Hast du einen Organspendeausweis?

Wenn ja, bist du eine:r von wenigen, denn derzeit haben wir einen historischen Tiefstand bei Organspenden. Nur 39 % der Deutschen besitzen einen Organspendeausweis. Gleichzeitig warten in diesem Moment circa 9.000 Menschen in Deutschland auf eine Organspende. 2020 waren es bundesweit gerade einmal 913 Spender:innen, die mit ihren Organen anderen das Leben retten konnten. 767 Personen auf der Warteliste hatten kein Glück und sind 2020 verstorben. Deshalb wollen wir zum Tag der Organspende auf eine tolle Aktion aufmerksam machen.

Gegen den Tod Couture: Diese Kollektion will etwas bewegen

Der Verein Gegen den Tod auf der Organ-Wartliste will mehr Menschen dazu bewegen, sich einen Organspendeausweis ausstellen zu lassen und hat sich eine tolle Aktion einfallen lassen: Zum Tag der Organspende am 5. Juni bringt der Verein gemeinsam mit acht Streetwear Designer:innen die Modekollektion Gegen den Tod Couture auf den Markt.

Das Besondere an der Kollektion ist, dass alle darin enthaltene Kleidungsstücke als Organspendeausweise dienen. Wer ein Teil aus der Kollektion trägt, erklärt so
offen seine Absicht, nach dem Tod Organspender:in zu werden.
Die Kampagne
Gegen den Tod Couture will auf diesem Weg das Thema Organspende wieder mehr in den öffentlichen Diskurs rücken und setzt sich für einen modernen, offenen Umgang mit der eigenen Sterblichkeit ein – insbesondere bei jungen Menschen. Dafür verbreitet die Kampagne ihre Message auch in den sozialen Medien unter dem Hashtag #GegenDenTod.

Nur mit deiner Unterschrift gilt das Shirt als echter Organspendeausweis. Foto: Presse Gegen den Tod Couture

Die Gesichter & Geschichten hinter der Kollektion

Die Gegen den Tod Couture- Kollektion umfasst mehr als 70 Einzelteile, darunter T-Shirts, Hoodies, Jacken und Accessoires. Entworfen wurden sie von den nachhaltig arbeitenden Fashion-Labels Anchorable, Ablüh Clothing, Andy Shop, Norvine, Kleinigkeit, Per Fines, The Dudes und Wemoto.

Gemein haben die Teile, dass sie einen Text zur Organspendeabsicht beinhalten. Da in Deutschland nicht gesetzlich vorgegeben ist, wie ein Organspendeausweis formal auszusehen hat, sind die Kleidungsstücke offiziell als Organspendeausweis gültig, sofern der oder die Träger:in das entsprechende Kleidungsstück unterschrieben hat.

Wenn dich die einzelnen Geschichten hinter der Kampagne interessieren, schau doch mal bei Sarah Schott (@pinguinkuh) vorbei, die mit 25 Jahren schon gegen Krebs kämpft und vor einem Jahr eine Organspende erhalten hat. Oder bei Hendrik Verst (@fitdad_hendrik), der dringend eine Organspende braucht, um weiterhin für seine zauberhafte Familie da sein zu können. Allein schon für die beiden lohnt es sich, zum Tag der Organspende einmal mehr über das Thema zu sprechen.

Warum der Tag der Organspende so wichtig ist

Gerade für junge Menschen ist die Auseinandersetzung mit der eigenen Sterblichkeit nichts, was man mal eben so auf einen Mittwochnachmittag legt. Aber: Wer sich dazu entschließt, Organspender:in zu werden und nach seinem Tod alle Organe zu spenden, kann damit potenziell sieben Leben retten. Sieben!

Pro Tag sterben drei Menschen auf der Warteliste. Jede Wartepatientin und jeder Wartepatient hat es verdient, dass sich ein Mensch mit dem Thema Organspende einmal auseinandersetzt.

Sarah Schott (25), hat vor einem Jahr eine Spenderlunge erhalten

Durch die Corona-Pandemie sind in den vergangen Monaten viele wichtige Themen in den Hintergrund geraten. So auch das Thema Organspende, stellt Prof. Matthias Anthuber, Leiter der Transplationschirurgie am Universitätsklinikum Augsburg, fest. „Unser Ziel ist es weiterhin, dass sich Bürgerinnen und Bürger nach umfassender Information und Aufklärung mit dem Thema und der Möglichkeit der Organspende beschäftigen„, so Anthuber. Die Gegen den Tod Couture– Kollektion ist eine tolle Erinnerung an uns alle, uns mit dem Thema zu beschäftigen.

Wenn du die Aktion unterstützen möchtest, kannst du die Kollektionsteile ab dem 5. Juni – dem Tag der Organspende – auf gegendentodcouture.de und in den
Onlineshops der beteiligten Designer:innen bestellen. Einen ‚einfachen‘ Organspendeausweis fürs Portemonnaie kannst du ganz einfach auf der Seite organspende-info.de beantragen.