Sicher hast du auf Social Media schon die bekannten Pärchen gesehen, bei denen der Mann Italiener ist und die Frau Amerikanerin. Eines dieser Pärchen sind Carlo und Sarah. Sarah macht und sagt generell immer Sachen, die ihren Mann komplett schockieren. Dadurch klären die beiden sehr gut viele der Essensregeln auf, die es in Italien gibt.

Man sollte beispielsweise im Urlaub in Italien niemals Wein mit Eiswürfeln bestellen, oder Parmesan auf Pasta mit Meeresfrüchten machen. So etwas gehört sich einfach nicht.

Schau dir doch hier eine Compilation von den besten Videos von Sarah und Carlo an, dann kannst du dir schon eine Vorstellung machen, wie du in Italien anschaut wirst, wenn du in eines dieser Fettnäpfchen trittst.

YouTube video