Veröffentlicht inHaustiere

Darum solltest du deinem Hund momentan keinen Pulli anziehen

Du denkst, ein Hundepullover ist momentan eine gute Idee, damit dieser deinen Vierbeiner schön warmhalten kann? Wir wissen, warum dieser lieber im Schrank bleiben sollte.

© WoodHunt - stock.adobe.com

Tipps für Tierfreunde: So belastet dein Vierbeiner nicht die Umwelt

Haustiere sind zwar süß, können aber auch die Umwelt belasten. Wer diese Tipps beachtet, tut nicht nur der Erde etwas Gutes, sondern schont auch seinen Geldbeutel.

Die momentanen Temperaturen sind nicht nur für uns sehr niedrig, sondern auch für unsere Vierbeiner, die sogar meistens noch ohne Schuhe über Schnee und Eis laufen. Kein Wunder, dass viele Menschen deshalb momentan zum Hundepullover greifen, damit sie damit ihren kleinen Schatz warmhalten können. Allerdings ist dieser momentan nicht so sinnvoll. Wir verraten dir, was du den Vierbeinern, die etwas zum Anziehen und Wärmen brauchen, stattdessen anziehen solltest.

Hundepullover: Deshalb ist er gerade unangemessen

An sich ist es immer eine gute Idee, seinem Hund bei niedrigen Temperaturen etwas anzuziehen. Immerhin frieren vor allem Rassen mit nicht vorhandener Unterwolle oder Vierbeiner, die klein bzw. kränklich sind, schneller als andere Artgenossen. Für diese Tiere ist etwas zum Anziehen nicht optional, sondern dringend nötig.

Hundepullover
Hundepullover saugen sich schnell mit Nässe voll. Foto: sanechka – stock.adobe.com

Viele Menschen holen sich deshalb momentan Hundepullover, die nicht nur süß aussehen, sondern die Vierbeiner auch wärmen sollen. Doch vor allem an den Tagen, wo es schneit oder wo viel Schnee liegt, sind diese eher kontraproduktiv.

Denn: Der Stoff saugt sich schnell mit der Nässe vom Schnee voll. So wärmt der Hundepullover irgendwann nicht mehr, sondern trägt zusätzlich zur Kälte der Umgebung bei und lässt deinen Vierbeiner schneller frieren und sogar zittern. Stell dir einfach vor, du gehst nur mit einem Pullover bekleidet hinaus und suhlst dich auf der Erde im Schnee. Sicherlich wird dir dann aufgrund der nassen Kleidung auch schnell kalt!

Das kann dein Vierbeiner statt eines Hundepullovers tragen

Da sich die Hundepullover mit Nässe vollsaugen, sind diese bei Schnee nicht die optimale Kleidung für deinen Vierbeiner. Allerdings sollte er nicht komplett ohne etwas hinausgehen, um das Fell, die Haut und den allgemeinen Gesundheitszustand zu schützen. Alternativen bieten hier Wintermäntel, die meistens aus wasserabweisendem Material sind und innen auch noch gefüttert sind.

Hund mit Wintermantel
Statt eines Hundepullovers kann dein Vierbeiner einen wasserabweisenden Mantel tragen. Foto: Wendy – stock.adobe.com

Diese kommen in den unterschiedlichsten Modellen und Farben daher. Von Wintermänteln, die bis über die Beine der Hunde gehen bis zu Modellen, die Kapuzen haben und so auch den Kopf schützen können, ist alles dabei. Achte neben dem wasserabweisenden Faktor auch darauf, dass das Wintermäntelchen reflektierend ist oder wenigstens reflektierende Teile hat, sodass man deinen Vierbeiner auch in der Dunkelheit sehen kann.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok